Lichterkette: Test & Vergleich » Top 5 in 2024

Lichterkette Test

VG Wort

Unsere Vorgehensweise

19
recherchierte Produkte
31
Stunden investiert
13
recherchierte Studien
59
Kommentare gesammelt

Eine Lichterkette ist eine dekorative Beleuchtungsoption, bei der eine Reihe von kleinen Lampen, oft LEDs, an einem dünnen Kabel oder Draht angebracht sind. Sie werden häufig für dekorative Zwecke verwendet, um Innenräume, Terrassen, Gärten oder Veranstaltungen zu verschönern.

Lichterketten sind in verschiedenen Längen, Farben und Designs erhältlich. Sie können warmes oder kühles Licht erzeugen und in verschiedenen Formen wie Sternen, Herzen oder klassischen Glühbirnen kommen. Sie können auf vielfältige Weise verwendet werden, um eine festliche Atmosphäre zu schaffen, sei es bei Partys, Hochzeiten oder einfach als gemütliche Beleuchtung im Wohnraum.

Moderne Lichterketten sind oft energieeffizient und haben eine lange Lebensdauer. Sie können drinnen oder draußen verwendet werden und bieten vielfältige Möglichkeiten, kreativ zu werden und Räume auf individuelle Weise zu gestalten.

Beim Kauf einer Lichterkette sollte man auf die Länge, die Energiequelle (batteriebetrieben oder mit Stecker), die Qualität der Lichter und die Verwendungsmöglichkeiten achten. Eine Lichterkette kann dazu beitragen, eine gemütliche und einladende Atmosphäre in jedem Raum oder im Freien zu schaffen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eine Lichterkette setzt nicht nur zur Weihnachtszeit besonders festliche Akzente. Vielmehr bieten Dir die schmückenden Elemente das gesamte Jahr über unzählige Möglichkeiten, Dein Haus oder Deinen Outdoor-Bereich innovativ und ausgefallen zu illuminieren. Eine Lichterkette für den Außenbereich muss explizit für eine derartige Verwendung gekennzeichnet sein.
Handelsübliche Lichterketten werden meist über ein Netzkabel, mit Batterien oder durch Solarenergie betrieben. Die Vielzahl der Ausführungen besteht mittlerweile aus LED, da sie deutlich umweltfreundlicher und sparsamer im Verbrauch als ihre Pendants anderen Leuchtmitteln.
Die Auswahl an unterschiedlichen Lichterketten und deren Varianten ist äußerst umfangreich. Damit Du das exzellente Lichtszenario unbeschwert genießen kannst, solltest Du unbedingt beachten, dass die Produkte sowohl mit einem CE- oder VDE-Zeichen sowie dem GS-Siegel ausgestattet sind. Diese Zertifikate belegen, dass Deine neue Errungenschaft den gesetzlichen Anforderungen entspricht und gefahrlos verwendet werden kann.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Lichterketten

Platz 1: [220 LED] Lichterkette, 25M 8 Modi lichterkette außen

Die Lichterkette der Marke Lezonic ist ganze 25 Meter lang und ist mit 220 LEDs bestückt. Acht Modis sorgen für reichlich Variität. Weil diese Lichterkette wasserdicht ist, kann sie auch problemlos im Außenbereich aufgehangen werden. Für mehr Komfort ist die Kette mit einem Remote-Timer ausgestattet, wodurch sich die Kette, wenn erwünscht, automatisch nach einer gewissen Zeit abschaltet. Dadurch das sich im Inneren der Lichterkette ein zusätzlicher Kupferdraht befindet, ist der Strom stabiler und die Helligkeit gleichmäßiger und weicher.

Platz 2: Yizhet Lichtervorhang 3x3m LED Lichterkette

Bei diesem Produkt handelt es um ein Lichtervorhang bestehend aus mehreren Lichterketten. Der Vorhang ist 3×3 Meter groß und hat ebenfalls 8 unterschiedliche Modis. Sie ist auch nach IP65 wasserdicht und kann deshalb auch im Außenbereich aufgehangen werden. Der Lichtervorhang ist mit insgesamt 300 warmweißen LEDs bestückt, die über USB betrieben und eine Fernbedienung gesteuert werden.

Platz 3: [120 LED] Lichterkette Kugel, 15M 8 Modi und Merk Funktion

Die Lichterkette von Augone ist mit 120 kleinen LEDs bestückt und insgesamt 15 Meter lang. Die integrierte Merk-Funktion sorgt dafür, dass der zuletzt gewählte Modus gespeichert wird. Über die mitgelieferte Fernbedienung kann die Lichterkette einfach gesteuert werden. Aber auch die integrierte Timer-Funktion ist sehr hilfreich. Die Kette ist nach IP65 wasserdicht, der Stecker hat jedoch nur eine IP44 Zertifizierung, weshalb dieser besser vor Feuchtigkeit geschützt werden sollte.

Platz 4: 2 Stück LED Lichterkette, 120LED 12M

In diesem Set sind zwei Lichterketten der Marke Augone enthalten. Diese neue aktualisierte Version ist mit 120 superhellen LED Leuchten ausgestattet und hat insgesamt eine Länge von 12 Metern und das Anschlusskabel ist ungefähr 90cm lang. Angeschlossen wird die Lichterkette über einen USB-Anschluss, wodurch sie auch einfachb über eine herkömliche USB-Powerbank betrieben werden kann. Sie wird mit 3,5 V bis 5,0 V Niederspannung betrieben.

Platz 5: Govee 15m Smart WiFi RGBIC warmweiße Lichterketten mit 15 LED Glühbirnen

Wasserdichte LED Lampen

Glühbirnen aus Kunststoffmaterial können dafür sorgen, dass die Lichterketten für die Terrasse langlebiger sind. Sie brechen nicht leicht, wenn sie im Wind oder Schneetag fallen gelassen oder herumgeweht werden.

Freihändige Sprachsteuerung

Verwenden Sie einfache Sprachbefehle mit Alexa oder Google Assistant, um Ihre Smart Outdoor led Lichterkette ein- und auszuschalten, den Modus zu ändern oder die Helligkeit anzupassen.

Lichterketten bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Lichterkette Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Lichterketten finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Wichtige Fragen & Antworten zu Lichterketten

Sobald die Dämmerung einbricht oder die Tage in der dunklen Jahreszeit schnell kürzer werden, haben Lichterketten Hochsaison. Die leuchtenden Dekorationselemente hängen in Wohnräumen, Gärten und Pflanzen, auf Terrassen und Balkonen, an Fenstern und Fassaden – und natürlich auch am Weihnachtsbaum. Vielerorts tauchen sie ganze Stadtviertel in ein wohliges Licht und setzen ganz besondere Akzente. Sobald Du ebenfalls das stimmungsvolle Lichtspiel in Deiner Umgebung genießen möchtest, wäre eine Lichterkette sicherlich das perfekte Gestaltungselement. So zauberst Du für Deine Familie und Freunde ein beeindruckendes Szenario mit einem außergewöhnlichen Flair.

Der nachfolgende Ratgeber informiert detailliert über die unterschiedlichen Arten von Lichterketten und gibt Auskunft über den richtigen Umgang mit den Produkten. Wir erläutern Dir die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten und gehen auf die Vorteile und Schwächen der jeweiligen Ausführungen ein. Du erfährst, woran Du sichere und geprüfte Lichterketten erkennen kannst und welche Energie sie für eine ordnungsgemäße Funktion benötigen. Wir beantworten wichtige Fragen rund um diesen Themenkomplex und nennen die Kriterien, die Du beim Kauf berücksichtigen solltest. Mit unseren nützlichen Tipps kannst Du Dich optimal vorbereitet auf die Suche nach einer Lichterkette begeben, die explizit zu Dir passt.

Was ist eine Lichterkette?

Eine Lichterkette verfügt über eine perfekt aufeinander abgestimmte Anzahl an Leuchtmitteln, die allesamt an einem Kabel, dem sogenannten Träger, aufgereiht sind. Unter energetischen und ökologischen Gesichtspunkten kommen in der heutigen Zeit meist LED zum Einsatz, wobei aber auch Modelle mit klassischen oder bunten Glühbirnen, die Du möglicherweise von einer Gartenparty kennst, ebenfalls erhältlich sind.

Welche Vorteile bietet Dir eine Lichterkette?

>>> Vielfältige Auswahlmöglichkeiten>>> Nahezu uneingeschränkte Einsatzmöglichkeiten>>> Dekorative und optisch beeindruckende Gestaltungselemente>>> Unterschiedliche Farbauswahl>>> Mit diversen Features für einen höheren Komfort erhältlich>>> Hohes Maß an Langlebigkeit und Einsparpotenzial bei LED-Ausführungen>>> Unkompliziertes Anbringen>>> Vergleichbar preiswerte Anschaffung

Welche unterschiedlichen Arten der Stromversorgung für eine Lichterkette gibt es?

Wenn es um die Stromversorgung Deiner neuen Lichterkette geht, kannst Du Dich individuell für drei verschiedene Optionen entscheiden:

  • Strombetriebene Lichterkette
  • Solarbetriebene Lichterkette
  • Batteriebetriebene Lichterkette

Die strombetriebene Lichterkette: Eine strombetriebene Lichterkette kannst Du schnell in Betrieb nehmen und überall in der Nähe einer Steckdose drapieren. Achte daher darauf, dass das Anschlusskabel ausreichend lang ist, um eine Stromverbindung herzustellen. Andernfalls verfügst Du über die Möglichkeit, Deine neue Errungenschaft mittels eines Verlängerungskabels mit der nötigen Power zu versorgen. Planst Du einen Einsatz im Außenbereich, müssen sowohl die Lichterkette, deren Anschlusskabel als auch die Verlängerung explizit dafür geeignet sein. Ansonsten kann es zu einem lebensbedrohlichen Stromschlag und zu irreparablen Schäden an dem schmuckvollen Dekorationselement kommen. Für ein Plus an Sicherheit sorgt zudem ein Transformator, der einen konventionellen Stromfluss von 230 Volt auf 24 Volt herunterregelt. Dieses ist insbesondere dann zu empfehlen, wenn sich Kinder in der Nähe aufhalten, die durchaus gerne einmal ein wenig mit der Lichterkette experimentieren möchten. Darüber hinaus gilt es auch die Stromkosten im Auge zu behalten. Hier sind LED-Lichterketten ihren mit herkömmlichen Glühbirnen ausgestatteten Pendants klar im Vorteil.

Die solarbetriebene Lichterkette: Einen völlig kostenlosen Betrieb im Outdoor-Bereich gewähren solarbetriebene Lichterketten. Diese werden mit der Kraft der Sonne über ein entsprechendes Paneel mit der nötigen Energie versorgt. Ein verbauter Akku speichert die dabei erzeugte Power, gibt diese in Form von Licht bei einsetzender Dämmerung an die Umgebung ab und sorgt so dafür, dass die Lämpchen zu leuchten beginnen. Die Leuchtdauer ist von der Ladekapazität des Akkumulators abhängig – durchschnittlich sorgen Solar-Lichterketten eine ganze Nacht lang für eine intensive Leuchtkraft. Allerdings solltest Du auf die Auswahl eines geeigneten Standortes achten. Wird Dein neues Modell nicht mit ausreichend Sonnenlicht versorgt, genießt Du das leuchtende Szenario nur für eine kurze Zeit – oder es funktioniert schlimmstenfalls überhaupt nicht.

Die batteriebetriebene Lichterkette: Kabellos und auf Knopfdruck einsatzbereit – das sind sicherlich die größten Vorzüge batteriebetriebener Lichterketten. Bei derartigen Produkten benötigst Du keine externe Stromquelle und musst auch nicht auf einen sonnigen Standort achten. So bist Du in puncto Einsatzort sehr flexibel und kannst die schicken Deko-Elemente an jedem Ort individuell verwenden. Auch hinsichtlich der Leuchtkraft stehen sie den solar- oder strombetriebenen Modellen in nichts nach. Fakt ist es allerdings, dass nach einiger Zeit die Leistung der Batterien nachlässt. Um einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen, raten wir Dir, Akkus zu nutzen. Ansonsten produzierst Du jede Menge Sondermüll, der sicherlich wenig umweltförderlich ist. Zudem sparst Du mit den wieder aufladbaren Batterien jede Menge Euros. Der etwas höhere Einkaufspreis amortisiert sich bereits nach wenigen Wochen.

Welche Einsatzbereiche eignen sich für Deine Lichterkette?

Da es Lichterketten sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich gibt, genießt Du eine nahezu grenzenlose Gestaltungsfreiheit. Als funkelnde Dekoration an Tannenbäumen oder als heimelige Weihnachtsbeleuchtung an den Fenstern sind sie für viele Menschen unverzichtbar. Doch die kleinen Lämpchen dienen nicht nur dazu, eine weihnachtliche Stimmung zu verbreiten.

Lichterketten als tolle Dekorationselemente im Haus: Lichterketten eignen sich aufgrund ihrer meist geringen Leuchtkraft nicht dazu, einen Raum vollständig auszuleuchten. Allerdings kannst Du in Deiner Wohnung außergewöhnliche Akzente setzen und schnell eine gemütliche Stimmung erschaffen. So inszenierst Du mit einer warmweiß strahlenden Lichterkette einzelne Möbel und bringst auch Accessoires besonders schön zur Geltung. Gleiches klappt auch bei an der Wand montierten Regalen oder Bildern. Die indirekte Beleuchtung unterstreicht die ansprechende Optik, sodass die dezent beleuchteten Gegenstände an Ausdruckskraft gewinnen. Ein besonders beliebter Ort ist das Schlafzimmer. Du profitierst von der beruhigenden Atmosphäre und genießt das warme Licht der Lämpchen. Ob an der Wand oder an einem Regal drapiert oder um das Bettgestell gewickelt – lass Deinen kreativen Ideen freien Lauf.

Bezauberndes Lichtszenario – Lichterketten für den Außenbereich: Schnell gestaltet und äußerst dekorativ – die Lichterkette im Einmachglas, in durchsichtigen Bodenvasen oder Flaschen. Diese kannst Du auf einem kleinen Beistelltisch oder auf dem Boden von Terrasse oder Balkon geschickt zu einem zauberhaften Lichtensemble arrangieren. Auch ausgediente Gartenlaternen oder antike Lampenkörper, mit einer Lichterkette befüllt, eignen sich perfekt für ein eindrucksvolles Lichtszenario in Deinem Außenbereich. Die Elemente sorgen für ein abwechslungsreiches Lichtspiel und dienen auch als Wegweiser. Ob in eine voluminöse Pflanze gewickelt, in einer Hecke etwas versteckt positioniert oder um einzelne Zweige geschlungen – mit dem Licht- und Schattenspiel Deiner neuen Errungenschaft akzentuierst Du wirkungsvoll den ausgewählten Bereich. Einen tollen Effekt erzielst Du, sobald Du mehrere Lichterketten in unterschiedlichen Formen und Birnengrößen miteinander zu einem harmonischen Ensemble kombinierst.

Worauf musst Du beim Umgang mit einer Lichterkette in Räumen achten?

Ob Batterie oder Stromanschluss – nach ein paar Stunden Brenndauer werden nahezu alle Lichterketten heiß. Auch bei Ausführungen mit LED ist das der Fall, wobei dieses jedoch später als bei Modellen mit konventionellen Glühbirnen eintritt. Dennoch solltest Du die funkelnden Lämpchen in einem sicheren Abstand zu Papier oder anderen, leicht entflammbaren Stoffen anbringen. Auch bei Tannenbäumen solltest Du dieses entsprechend handhaben, da die Nadeln und Zweige nach einiger Zeit austrocknen und somit schnell entzündet werden können.

Darüber hinaus darfst Du Deine Lichterkette nie unbeaufsichtigt betreiben – auch, wenn die meisten Produkte mittlerweile über ein hohes Maß an Sicherheit verfügen und entsprechend gekennzeichnet sind. Wenn Du das Haus verlässt, solltest Du dennoch den Stecker ziehen oder batteriebetrieben Produkte ausschalten. Beachte zudem unbedingt, dass Kinder nicht ohne Aufsicht mit den Ketten damit hantieren.

Was musst Du bei Lichterketten für den Außenbereich beachten?

Lichterketten für draußen sind allen möglichen Witterungsbedingungen wie Frost, Nässe und Schnee ausgesetzt. Bereits beim Kauf musst Du daher darauf achten, dass diese explizit für den Außenbereich vorgesehen sind. Dazu müssen die Produkte mit der Bezeichnung IP44 (mindestens) oder einem Tropfensymbol seitens der Hersteller entsprechend gekennzeichnet sein. Das Kürzel IP44 steht für den Schutzgrad Deiner Lichterkette. Die erste Ziffer gibt an, dass das Modell gegen feste Fremdkörper geschützt ist, die größer als 1 Millimeter sind.

Die zweite Ziffer belegt, dass Deine neue Lichterkette gegen das Eindringen von Spritzwasser geschützt ist. Regen wird im Übrigen ebenfalls als Spritzwasser angesehen. Um die elektrische Sicherheit vollends zu gewähren, raten wir Dir dazu, die Kette nur mit einer Niedervoltspannung zu betreiben. Ein Trafo regelt die übliche 230-Volt-Spannung auf 24 Volt herunter. Wenn Du Dich für ein batteriebetriebenes Modell entscheidest, empfehlen wir Dir, die Akkus oder Batterien geschützt vor Nässe zu platzieren. Wenn Du diese Sicherheitsaspekte berücksichtigst, wirst Du gefährliche Situationen wie einen Stromschlag oder einen Kurzschluss vermeiden und die attraktiven Lichtelemente ohne Sorgen genießen können.

Besteht bei Lichterketten Brandgefahr?

Vor allem bei Lichterketten aus Fernost handelt es sich oft um Massenwaren minderer Qualität. Diese entsprechen in der Regel nicht den europäischen Sicherheitsbestimmungen und bergen ein hohes Gefahrenpotenzial. Damit Du keine böse Überraschung erleben wirst und die Brandgefahr ausschließen kannst, solltest Du immer auf eine entsprechende Kennzeichnung achten, die auf der Verpackung durch den Hersteller deklariert sein muss:

  • GS-Siegel
  • CE-Zeichen
  • VDE-Zeichen

Vorgenannte Angaben zertifizieren Deine Lichterkette als ein sicheres Produkt, das für den Verkauf und den Gebrauch zugelassen ist.

Wie lange darfst Du eine Lichterkette in Betrieb halten?

Prinzipiell gibt es weder seitens der Hersteller noch von Verbraucherportalen dazu konkrete Angaben. Wenn Du bemerkst, dass Deine Lichterkette übermäßig heiß wird, solltest Du diese vom Strom nehmen oder die Batterieversorgung unterbrechen. Alternativ kannst Du auch eine Zeitschaltuhr verwenden, sodass Du die Brenndauer individuell bestimmen kannst.

Wie kannst Du eine defekte Birne an Deiner Lichterkette wechseln?

Bei Lichterketten, die mit herkömmlichen Glühbirnchen ausgestattet sind, stellt das Wechseln der Birnen kein Problem dar. Zu beachten gilt es hier, dass Du die richtige Größe der Fassung für den Austausch wählst. Zumeist handelt es sich bei kleineren Lampen um Fassungen mit der Bezeichnung E10 oder E5. Handelsübliche Birnenfassungen tragen die Kennung E27. Darüber hinaus gibt es auch Modelle mit einer so genannten Push-In-Fassung. Hier ziehst Du das defekte Leuchtmittel einfach heraus und setzt ein neues ein.

Bevor Du mit dem Wechseln der Leuchtmittel beginnst, musst Du die Lichterkette unbedingt vom Strom trennen. Bei Lichterketten mit LEDs gestaltet sich der Austausch schwierig oder ist oftmals gar nicht möglich. Wenn Du über handwerkliches Geschick und Kenntnisse im Löten verfügst, wäre dieses die einzige Möglichkeit, eine defekte Leuchtdiode auszuwechseln. Du musst hier das entsprechende Birnchen vorsichtig aus dem Kabel herauslöten und die Ersatzbirne wieder anlöten. Stellt sich die Frage, inwieweit sich der Aufwand überhaupt lohnt. Schließlich musst Du hier die Kosten für die LED sowie den Zeitaufwand einberechnen. Eine neue Lichterkette kosten allerdings kein Vermögen und ist schnell besorgt.

Was solltest Du vor dem Gebrauch älterer Lichterketten beachten?

Wenn Du die Kiste mit Deiner älteren Lichterkette nach einer längeren Betriebspause wieder herausgekramt hast, dann solltest Du das gute Stück einem sorgfältigen Check unterziehen. Lässt sich ein beschädigtes Leuchtmittel austauschen, achte bei dem Ersatz auf die identische Wattzahl. Stimmt diese nicht mit dem Vorgänger überein, kann es zur Überhitzung und somit zu Schäden kommen. Defekte Birnchen sollten immer ausgewechselt werden.Besonders wichtig ist die Überprüfung von Kabeln, Anschlüssen, Isolierungen und Steckern. Sind diese beschädigt, raten wir Dir, unbedingt die Finger von der Lichterkette zu lassen und Dich für einen Neukauf zu entscheiden. Gleiches gilt zudem auch für einen kaputten Trafo. Auch in diesem Fall raten wir Dir dazu, die Kette auf keinen Fall mehr zu verwenden. Lichterketten, die Du ganzjährig im Außenbereich benutzt, müssen regelmäßig überprüft werden. So kannst Du feststellen, ob Bissspuren von Tieren vorhanden sind oder das Material spröde und rissig ist.

Wie kannst Du eine Lichterkette optimal aufbewahren?

Manchmal ist es schon ein wenig mysteriös: Du packst Deine Lichterkette vorsichtig und sorgfältig in den Originalkarton und verstaust sie an einem trockenen und nicht zu kühlen Ort. So weit, so gut. Doch wenn Du die funkelnden Birnchen wieder aus der Kiste entnehmen und Haus oder Garten damit toll in Szene setzen möchtest, findest Du ein verknotetes Knäuel vor, das Du mühsam entwirren musst. Damit Deine Lichterkette für nächsten Einsatz schnell wieder einsatzklar ist und Du nicht verzweifelst, übermitteln wir Dir ein paar praktische Tipps. Beim Abbau der Kette breitest Du diese vollständig auf dem Fußboden aus und entwirrst mögliche kritische Stellen sofort. Greife nun zu einem stabilen, etwas größerem Buch und wickle die Lichterkette langsam um den Buchumschlag (Deckel).

Beachte, dass diese nicht zu locker sitzt. Idealerweise fixierst Du ein Ende mit einem Gummiband, damit die Kette sich nicht lösen kann. Ebenso einfach gestaltet sich das Aufwickeln auf einen Kleiderbügel. Befestige dazu den Stecker am Haken, beispielsweise mit einem Streifen Klebeband, und wickle den Rest in großen Kreisen locker um den Bügel. Danach hängst Du alles in einen Kellerschrank oder an ein Regal. Für einen perfekten Schutz eignet sich hier aber auch ein Kleidersack. Neben der DIY-Methode kannst Du aber auch einen speziellen Kabelträger zum Aufwickeln der Lichterketten nutzen. Diesen findest Du im Baumarkt oder in einem gut sortieren Online-Shop.

Wie hoch ist der Stromverbrauch einer Lichterkette?

Wie viel Strom Deine Lichterkette verbraucht, ist abhängig von Leistung der Leuchtmittel in Watt und der Betriebsdauer. Hinweise dazu findest Du auf der Verpackung, auf dem Stecker oder einem Etikett an dem Kabel. Den Stromverbrauch in Kilowattstunden (kWh) berechnest Du wie folgt:Gesamtleistung in Watt x Betriebsstunden x Faktor 0,01 Der Preis für eine kWh hängt von Deinem aktuellen Stromtarif ab. Für nachfolgendes Beispiel legen wir einen Wert von 30 Cent pro Kilowattstunde zugrunde. Handelsübliche Lichterketten mit Glühbirnen leisten in etwa 50 Watt, sodass sich ein Verbrauch von 1,5 Cent pro Stunde ergibt. Gehen wir von einer täglichen Betriebsdauer von 5 Stunden aus, so summiert sich der Preis im Monat auf circa 2,50 Euro.

Vergleichbare LED-Lichterketten erbringen eine durchschnittliche Leistung von 6 Watt, ohne an Leuchtkraft einzubüßen. Bei gleicher Betriebszeit verbraucht das Modell lediglich 0,30 Euro im Monat. Du kannst also unschwer erkennen, dass Lichterketten mit LED deutlich weniger Energiekosten verursachen als ihre konventionellen Pendants mit Glühlampen. Zudem ist die Lebensdauer der Leuchtdioden erheblich länger. Hochwertige Produkte halten durchaus bis zu 50000 Betriebsstunden. Eine Leistung, an die herkömmliche Glühbirnen nicht heranreichen.

Wie kannst Du eine defekte Lichterkette ordnungsgemäß entsorgen?

Auch das Leben einer Lichterkette ist endlich. Bei Kabelbruch, irreparablen Schäden am Stecker oder sonstigen gravierenden Beschädigungen solltest Du keine Kompromisse eingehen. Derartige Produkte müssen, allein schon unter dem Sicherheitsaspekt, ordnungsgemäß entsorgt werden. Die Ketten gehören keinesfalls in den Hausmüll. Vielmehr ist eine kostenlose Entsorgung auf Wertstoffhöfen sowie bei zahlreichen größeren Elektromärkten möglich. Denn lediglich bei einer fachgerechten Entsorgung lassen sich die einzelnen Bestandteile Deiner Lichterkette wiederverwerten. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Ausführungen mit LED oder herkömmlichen Glühbirnen handelt.

Welches ist die beste Lichterkette?

Eine allgemeingültige Antwort auf diese Frage ist schwierig, denn jeder hat so seine eigenen Vorstellungen und Ansichten über die Funktion, den Einsatzbereich oder die Art einer Lichterkette. Während Du möglicherweise eine klassische Ausführung für den Innenbereich präferierst, bevorzugt ein anderer vielleicht doch eher einen Lichtschlauch für sein Gartenhaus. Auch der Preis der leuchtenden Deko-Elemente ist nicht zwingend das entscheidende Kriterium. Preiswerte Lichterketten kannst Du nicht unbedingt mit einem minderwertigen Produkt assoziieren, während die teuersten Modelle auch nicht immer die Besten sein müssen. Wenn Deine neue Errungenschaft Deine individuellen Anforderungen erfüllt und Du hinsichtlich Optik und Funktionalität zufrieden bist, hast Du Dich bereits für die beste Lichterkette entschieden.

Wo kannst Du eine Lichterkette kaufen?

Lichterketten sind in Baumärkten, in Elektrofachgeschäften oder im Internet erhältlich. Hin und wieder führen auch einige Discounter die leuchtenden Deko-Elemente in ihrem Sortiment. Vorteilhaft bei einem Besuch im lokalen Handel ist die Beratung von Mitarbeitern, die Dir bereitwillig Fragen zu den Lichterketten beantworten. Wie hilfreich diese ausfallen wird, ist jedoch von den Fachkenntnissen der Angestellten ab.

Außerdem profitierst Du davon, dass Du die einzelnen Modelle in Augenschein nehmen kannst und einen ersten Eindruck von den verschiedenen Materialien erhältst. Sagt Dir eine bestimmte Lichterkette zu, nimmst Du sie einfach mit nach Hause und schmückst damit den vorgesehenen Ort. Nachteilig in den Geschäften vor Ort ist allerdings die begrenzte Auswahl an Modellen, was Dir einen ordentlichen Vergleich auf das Preis- Leistungsverhältnis deutlich erschwert. Schlimmstenfalls musst Du jede Menge kostbarer Zeit zusätzlich aufwenden und mehrere Geschäfte besuchen, um Deinen persönlichen Favoriten zu finden.

Warum solltest Du Dich im Internet nach einer geeigneten Lichterkette umschauen?

Erheblich bessere Voraussetzungen bietet das Internet, um eine Lichterkette schnell und preiswert zu kaufen. In den zahlreichen Online-Shops und auf den beliebten Verkaufsportalen wie Amazon gibt es eine weitaus größere Auswahl an unterschiedlichen Produkten. Hier sind nahezu alle Modelle erhältlich. Die Vielzahl verschiedener Arten von Lichterketten und Herstellern ermöglicht Dir darüber hinaus auch exzellente Vergleichsmöglichkeiten. So kannst Du nach einem Exemplar Ausschau halten, das sämtlichen individuellen Anforderungen entspricht. Im Internet erfolgt allerdings keine persönliche Beratung.

Dennoch erlangst Du durch authentische Kundenrückmeldungen und viele weiteren aufschlussreiche Artikeln die benötigten Informationen bezüglich der Stärken und Schwächen aller Lichterketten. Sobald Du Dich für Deinen Favoriten gefunden hast, kannst Du die Bestellung bequem und zeitsparend von Sofa aus vornehmen. Du musst allerdings mit einer gewissen Lieferzeit und möglichen Lieferkosten rechnen. Auch, wenn der Internet-Kauf umfangreiche Vorteile bietet, bedeutet es jedoch nicht, dass Du mit einem Mehraufwand im lokalen Handel nicht ebenfalls eine gute Lichterkette finden kannst.

Welche Hersteller bieten gute Lichterketten an?

Wie immer beim Kauf eines Produkts ist es bedeutend, sich die nötigen Informationen zu beschaffen. Dieses trifft gleichermaßen auf Lichterketten und auch deren Hersteller zu. Es gibt zahlreiche Anbieter, die hochwertige Lichtelemente offerieren und sich bereits lange schon in diesem Segment etabliert haben. Darüber hinaus findest Du die schmückenden Dekorationen von anderen Herstellern, die durch Innovation und nützliche Features auf sich aufmerksam gemacht haben. Die Vielzahl an Optionen macht für Dich die Suche nach einer bedarfsgerechten Lichterkette nicht immer einfach. Daher stellen wir Dir diverse Anbieter vor, deren zeitlosen Lichtdesigns bereits andere Käufer überzeugt haben:

  • Idena
  • Suright
  • Saclar
  • Lights4fun
  • ANSIO
  • GARTENPIRAT

Darüber hinaus gibt es noch weitere Hersteller, die exzellente Lichterketten produzieren. Wir raten Dir, authentische Kundenrezensionen zu lesen und auch die Testergebnisse beliebter Verbraucherseiten wie die der Stiftung Warentest oder Öko-Test für Deine Planungen zu nutzen.

Was kostet eine Lichterkette?

Der Preis einer Lichterkette ist von verschiedenen Kriterien wie beispielsweise der Kabellänge, LED oder Glühbirnen, der Anzahl und Farben der Leuchtmittel oder optional Features abhängig. In vielen Billigläden findest Du diverse Ausführungen bereits für unter 3 Euro. In der Regel handelt es sich hierbei jedoch um Produkte von minderer Qualität, die selten den strengen europäischen Richtlinien genügen. Wir empfehlen Dir daher zu Deiner eigenen Sicherheit, vom Kauf derartiger Produkte Abstand zu nehmen. Zuverlässige und geprüfte Lichterketten im niedrigen Preissegment sind für 10 bis 15 Euro erhältlich. Zwischen 17 und 32 Euro solltest Du für gute Modelle in der mittleren Preisebene kalkulieren.

Hochpreisige Lichterketten, die auch für den Außenbereich geeignet sind, starten in etwa bei 33 Euro, wobei der Preis, je nach Ausstattung und Hersteller, sich schnell auch nach oben bewegen kann. So kommst Du beispielsweise bei einer Ausführung, die mit einem Timer oder anderen Funktionen ausgestattet ist auch schnell auf mehr als 50 Euro. Nicht nur die Auswahl an verschiedenen Lichterketten und Anbietern ist enorm. Auch das Preisgefüge variiert teils deutlich. Wir empfehlen, immer auf ein zertifiziertes und somit sicheres Produkt von hoher Qualität zu setzen. Gute Lichterketten müssen nicht zwangsläufig teuer sein. So erhältst Du ein langlebiges Exemplar, das einen sicheren Betrieb gewährt und Dir eine lange Zeit Vergnügen bereiten wird.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Lichterketten passt am besten zu Dir?

Mit einer Lichterkette setzt Du außergewöhnliche Akzente im Innen- und Außenbereich, die Deine Umgebung zu einem besonderen Ort machen. Die dekorativen Elemente illuminieren den von Dir ausgewählten Bereich, verleihen diesem ein einzigartiges Flair und bringen Deinen persönlichen Stil klar zum Ausdruck. Dezent, und ohne aufdringlich zu wirken, wird jede Lichterkette schnell zu einem Hingucker. Zwar erfüllen alle hochwertigen Ausführungen die Anforderungen und sorgen für ein ausdrucksstarkes Licht- und Schattenspiel. Allerdings gibt es unterschiedliche Arten von Lichterketten, die sich in puncto Form, Einsatzbereich und Funktionalität voneinander unterscheiden. Wir stellen Dir daher die verschiedenen Möglichkeiten vor, die in vielen Bereichen bevorzugt verwendet werden:

  • Klassische Lichterkette
  • Lichternetz
  • Lichtschlauch

Um eine warme, heimelige Atmosphäre mit Lichterketten zu schaffen, sollte man beispielsweise darauf achten, eine  Farbtemperatur zwischen 2.200 und 2.700 Kelvin zu wählen. Kaltweißes Licht dagegen erhalten wir, wenn wir die Variante von  3.000 bis 3.500 Kelvin wählen.


Was zeichnet eine klassische Lichterkette aus?

Klassische Lichterketten illuminieren sowohl im Innen- als auch im Outdoor-Bereich Deine Lieblingsplätze und setzen tolle Akzente. Dank der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten kannst die Gestaltungselemente nach Deinen individuellen Vorstellungen drapieren und so immer eine außergewöhnliche Atmosphäre erschaffen. Bezüglich der Leuchtmittel hast Du die Wahl zwischen konventionellen Glühbirnen und LED. Lichterketten mit Leuchtdioden verbrauchen deutlich weniger Energie, punkten zudem durch eine klar längere Lebensdauer und hinterlassen einen kleineren ökologischen Fußabdruck. Doch auch Lichterketten mit bunten Glühbirnen, die sich perfekt für die Gartenparty eignen, haben durchaus ihren Charme. So gestaltest mit den farbigen Leuchtmitteln Du ein stimmungsvolles Design.

Was zeichnet ein Lichternetz aus?

Mit einem Lichternetz verwandelst Du den Innen- und Außenbereich in ein echtes Lichtermeer und sorgst großflächig für ein gemütliches Ambiente. Du kannst die Netze einfach über eine Hecke oder einen Strauch hängen und erzeugst im Handumdrehen ein spektakuläres Lichtszenario. Statt mehrerer Lichterketten benötigst Du lediglich ein Netz, um den gleichen Effekt zu erzielen. Auch an Fassaden, Treppengeländern, Gartenpavillons oder auf Deinem Balkon kommen die beleuchteten Netze exzellent zur Geltung. Meist zeichnen sich die Kabel durch eine unauffällige Optik aus und wirken keinesfalls störend. Je nach Einsatzbereich und Anlass kannst Du Dich für mehrfarbige oder auch weiße LED-Leuchtmittel oder kleine Glühbirnchen entscheiden. Lichternetze sind mit bis zu 150 Birnchen ausgestattet, sodass Du in Deiner Entscheidung flexibel bist. Beachte, dass die Zuleitung ausreichend lang ist, um eine sichere Stromversorgung zu gewährleisten.

Lichterkette praktisch
Eine Lichterkette setzt nicht nur zur Weihnachtszeit besonders festliche Akzente.

Was zeichnet einen Lichtschlauch aus?

Mit einem Lichtschlauch kannst Du unzählige Beleuchtungsideen realisieren. Insbesondere Im Außenbereich, aber auch in einem Kinderzimmer, lassen sich phantasievolle und beeindruckende Erlebniswelten in der Dunkelheit erschaffen. Besonders beliebt sind Multicolor-Lichtschläuche, die mittels eines Steuergerätes für eine stimmungsvolle Dekoration bei einer Gartenparty sorgen oder Dein Gartenhaus perfekt inszenieren. Neben den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten findest Du auch verschiedene Ausführungen, die Du zu unterschiedlichen Figuren formen kannst. Bevorzugt zur Weihnachtszeit sind diverse Objekte wie Rentiere, Schneemänner oder der Weihnachtsmann erhältlich. Die Dekoration kannst Du kostengünstig mit LED vornehmen oder einen Lichtschlauch mit herkömmlichen Glühbirnen verwenden.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Lichterketten miteinander vergleichen?

Nun hast Du bereits wichtige Fakten erfahren sowie wissenswerte und nützliche Informationen rund um die Lichterkette gesammelt. Damit Du Dich perfekt vorbereitet auf die Suche nach einer Lichterkette begeben kannst, haben wir die wichtigsten Kaufkriterien für Dich zusammengetragen. Die nachfolgenden Punkte ermöglichen es Dir, die einzelnen Lichterketten optimal miteinander zu vergleichen.

  • Der Einsatzbereich
  • Die Lichtfarbe
  • Die Farbe des Kabels
  • Die Anzahl der Lampen
  • Die Länge der Lichterkette
  • Die Art der Stromversorgung
  • Die Features
Klemmleuchte Test

Klemmleuchte

Eine Klemmleuchte ist eine flexible Beleuchtungslösung, die sich leicht an verschiedenen Oberflächen befestigen lässt. Sie verfügt über eine Klemme oder eine Halterung, die es ermöglicht, die Leuchte an Tischen, Regalen, Betten, Schreibtischen oder anderen Objekten anzubringen. Klemmleuchten sind oft mit einem beweglichen Arm oder einem flexiblen Schwanenhals ausgestattet, der es ermöglicht, die Ausrichtung und den… ... weiterlesen

Der Einsatzbereich

Der Einsatzbereich ist vor allem unter sicherheitstechnischen Voraussetzungen essenziell. Sobald Du Deine Lichterkette im Outdoor-Bereich verwenden möchtest, sollte diese mindestens über die Schutzklasse IP 44 verfügen. Deine Errungenschaft ist somit vor Spritzwasser geschützt und kann somit bedenkenlos in Betrieb genommen werden. Nutzt Du die Lichterkette als Weihnachtsbeleuchtung an Deinem Tannenbaum, sollte eine derartige Schutzklasse ebenfalls vorhanden sein. So kannst Du Deinen Christbaum gefahrlos wässern, um ein vorzeitiges Nadeln zu verhindern. Bei einem anderweitigen Einsatz im Innenraum müssen keine besonderen Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden – sofern die Ketten nicht mit übermäßiger Feuchtigkeit in Kontakt gerät. Du kannst bei der Dekoration und Gestaltung flexibel agieren und Deine Errungenschaft beliebig an einer geeigneten Stelle platzieren.

Die Lichtfarbe

In diesem Segment steht Dir ein umfangreiches Spektrum zur Verfügung. Ob als stimmungsvolles Arrangement in warm-weißer Lichtfarbe im Garten, auf dem Balkon und in Deinen Räumen, als dezente, indirekte Lichtquelle oder als farbenfrohes Ensemble – zu jedem Anlass und für alle individuellen Vorlieben gibt es geeignete Lösungen. Mit verschiedenen Einstellungen wird Deine Beleuchtung nie langweilig und kann daher dem Anlass entsprechend angepasst werden.

Die Anzahl der Leuchtmittel

Die Anzahl der Leuchtmittel solltest Du in der Regel dem Einsatzzweck und der Fläche anpassen. Möchtest Du beispielsweise die Pflanzen auf Deinem Balkon akzentuieren oder soll Deine Errungenschaft bevorzugt als indirekte Beleuchtung fungieren, so sind 30 bis 40 Lämpchen prinzipiell ausreichend. Eine Illuminierung größerer Pflanzen und Gewächsen in Deinem Garten benötigt hingegen eine deutlich höhere Anzahl der kleinen Leuchtmittel. Mit einem derartigen Arrangement gelingt Dir ein außergewöhnliches Licht- und Schattenspiel, das auch Deine Gäste beeindrucken wird.

Lichterkette warmweiss
Handelsübliche Lichterketten werden meist über ein Netzkabel, mit Batterien oder durch Solarenergie betrieben

Die Länge der Lichterkette

Sobald Du Dich für einen Bereich entschieden hast, den Du mit Deiner neuen Lichterkette schmücken möchtest, sollten Dir die Maße Deines Favoriten beim Kauf geläufig sein. Wählst Du ein zu kleines Exemplar, wirkt dieses irgendwie verloren und kann seine zahlreichen Vorzüge nicht ausspielen. Einige Hersteller bieten ihre Lichterketten auch mit Steckmodulen an, sodass Du diese flexibel und unkompliziert ineinander stecken kannst, bis die gewünschte Länge erreicht ist.

Die Art der Stromversorgung

Für den Einsatz im Innenbereich stehen Dir strom- oder batteriebetriebene Ausführungen zur Verfügung. Lichterketten mit Batterie sind zwar durchaus praktisch und unabhängig von einem Stromanschluss in der Nähe. Allerdings musst Du, je nach Betriebsstunden, im Laufe der Zeit mit höheren Kosten rechnen. Um Deine Wohnräume mit einer Lichterkette zu schmücken, raten wir Dir beim Strombetrieb einen Transformator zu verwenden. Dieser wandelt die Haushaltsspannung von 230 Volt in 24 Volt um. Dieses spart einerseits Energiekosten und bietet andererseits ein hohes Maß an Sicherheit, insbesondere, wenn Kinder zum Haushalt zählen. Für den Außenbereich stehen Dir auch Modelle mit einem Solarpanel zur Verfügung. Diese benötigen lediglich die Sonnenenergie und sind unabhängig von anderen Stromquellen. Du musst bei diesen Lichterketten auf einen geeigneten Standort achten, an dem Deine Lichtquelle mit ausreichend Sun-Power versorgt wird.

Die Features

Ein nützliches Feature für Deine Lichterkette ist ein Timer. Damit bestimmst Du, wann die Lämpchen erstrahlen und zu welchem Zeitpunkt sie erlöschen sollen. Dieses ist auch dann vorteilhaft, wenn Du das Haus für einen längeren Zeitraum verlässt und es vergessen hast, Deine Lichterkette auszuschalten. Ob mit bunten Birnchen oder in weiß – für einen besonderen Effekt sorgen blinkende Lichterketten. Viele Hersteller bieten ihre Modelle mit einem Steuergerät oder ähnlichen Elementen an, sodass Du vielfältige Lichtszenarien arrangieren kannst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes über Lichterketten – Expertenmeinungen und Rechtliches

Gibt es einen aussagekräftigen Lichterketten-Test von der Stiftung Warentest?

Im Dezember 2015 hat die Stiftung Warentest einen Lichterketten-Test unter dem Motto „Weihnachtsbeleuchtung“ veröffentlicht. Das renommierte Verbraucherportal untersuchte insgesamt 18 Lichterketten, darunter auch zwei Lichtschläuche einem Test auf Herz und Nieren. Den Fokus legten die Experten auf den Stromverbrauch, die Sicherheit, die Umwelteigenschaften sowie die technische Ausstattung. Aus energetischer Sicht sahen die Experten Lichterketten mit LED klar vorne und führten zur Begründung an, dass die meisten geprüften Modelle mit Leuchtdioden bei 1000 Betriebsstunden lediglich zwischen 1 und 2 Euro verbrauchten.

Die Berechnung führte gleichermaßen auch zu einer positiven Bewertung der Umwelteigenschaften. In puncto „technische Ausstattung“ und „Sicherheit“ befand die Stiftung Warentest keine der Lichterketten für problematisch. Dennoch erwärmten sich bei einem Hersteller die Glühlämpchen zu stark, was zu einer Abwertung des Produkts führte. Der Testsieger, eine LED-Lichterkette von Idena, schnitt mit „gut“ ab und erhielt die Gesamtnote 2,4.

Gibt es rechtliche Bestimmungen oder Normen zu den Lichterketten?

In der Europäische Norm (EN) 60598-2-20 sind die Mindestsicherheitsanforderungen von Lichterketten definiert. Dazu zählen Kriterien wie die elektrische, mechanische und thermische Sicherheit der Produkte. Darüber hinaus beinhaltet diese Norm, dass alle relevanten Sicherheitshinweise sowie der Herstellername auf der Verpackung deklariert werden müssen. Sobald ein Produkt entsprechend sichtbar gekennzeichnet ist, hat es mehrere Prüfungen und Sicherheitstests durchlaufen und darf innerhalb der EU verkauft werden. Achte beim Kauf zudem darauf, dass neben dieser Kennzeichnung auch Zertifizierungen wie das VDE-Zeichen oder GS-Zeichen vorhanden sind.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://wohnglueck.de/artikel/lichterketten-deko-ideen-tipps-49334
  • https://www.homify.de/ideenbuecher/9894/dekorieren-mit-lichterketten-tipps-und-tricks
  • https://praxistipps.focus.de/lichterkette-befestigen-so-gehts-innen-und-aussen_56838

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/gelb-beleuchtete-lichterketten-921604/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/weisses-und-schwarzes-glasfenster-mit-blick-auf-stadtgebaude-6034085/
  • https://pixabay.com/de/photos/lichterketten-buchen-gem%c3%bctlich-6611595/