Cocktailglas: Test & Vergleich » Top 5 in 2024

Cocktailglas Test

VG Wort

Unsere Vorgehensweise

18
recherchierte Produkte
19
Stunden investiert
11
recherchierte Studien
23
Kommentare gesammelt

Ein Cocktailglas, auch als Cocktailschale oder -kelch bezeichnet, ist ein speziell gestaltetes Glas, das zur Präsentation und zum Genuss von Cocktails verwendet wird. Es gibt verschiedene Arten von Cocktailgläsern, von denen jede für bestimmte Cocktailarten optimiert ist.

Cocktailgläser haben oft eine elegante und ansprechende Form, die das Getränk visuell ansprechend präsentiert. Einige der bekanntesten Cocktailgläser sind das Martini-Glas mit seinem konischen Design, das Margarita-Glas mit seiner schalenartigen Form und das Highball-Glas, das für Longdrinks wie Mojitos und Cuba Libres verwendet wird.

Die Wahl des richtigen Cocktailglases hängt von der Art des zubereiteten Cocktails ab, da die Glasform Einfluss auf das Aroma und den Geschmack des Getränks hat.

Cocktailgläser sind oft aus Glas oder Kristall gefertigt, um die Ästhetik zu betonen. Einige Varianten, wie das Hurricane-Glas oder das Collins-Glas, sind größer und eignen sich für Cocktails mit mehr Volumen und Eis.

Zusammenfassend bieten Cocktailgläser nicht nur eine praktische Möglichkeit, Cocktails zu servieren, sondern tragen auch zur Präsentation und zum Genuss bei, indem sie das Erscheinungsbild und den Geschmack des Getränks betonen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Cocktailgläser werden in verschiedenen Arten angeboten. Es handelt sich dabei um spezielle Gläser, die sich in ihrer Form unterscheiden und dadurch den Cocktail in seiner einzigartigen Besonderheit präsentieren. Auf den Geschmack hat es jedoch kaum Einfluss, welches Glas für einen Cocktail verwendet wird.
Cocktailgläser werden in den meisten Fällen als 2er, 4er oder 6er Set angeboten. Wenn Du nur für einen speziellen Anlass, zum Beispiel eine Cocktailparty Gläser benötigst und sonst keine Cocktails trinkst, kannst Du Dir dafür auch Cocktailgläser ausleihen. Außerdem kann ein Set ein schönes Geschenk für Cocktail-Liebhaber sein.
Zu den bekanntesten Cocktailgläser gehören das Martiniglas, das Hurricane-Glas und die verschiedenen Arten von Longdrinkgläsern, die eher schlicht gehalten sind. Die meisten Cocktailgläser lassen sich problemlos in der Spülmaschine reinigen oder sehr gut mit der Hand spülen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Cocktailgläser

Platz 1: Platinux Cocktailgläser 400ml (max. 470ml)

Das 6 teilige Set von Platinux enthält 400ml Cocktailgläser (Füllempfehlung). Das Gesamtvolumen der Gläser beläuft sich auf 470ml. Sie haben ein Durchmesser von 8cm und sind 19,5cm hoch. Die transparenten Gläser gibt es alternaiv mit farbigen Fuß. Zur Auswahl stehen, neben transparent, folgende Farben: rot, grün, blau, schwarz, pink, gelb, bunt. Die Gläser bestehen aus stabliem Pressglas und wiegen je 280g.

Platz 2: Villeroy und Boch Purismo Bar Cocktailglas, 2er-Set

Die Cocktailgläser von Villeroy und Boch kommen im 2er-Set daher. Das Zeitlose und elegante Design der Gläser, sorgt für exquisiten Genuss von Longdrinks und Cocktails aller Art. Durch die bauchige Form der Gläser, eignen sie sich zum Beispiel ideal für Piña Colada oder Erdbeer-Daiquiri. Dank des kurzen Halses punktet das Glas in der Haptik. Darüber hinaus sorgt die dünne Randstärke für ein angenehmes Trinkgefühl. Das hochwertige Kristallglas ist spülmaschinenfest und deshalb auch für den Dauereinsatz in der Gastronomie geeignet.

Platz 3: Spiegelau & Nachtmann, 4-teiliges Longdrink-Set

Das 4-teilige Longdrink-Set von Spiegelau & Nachtmann ermöglicht eine elegante Präsentation von Getränken und Cocktails aller Art. Dank ihres hohen Eigengewichts haben sie eine gute Standfestigkeit. Ideal für feuchtfröhliche Cocktailpartys oder besondere Abende. Die Gläser optimieren die Sinneseindrücke entfalten das volle Potenzial des Spirituosenaromas. Perfekt abgestimmt auf klassische Cocktails wie z.B. Mojito. Natürlich können auch diese Gläser problemlos in die Spülmaschine getan werden, ohne dabei an Glanz zu verlieren.

Platz 4: Stölzle Lausitz Gläser 465ml I Trinkgläser 6er Set

Der Hersteller Stölzle Lausitz ist bekannt für Qualität und Langlebigkeit. Die 465ml Trinkgläser kommen im praktischen 6er Set daher. Sie sind spülmaschinenfest und äußerst Bruchsicher. Diese schicken Universalgläser eignen sich nicht nur als Cocktailgläser, sondern auch als Wassergläser, Saftgläser oder Whiskey Gläser. Im Inneren sind sie Gold und von außen elegant schwarz. Die Trinkbecher aus Kristallglas haben einen handlichen Durchmesser von 8,5cm.

Platz 5: Sendez 6 Cocktailgläser Mix 480ml Hurricane Cocktailglas

Lust auf einen richtigen Eyecatcher? Die Cocktailgläser von Sendez sind in unterschiedlichen Farben erhältlich. Dabei ist allerdings nur der Fuß gefärbt. Der Hals und der Oberteil des Glases ist dagegen bei allen Gläsern transparent. In diesem Set sind 6 Cocktailgläser mit einem Volumen von jeweils ca. 480ml enthalten. Sie haben eine Höhe von ca. 19,7cm und einen Durchmesser von ca. 8,5cm. Zudem sind sie spülmaschinengeeignet. Hergestellt werden sie in der EU und bieten eine hochwertige Qualität.

Cocktailgläser bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Cocktailglas Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Cocktailgläser finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Wichtige Fragen & Antworten zu Cocktailgläsern

Einen Cocktail stilvoll zu genießen, gelingt Dir mit einem Cocktailglas. Gerade zur Happy Hour siehst Du in Bars viele verschiedene Gläserarten, in denen die köstlichen Mixgetränke serviert werden. Manche haben einen langen Stiel, andere sind hoch und zylinderförmig gestaltet und wieder andere kommen in einer bauchigen Form mit kurzem Stil daher oder bestehen aus Kupfer und erinnern an einen Becher. Es gibt allerdings auch kleine Gläser, genannte Tumbler mit einer weiten Öffnung, in denen die Farbe des Getränks besonders gut zu Geltung kommt und sich das Bouquet richtig entfalten kann. Wie Du siehst, gibt es für jeden Drink und jeden Cocktail genau das perfekte Cocktailglas.

Wie und wofür wird welches Cocktailglas genutzt?

Logischerweise werden Cocktailgläser immer dann eingesetzt, wenn Du einen Cocktail stilvoll und schön servieren möchtest. Die verschiedensten Arten von Cocktails lassen sich zum Beispiel in eine Hurricane-Glas oder einem Highball-Glas servieren. Im Gegensatz dazu stehen das Martiniglas und das Margarita-Glas. In diese beiden Gläser werden normalerweise keine anderen Arten an Cocktails eingefüllt. Im Prinzip hat das verwendete Glas keinen Einfluss auf den Geschmack des Cocktails. Die unterschiedlichen Formen der Gläser dienen also in erster Linie der Optik. Denn das Auge isst (trinkt) ja bekanntlich mit. Durch die unterschiedlichen Zubereitungsarten von Mixgetränken, die Du mit einem Shaker herstellst, kann sich allerdings das eine spezielle Glas besser eignen als das andere, gerade wenn Eiswürfel in den Cocktail oder Longdrink gehören.

Welche Arten von Cocktailgläsern gibt es?

Die Glasbranche entwickelt sich stetig weiter und kreative Köpfe sorgen dafür, dass immer neue Trinkgefäße auf den Markt kommen, die unterschiedliche Mixgetränke ins rechte Licht rücken. Obendrein ist bei manchen alkoholischen Getränken wichtig, dass sich das edle Bouquet richtig entfalten kann. Dazu benötigen Gläser eine spezielle Formgebung. Es kommen immer mehr Gläser auf den Markt, in denen Du Cocktails stilsicher und sehr selbstbewusst servieren kannst. Einige Arten stellen wird Dir nachfolgend vor:

Bewährt

Pokalglas – Vielen sind diese Cocktailgläser bekannt, weil darin nicht nur Cocktails, sondern auch Latte Macchiato, Wasser oder Limonade serviert wird. Sie werden aber auch zum Servieren von Longdrinks verwendet.

Tumbler – Hierbei handelt es sich um ein relativ kurzes Trinkglas, welches mit einem massiven Boden ausgestattet ist. Es gibt diese Gläser in einer schlichten Machart und genauso mit aufwendigem Schliff oder mit Verzierungen.

Collins-Glas – Es wird überwiegend den Collins-Cocktail und auch für Longdrinks verwendet. Das Cocktailglas ist einem Tumbler sehr ähnlich, verfügt aber über eine größere Füllmenge.

Hurricane-Glas – Dieses Cocktailglas mit seiner bauchigen Form und einem kleinen Fuß bietet viel Platz für köstliche Mixturen mit Alkohol und für Eiswürfel.

Elegant

Martini-Glas – Diese Cocktailgläser gehören zu den elegantesten. Sie sind trichterförmig gestaltet und haben einen Stil mit Standfuß. Jeder kenn sie von James Bond, der daraus immer einen Martini trinkt.

Cocktailschale – Mit ihrem eleganten Stiel werden sie als Schaumwein- beziehungsweise Sektschale genutzt, machen aber auch in Kombination mit einen Cocktail wie den Daiquiri eine sehr gute Figur.

Weinglas – Das Weinglas mit seinem eleganten, langen Stiel eignet sich hervorragend, um einen Hugo oder einen Aperol Spritz zu servieren. Besonders schön zur Geltung kommen die Drinks gerade in einer leicht eckigen Form.

Wo kannst Du Cocktailgläser kaufen?

Wenn Du Cocktailgläser kaufen möchtest, kannst Du Dich beim Händler vor Ort oder im Internet umsehen. Vor Ort bekommst Du Cocktailgläser in Kaufhäusern, beim Spirituosenhändler, in Fachgeschäften für Glasartikel  und mitunter sogar bei Discountern wie Lidl, Aldi & Co., wenn diese wieder einmal ein  temporäres Angebot haben. Auch im Großhandel oder in Baumärkten wie Obi und Bauhaus findest Du spezielle Cocktailgläser, um Deine selbst hergestellten Mixgetränke stilvoll zu servieren. Der Einzelhändler bietet Dir allerdings meist nur eine geringe Auswahl, die nur auf bestimmte Marken ausgelegt ist. Meist sind diese auch teurer, weil der Einzelhändler seine höheren Betriebskosten auf die Preise umlegt. Vor Ort bekommst Du Cocktailgläser in folgenden Geschäften:

  • WMF
  • Buttlers
  • Depot
  • Nanu Nana
  • Galeria Kaufhof

Bist Du auf der Suche nach einem umfassenden Angebot an Cocktailgläsern, kann das Internet eine sehr gute Alternative sein.

Warum solltest Du im Internet nach Cocktailgläsern schauen?

Im Internet findest Du zahlreiche Online-Shops und Händler, die Dir eine große Produkt- und Artenvielfalt präsentieren. Gleichzeitig kannst Du beim Onlineshopping von schönen Vorteilen profitieren. Dein neues Cocktailglas oder Glas-Set kannst Du in aller Ruhe aussuchen und die dazugehörigen Produktbeschreibungen genau studieren. Dafür brauchst Du noch nicht einmal die Couch zu verlassen und Dich an Ladenöffnungszeiten zu halten. Die Shops im Internet haben jeden Tag rund um die Uhr geöffnet. Die Produktbeschreibungen offerieren Dir, welche besonderen Eigenschaften und Qualität das jeweilige Cocktailglas hat.

Hast Du das passende Produkt gefunden, kannst Du den Kauf im Handumdrehen abschließen. Dafür bieten Dir die Online-Händler eine einfache Bestellabwicklung und zahlreiche Zahlarten, um das Einkaufserlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten. Danach brauchst Du Dich um nichts mehr zu kümmern, da der Händler die Ware meist versandkostenfrei direkt zu Dir nach Hause oder zur gewünschten Packstation liefert. Falls Dir das Cocktailglas aus irgendwelchen Gründen doch nicht gefällt, kannst Du es dem Händler zurückschicken. Anschließend bekommst Du den vollen Kaufpreis zurück. Folgende Online-Shops bieten Dir eine schöne Auswahl:

  • Amazon.de
  • Barstuff.de
  • Gastrokontor-Ludewig.de
  • Lieferando.de

Wie teuer sind Cocktailgläser?

Die Preise für Cocktailgläser sind sehr breit aufgestellt. Sie variieren stark in Qualität, dem verwendeten Material und der Glas-Art, die Du gerne kaufen möchtest. Natürlich steigt der Preis auch, je nach Anzahl der Gläser, die Du kaufen möchtest. Dennoch ist es lohnenswert, gleich ein Set zu kaufen, anstelle von einem einzelnen Cocktailglas. Gleich mehrere Cocktailgläser zu wählen ist sowieso sinnvoll, weil Du sicherlich nicht alleine Cocktails trinken wirst. Selbst gemachte Cocktails mit Freunden zusammen genießen macht auch viel mehr Spaß. Um Dir einen Überblick zu geben, mit welchen Preisen Du für ein bestimmtes Cocktailglas rechnen solltest, haben wir für Dich die üblichen Gläser in nachfolgender Tabelle zusammengefasst.

CocktailglasPreise
Highball-Glas12 bis 35 Euro
Hurricane-Glas16 bis 40 Euro
Margarita-Glas16 bis 50 Euro
Martiniglas18 bis 50 Euro
Tumbler14 bis 35 Euro

Sind alle Materialien bei Cocktailgläsern für jede Feier geeignet?

Du bekommst verschiedene Materialien bei Cocktailgläser.

Glas

Cocktailgläser aus Glas, die Du für einen günstigen Preis bekommen kannst, sind nicht zwangsläufig in einer minderen Qualität oder weniger lange haltbar. Gerade bei Gläsern geht es vor allen Dingen um den Aufwand des Glasblasens, der dahinter steckt. Stielgläser wie zum Beispiel ein Martiniglas, sind meist sehr dünnwandig. Das spricht für hohe Kunst und einen großen Aufwand. Diese Art von Glas wird erst durch den Stiel und Fuß perfekt. Wenn Du Deine Cocktailgläser auch als Wassergläser nutzen möchtest, ist ein Stielglas nicht die richtige Wahl. Dafür eignen sich möglicherweise gemusterte Zwiesel-Schott-Gläser besser.

Plastik

Wenn Du bei einer Feier kein echtes Glas verwenden möchtest, können Cocktailgläser aus Kunststoff eine Option sein. Sie bieten sich besonders bei besonders großen Partys an, da Du keinen Reinigungsaufwand hast. Nach der Benutzung werden sie einfach entsorgt. Manche Cocktailgläser aus Plastik lassen sich auch mehrfach verwenden. Vorteilhaft ist, dass sie nicht besonders schwer sind und so auch bei einer Zusammenkunft im Park mitgenommen werden können. Auch für eine Kinderparty sind sie gut geeignet, weil die Verletzungsgefahr gering ausfällt.

Bedenken solltest Du aber, dass Du damit viel Müll erzeugst. Dieser belastet wiederum die Umwelt. Wenn Du umweltbewusst bist, sind Cocktailgläser aus Plastik sicherlich keine Alternative für Dich.

Mit Deckel

Eine weitere Möglichkeit, um Cocktails auf einer Feier zu servieren, sind Cocktailgläser mit Deckel. Die Kombination aus dickwandigem Glas und einem Deckel machen sie zum perfekten Begleiter für Gartenpartys. Diese Modelle sind stabil und es kann nichts in den Cocktail hineinfliegen, weil dieser durch den Deckel geschützt ist. Manche Modelle gibt es auch mit Henkel, die ein wenig an einen Bierhumpen erinnern. Um der Bierhumpen-Optik aus dem Weg zu gehen, kannst Du auch auf Moscow Mule Becher zurückgreifen. Sie bestehen aus Kupfer und haben eine sehr attraktive Optik. In einem Moscow Mule Becher lässt sich auch sehr gut eine Caipirinha servieren.

Können Cocktailgläser auch ausgeliehen werden?

Natürlich hast Du auch die Möglichkeit, Cocktailgläser auszuleihen. Das ist aber nur sinnvoll, wenn Du eine größere Veranstaltung planst. Für einen Cocktailabend mit ein paar Freunden lohnt sich das nicht. Im Internet findest Du einige Firmen auch in Deiner Nähe, bei denen Du zum Beispiel für eine Hochzeit oder eine größere Veranstaltung Cocktailgläser ausleihen kannst.

Wie werden Cocktailgläser richtig gereinigt?

Bei der Reinigung kommt es ganz darauf an, welche Cocktailgläser Du besitzt. Manche Arten sind einfacher zu reinigen und können sogar in der Spülmaschine gesäubert werden. Hierbei ist aber Vorsicht geboten und unbedingt darauf zu achten, dass das Material auch spülmaschinengeeignet ist. Sollten die Gläser spülmaschinenfest sein, kannst Du sie ganz einfach mit allem anderen Geschirr in die Spülmaschine geben. Natürlich solltest Du schon vor dem Spülgang sicher gehen, dass die Gläser feste in der Spülmaschine fixiert sind, damit sie während der Reinigung nicht umkippen und zerbrechen.Wenn Du die Cocktailgläser mit der Hand spülen musst, weil Du keine Spülmaschine hast oder das Material nicht dafür geeignet ist, solltest Du die Gläser unter warmen Wasser und gegebenenfalls mit Spülmittel reinigen. Bei bestimmten Glasformen, bei denen die Form zu schmal ist, um mit der Hand bis zum Glasboden zu gelangen, greifst Du am besten zu einer Spülbürste, um jeden Winkel des Glases zu reinigen.

Wie bekommst Du einen Zuckerrand an Cocktailgläser?

Der Zuckerrand an Cocktailgläser wird auch Crustarand genannt und er gibt dem Cocktail den letzten Schliff. Wenn Du mit Freunden einen Cocktailabend veranstaltest, kannst Du diesen Zuckerrand am Glas ganz einfach selber machen und das Cocktailglas hübsch verzieren. Für die Herstellung des Crustarands am Cocktailglas brauchst Du:

  • Cocktailgläser
  • Eine kleine Schale
  • Etwas Saft, am besten Zitronen- oder Orangensaft
  • Zucker

Zuerst wird der Glasrand befeuchtet. Dafür füllst Du am besten etwas Saft in eine Schüssel und stellst das Cocktailglas mit der Öffnung nach unten in die Schüssel. Der Rand sollte nur so weit im Saft eingetaucht werden, wie der Zuckerrand reichen soll. Anschließend nimmst Du das Glas aus dem Saft und gibst es in die Schüssel mit Zucker. Damit dieser überall hingelangt und am Rand flächendeckend kleben bleibt, solltest Du das Glas ein wenig drehen. Nach dem Herausnehmen kannst Du durch vorsichtiges Klopfen auf das Glas überschüssigen Zucker entfernen.Bevor Du den Cocktail in das Glas gibst, solltest Du einen Moment warten, bis der Zuckerrand angetrocknet ist und nicht direkt wieder kaputt geht. Um den Cocktail mit Zuckerrand noch ansprechender zu gestalten, kannst Du den weißen Zucker mit Lebensmittelfarbe einfärben. Ebenso kannst Du anstelle von weißem auch braunen Zucker, Schokoladenraspeln, Kokosflocken oder Salz verwenden.

Welche Hersteller sind bei Cocktailgläsern besonders beliebt?

Es gibt zahlreiche Hersteller und Marken, die Cocktailgläser im Programm haben. Besonders beliebt bei Feinschmeckern und Gourmets sind mundgeblasene Cocktailgläser aus einer Glasmanufaktur. Die Glashütte Limburg oder die Glasmanufaktur Harzkristall stellt zum Beispiel exklusive und hochpreisige Cocktailgläser her. Zu den beliebten Marken und Herstellern zählen Ritzenhoff und Villeroy & Boch. Ebenfalls beliebt sind Cocktailgläser von:

  • Spiegelau & Nachtmann
  • Leonardo
  • Libbey
  • Rosenthal
  • Luminarc

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Cocktailgläser passen am besten zu Dir?

Bei der großen Auswahl an Cocktailgläsern kann schnell der Überblick verloren gehen und es besonders schwer fallen, das beste Cocktailglas zu finden, welches genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Grundsätzlich lassen sich Cocktailgläser aber in zwei Kategorien unterteilen. Zum einen gibt es Stielgläser und zum anderen bekommst Du Bechergläser. Darüber hinaus werden Dir auch spezielle Trinkgefäße für Cocktails angeboten. Innerhalb dieser Kategorie findest Du unzählige verschiedene Arten. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, zeigen wir Dir, welche Arten von Cocktailgläsern es gibt und welche Vor- und Nachteile sie mitbringen. Du bekommst:

  • Stilgläser
  • Bechergläser
  • Highball-Glas
  • Hurricane-Glas
  • Margarita-Glas
  • Martiniglas
  • Tumbler
  • Pokal-Glas
  • Collins-Glas
  • Weinglas

Stiel- und Bechergläser stellen wir Dir jetzt erst einmal näher vor, bevor wir auf die speziellen Cocktailgläser näher eingehen.

Cocktails sollten immer gut gekühlt sein – daher auch die Zutaten wie Spirituosen und Säfte stets gut vorkühlen.
Am besten, nicht zu kaltes Eis (direkt aus dem Eisfach) verwenden, da temperiertes Eis schneller kühlt… woraus man keine Religion machen sollte 😉
Sekt, Champagner, Soda- oder Mineralwasser, werden wie alle anderen kohlensäurehaltigen Getränke, nie geschüttelt oder gemixt, sondern immer nur aufgegossen.


Was zeichnet ein Stielglas aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Stielgläser bestehen aus einem Fuß, einem Stiel und einer Schale, die oben auf dem Stiel thront. Die bekanntesten Stielgläser sind Martinigläser und Cocktailschalen. Weitere Modelle sind unter anderem Margarita-Gläser, Ballongläser, genauso wie Cognacschwenker und Fancygläser, die auch zu dieser Kategorie gehören.Cocktailschalen: Dabei handelt es sich um eine gewölbte Schale, die auf einem Stiel befestigt ist. Die Cocktailschale kommt überwiegend zum Servieren von Softdrinks zum Einsatz. Die meisten Modelle haben ein Fassungsvermögen von gut 100 Milliliter, es gibt aber auch Gläser, in die mehr als 200 Milliliter hinein passen. Cocktailschalen aus den 1950er-Jahren haben teilweise sogar ein kleineres Fassungsvermögen.Martiniglas: Dieses Glas ist eine spezielle Form der Cocktailschale, die in den 1930er-Jahren und bis heute immer noch zu finden ist. Bezeichnend für ein Martiniglas sind der lange Stiel und eine Schale in Trichterform. Die typische Größe entspricht einem Martini Cocktail und ist daher auf ein Fassungsvermögen von 150 bis 200 Milliliter ausgelegt.

Vorteile

  • Optisch ansprechend
  • Für gemäßigten Alkoholverzehr geeignet
  • Versprühen Eleganz
  • Verleihen Bar-Feeling

Nachteile

  • Geringes Fassungsvermögen
  • Kein vielfältiger Einsatz
  • Nicht besonders pflegeleicht

Was zeichnet Bechergläser aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Bechergläser sind die perfekten Trinkgefäße für Cocktails, die mit Eiswürfeln serviert werden. Die Formgebung und Größe kann sehr stark variieren, beginnen von kleinen sogenannten Shots, die gerade einmal zwei bis vier Zentiliter fassen, bis hin zu Longdrink-Gläsern, mit einem Fassungsvermögen bis über 300 Milliliter. Zu den Bechergläsern gehören ebenfalls Bowle-Gläser, Punschgläser oder Henkelbecher.

Vorteile

  • Großes Fassungsvermögen
  • Für Cocktails mit Eis ideal
  • In verschiedenen Macharten erhältlich
  • Vielseitig einsetzbar
  • Je nach Form einfach zu reinigen

Nachteile

  • Oftmals schwer
  • Meist nicht so elegant
  • Große Qualitätsunterschiede

Was zeichnet ein Highball-Glas aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Das Highball-Glas ist eher bekannt als ein einfaches Longdrink-Glas und gehört zu den Klassikern unter den Cocktailgläsern. Die Gläser werden zum Servieren von einem Cocktail nicht dekoriert, allerdings kann an den Rand eine Zitronen- oder Orangenscheibe gesteckt werden. Beliebte Cocktails, die in Highball-Gläsern serviert werden sind Gin Tonic, Cuba Libre oder Mojito. Das schlichte Design eignet sich aber hervorragend für viele andere Drinks. Der verstärkte Boden schützt das Glas davor umzukippen. In der Standardgröße fassen diese Cocktailgläser um die 200 bis 250 Milliliter.

Vorteile

  • Vielseitig verwendbar
  • Leicht zu reinigen
  • Klassisch

Nachteile

  • Kein besonderes Design

Was zeichnet ein Hurricane-Glas aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Das Hurricane-Glas ist ein bauchiges Glas mit einem Fassungsvermögen von 300 Milliliter und mehr. Sie haben einen kurzen Stiel, der mitunter eingefärbt sein kann. Dadurch bekommen die Gläser eine ganz besondere Optik. Durch ihre Größe bieten sie Platz für Eiswürfel und große Mixgetränke. Neben dem Hurricane-Cocktail werden darin zum Beispiel auch Singapore Sling und Pina Colada serviert.

Vorteile

  • Vielseitig verwendbar
  • Ansprechende Optik
  • Schickes Design
  • Gibt es mit eingefärbtem Fuß

Nachteile

  • Durch schmalere Öffnung schwieriger zu reinigen

Was zeichnet ein Margarita-Glas aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Das Glas kommt bekanntermaßen für das Servieren einer Margarita zum Einsatz. Das Fassungsvermögen liegt bei etwa 60 bis 100 Milliliter. Klassischerweise wird der Cocktail ohne Eiswürfel und mit einem Salzrand serviert. Für andere Cocktails ist das Glas zu klein gestaltet.

Vorteile

  • Schickes Design
  • Einfache Reinigung
  • Sehr stilvoll

Nachteile

  • Geringes Fassungsvermögen
  • Nicht vielseitig verwendbar

Was zeichnet ein Martini-Glas aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Ob Cosmopolitan, Daiquiri, Manhattan oder eben Martini — in diesem Glas kannst Du zahlreiche Cocktails servieren. Die Form des Martiniglases bietet ein Fassungsvermögen von 150 bis 200 Milliliter. Oftmals wird der Drink in einem Martiniglas noch verziert, aber niemals mit Eis oder einem Strohhalm zubereitet. Das Martiniglas zählt zu den elegantesten Gläsern überhaupt, weil es über eine trichterförmige Trinkschale und einen langen Stiel verfügt. Am besten hältst Du dieses Glas am Stiel, damit der Drink durch Deine Körperwärme nicht zu schnell seine optimale Temperatur verliert.

Vorteile

  • Edles, elegantes Design
  • Vielseitig verwendbar
  • Leichte Reinigung

Nachteile

  • Hauptsächlich für Martini-Cocktails
  • Geringes Fassungsvermögen

Was zeichnet ein Tumbler-Glas aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Das Tumbler-Glas ist ein schickes Modell im Old Fashion Style, welches vorwiegend für Whiskey on the Rocks verwendet. Für gewöhnlich werden bis zu 6 Zentiliter in ein solches Glas gegeben. Durch den massiven Boden sehen die Gläser sehr stabil aus. Die geraden Wände erlauben, dass sich die einzigartigen Aromen des Whiskys voll entfalten können.

Vorteile

  • Einfaches, schlichtes Design
  • Gerade, kurze Form
  • Leichte Reinigung

Nachteile

  • Nicht vielseitig verwendbar

Was zeichnet das Pokal-Glas aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Viele kennen diese Pokal-Gläser auch als Glas für alkoholfreie Getränke wie Wasser oder Limonade und sind Dir sicherlich auch schon bei Latte Macchiato oder Milchkaffee begegnet. Sie sind aber auch sehr gut als Longdrink-Glas verwendbar. Durch die Dicke des Glases ist es sehr robust und es lässt sich bei Dir zu Hause oder im Restaurant sehr gut einsetzen. Als Cocktailglas ist es ideal für große Portionen und hat ein wenig Ähnlichkeit mit einem Longdrink-Glas. Umrühren kannst Du darin ohne Vorsichtsmaßnahmen und für Eiswürfel ist darin auch genug Platz. Die Gläser eignen sich sehr gut, um darin eine Caipirinha zu servieren.

Vorteile

  • Vielseitig einsetzbar
  • Können auch für Heißgetränke verwendet werden
  • Sehr stabil und robust
  • Schwere Qualität
  • Einfache Reinigung

Nachteile

  • Große Qualitätsunterschiede
  • Nicht immer für die Spülmaschine geeignet

Was zeichnet ein Collins-Glas aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Ein Collins-Glas ist nicht nur für Collins-Cocktails, sondern vielseitig auch für andere Mixgetränke beziehungsweise Longdrinks verwendbar. Die Glassorte ist ähnlich wie ein Tumbler-Glas gestaltet, bietet allerdings ein größeres Fassungsvermögen von etwa 200 Milliliter.

Vorteile

  • Elegante Form
  • Vielseitig verwendbar
  • Mit stabilem Boden
  • Einfache Reinigung

Nachteile

  • Dünneres Glas
  • Kann leichter zerbrechen
  • Müssen vorsichtig gereinigt werden

Was zeichnet Weingläser aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Weingläser sind ideal, wenn Du Deinen Gästen einen Hugo oder einen Aperol Spritz servieren möchtest. Durch ihren langen Stiel und die Kelchform, die nach oben hin schmaler zusammenläuft, versprühen die Gläser einen eleganten Charme. Du kannst die Weingläser am Stiel anfassen und sehr gut halten. So bekommst Du keine kalten Finger und Dein Drink bleibt länger angenehm kühl.

Vorteile

  • Elegante Formgebung
  • Ansprechendes Design
  • Vielseitig verwendbar
  • Zarte Gestaltung
  • Hochwertig

Nachteile

  • Bestehen aus dünnem Glas
  • Können leicht zerbrechen
  • Je nach Qualität recht teuer

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Cocktailgläser miteinander vergleichen?

Bei Deiner Kaufentscheidung gibt es einiges zu beachten. Denn je nach Art werden die Cocktailgläser anders eingesetzt. Dadurch fällt es nicht besonders leicht, einzelne Modelle gegenüberzustellen und zu bewerten. Allerdings gibt es einige Faktoren, anhand derer Dir das Vergleichen einzelner Cocktailgläser gelingt. Zusammengefasst sind das die folgenden Faktoren:

  • Material
  • Anwendungen
  • Größe
  • Reinigungseigenschaften
  • Menge

Material

Die meisten Cocktailgläser werden aus Glas gefertigt. Glas ist aber nicht gleich Glas wie sich schnell bei häufigem Gebrauch herausstellt. Du findest hauchdünnes Glas, dickes Glas und qualitativ minderwertiges Glas, dass beim Reinigen in der Spülmaschine einen Grauschleier bekommt. In der Regel werden Cocktailgläser aus Natronkalkglas oder Kristallglas gefertigt, wobei letzteres hochwertiger ist.

Ebenfalls gibt es Cocktailgläser aus Kunststoff und sogenannten Moscow Mules Becher aus Kupfer.

Bei Deiner Kaufentscheidung solltest Du auf jeden Fall ein Material wählen, welches sich bedenkenlos in der Spülmaschine reinigen lässt. Ebenfalls ist eine gewisse Bruchbeständigkeit sicherlich auch interessant. Wichtig ist zudem, dass das Glas sowohl in leeren, als auch in vollem Zustand eine gute Standfestigkeit vorweist. So kann auch mal gegen den Tisch gestoßen werden, ohne dass Deine Cocktailgläser gleich umkippen und der köstliche Cocktail über den Tisch läuft. Wenn Cocktailgläser nach dem Kauf einen Sprung haben oder einen Riss vorweisen, ist essentiell, dass Du dieses Glas sofort entsorgst. Ansonsten steigt das Verletzungsrisiko deutlich, dass sich die Person, die aus diesem Glas trinkt, böse verletzt.

Cocktaiglas Arten
Cocktailgläser werden in verschiedenen Arten angeboten

Anwendung

Grundsätzlich bestimmt der Cocktail, welches Glas Du für ihn verwendest. Je nach Art des Cocktails, werden auch anderen beziehungsweise verschiedene Cocktailgläser benötigt. Dementsprechend variiert auch die Art des Glases stark, weshalb Du meist mit einer Art nicht umfänglich ausgestattet bist, wenn Du viele verschiedene Cocktails servieren möchtest. In ein Highball-Glas füllst Du traditionell eher Longdrinks. Ab und zu bekommst Du aber darin auch einen Mojito serviert, sodass Du Deine Highball-Gläser auch für andere Getränke verwenden kannst. Auch Hurricane-Gläser sind vielseitig verwendbar.Martinigläser sind im Gegensatz dazu meist nur für einen Martini geeignet, weil sich auch nicht das Fassungsvermögen für andere Cocktails bereitstellen. Ebenfalls gibt es das Margarita-Glas, in dem traditionell nur eine Margarita serviert wird. Natürlich kannst Du in einem Martiniglas oder Margarita-Glas auch andere Cocktails servieren. Tumbler sind die perfekten Gläser für Whiskey und andere härtere Spirituosen on the Rocks oder ohne Eis, weil diese darin richtig atmen und ihre Aromen entfalten können. Tumbler aus Kupfer werden für einen Moscow Mule eingesetzt. Die Tumbler werden nicht für aufregend bunte Cocktails verwendet.

Christbaumstaender Gewicht Material

Christbaumständer

Ein Christbaumständer besteht in der Regel aus einer Basis mit verstellbaren Halterungen oder Klammern, die den Baum an Ort und Stelle fixieren und gleichzeitig Wasser für die Baumwurzeln bereitstellen können. Es gibt verschiedene Arten von Christbaumständern, darunter traditionelle Modelle mit Schrauben oder Klemmen, die den Baum in Position halten, sowie modernere Modelle mit Hebel- oder… ... weiterlesen

Größe

Die vielen verschiedenen Cocktails werden natürlich aus einer unterschiedlichen Menge Alkohol und Mischgetränken zusammengefügt und im Shaker ordentlich geschüttelt, damit sich eine gute Mixtur ergibt. Nachfolgend haben wir für Dich die unterschiedlichen Fassungsvermögen der gängigen Cocktailgläser in Zentiliter aufgelistet, damit Du Dir einen Überblick verschaffen kannst:

CocktailgläserFassungsvermögen
Highball-Glasbis zu 30 Zentiliter
Hurricane-Glasbis zu 30 Zentiliter
Margarita-Glasbis zu 10 Zentiliter
Martiniglasbis zu 15 Zentiliter
Tumblerbis zu 6 Zentiliter

Bei den angegebenen Fassungsvermögen handelt es sich um Standardwerte für Cocktailgläser. Wenn Du Getränke außerhalb dieser Fassungsvermögen mixen möchtest, solltest Du unbedingt auf das Volumen der Gläser achten.

Reinigungseigenschaften

Ein wichtiges Kaufkriterium ist eine einfache Reinigung. Die meisten Cocktailgläser lassen sich ganz bequem in der Spülmaschine reinigen, wenn sie aus hochwertigen Materialien beziehungsweise Glas gefertigt sind. Ob Du das ausgesuchte Cocktailglas mit der Hand spülen musst oder einfach in die Spülmaschine geben kannst, erfährst Du aus den jeweiligen Produktbeschreibungen.

Menge

Natürlich kannst Du ein einzelnes Cocktailglas kaufen. Doch sicherlich wirst Du Dir köstliche Cocktails nicht alleine zubereiten. Dafür ist der Aufwand viel zu groß. So sehen das auch die verschiedenen Marken und Hersteller, weshalb Du meist Cocktailgläser im Set bekommst. Du hast die Wahl zwischen 2er, 4er, 6er oder sogar 12er Sets. Gerade die größeren Sets sind besonders praktisch, weil Du so gleich mit mehreren Freunden zusammen Deine ganz persönlichen Cocktail-Kreationen im stilvollen Glas genießen kannst, welches perfekt zum jeweiligen Cocktail passt.

Cocktailglas Mocktails
Zu den bekanntesten Cocktailgläser gehören das Martiniglas, das Hurricane-Glas und die verschiedenen Arten von Longdrinkgläsern, die eher schlicht gehalten sind

Wissenswertes über Cocktailgläser – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Cocktailglas-Test durchgeführt?

Potenzielle Käufer bevorzugen gut recherchierte Artikel und ausführliche, transparente Testberichte mit wichtigen Referenzwerten, die sie in die Kaufentscheidung einfließen lassen können. Sie dienen zum Selektieren der angebotenen Auswahl und helfen dabei, genau das geeignete Produkt zu finden. Bisher hat die Stiftung Warentest noch keinen Cocktailglas-Test durchgeführt. Auch bei Öko Test, Konsument.at oder k-Tipp.ch gibt es zu Cocktailgläser keinen Testbericht.Allerdings haben sich die Experten von Stiftung Warentest mit der Spülmaschinentauglichkeit von Trinkgläsern beschäftigt. Die Untersuchung, die 2004 durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass bei einigen Gläsern eine Linienkorrosion entsteht. Die Gläser von Herstellern und Marken wie Rosenthal oder Schott Zwiesel halten das, was sie versprechen. Günstige Cocktailgläser kaufen ist mitunter nicht immer die beste Idee, wenn Du lange Freude an ihnen haben möchtest.

Gibt es EU-Richtlinien, Maßgaben und Anordnungen zu Cocktailgläsern?

Es gibt zahlreiche EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften und Anordnungen, die zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen. Festgelegt sind sie in den beiden EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. Nicht für alle Produkte gibt es ausformulierte Maßgaben. Fehlen explizite Rechtsvorschriften und Anordnungen, gelten die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien.Es gibt zudem Richtlinien und Anordnungen, die sich nicht auf ein spezielles Produkt, sondern auf die Materialien beziehen, aus denen sie gefertigt sind. Diese dürfen keine Schadstoffe oder Weichmacher enthalten, wenn sie direkt mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Möchtest Du Dir Cocktailgläser kaufen, solltest Du auf Hochwertigkeit achten und nach Zertifikaten schauen. So bist Du auf der sicheren Seite, dass es sich um ein gutes und hochwertiges Produkt handelt, dass Dich lange mit einer schönen und ansprechenden Optik und Nutzbarkeit begleitet.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.rezepte-cocktails.de/tipps.html
  • https://www.bargastro.de/gekuehlte-cocktailglaeser/
  • https://cocktails-selber-machen.com/tipps-und-tricks/

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/barkeeper-der-zwei-aromatisierte-cocktails-serviert-3084623/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/zwei-braune-flussigkeit-in-klaren-trinkglasern-2789328/
  • https://pixabay.com/de/photos/cocktails-und-mocktails-alkohol-7235137/