Seitenschneider: Test & Vergleich » Top 5 in 2024

Seitenschneider Test

VG Wort

Unsere Vorgehensweise

20
recherchierte Produkte
24
Stunden investiert
21
recherchierte Studien
33
Kommentare gesammelt

Ein Seitenschneider, auch als Kneifzange oder Flachzange bekannt, ist ein handgehaltenes Handwerkzeug, das in der Elektronik, Elektrotechnik, im Handwerk und in vielen anderen Bereichen verwendet wird. Er besteht aus zwei langen Griffen und einer schneidenden Schneide am Ende.

Der Seitenschneider wird verwendet, um Drähte, Kabel und dünnere Metallstücke zu schneiden. Die Schneide ist in der Regel schräg angeordnet, um präzise Schnitte in engen Räumen zu ermöglichen. Je nach Modell können Seitenschneider unterschiedliche Schneidkapazitäten haben.

Seitenschneider sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich, darunter isolierte Modelle für die Elektroarbeit, Miniatur-Modelle für filigrane Arbeiten und robuste Modelle für den allgemeinen Einsatz. Sie können auch Zusatzfunktionen wie Drahtabisolierer oder Crimpzangen haben.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Seitenschneider zerschneidest oder durchtrennst du Kabel und Drähte. Somit kannst du neben Metall auch Kunststoff bearbeiten. Hierzu wird das Prinzip der Hebelwirkung genutzt, weshalb du nur wenig Kraft beim Schneiden benötigst.
Du findest drei verschiedene Varianten an Schneidern. Neben Mini- und Standardschneidern gibt es auch Kraftseitenschneider. Welcher für dich geeignet ist, hängt von der Größe an Material ab, das du bearbeiten möchtest.
Profis und auch Hobbyhandwerker profitieren von einem Schneider. Idealerweise sollte ein solches Werkzeug über ein Prüfsiegel verfügen. So kannst du ohne Probleme mit der Elektrik arbeiten.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Seitenschneider

Platz 1: Schneider von Knipex

Du hast die Möglichkeit den Seitenschneider einzeln oder mit einer Kombizange zu kaufen. Das Werkzeug hat die Maße 16,6 x 5,3 x 2,2 Zentimeter und ist daher sehr gut für Hände in unterschiedlichen Größen geeignet. Dank der gummierten Griffe des Tools kannst du es leicht bedienen, ohne abzurutschen. So hast du auch beim Zurechtschneiden von Drähten und Kabeln ein hohes Maß an Sicherheit.

Einschätzung der Redaktion
Durch den robusten Schneider in guter Verarbeitung kannst du nicht nur weiche, sondern auch harte Drähte und Kabel kürzen. Mit dem Tool gelingen dir saubere Schnitte, auch bei dünnen Kabeln und Drähten. Das ist dank der präzisen Spitzen des Produkts ohne Schwierigkeiten möglich. Laut den Angaben des Verkäufers kannst du mit dem Schneidewerkzeug Gegenstände mit einer Härte von bis zu 62 HRC bearbeiten. Hierbei ist es vorteilhaft, dass das Gerät nur 206 Gramm wiegt und du daher ohne Schmerzen in deinen Händen werkeln kannst.
So sind die Kundenbewertungen

97 Prozent aller Bewertungen zu diesem Schneider fallen entweder gut oder sehr gut aus. Den Handwerkern gefallen am Produkt diese Punkte:

  • Sehr hohe Qualität
  • Verarbeitung ist top
  • Schneiden ohne Kraftaufwand möglich

Drei Prozent der Bewertungen zu diesem Schneider könnten besser ausfallen. Es gibt Menschen, die am Produkt folgende Dinge bemängeln:

  • Ohne Rückstellfeder
FAQ

Ist es möglich mit diesem Werkzeug auch feine Drähte zu bearbeiten?

Ja, es gibt beim Bearbeiten von Feinstdrähten keine Schwierigkeiten.

Platz 2: Spezialschneider von Faller

Im Vergleich zum vorher vorgestellten Werkzeug ist dieses deutlich kleiner. Es hat die Maße 10,8 x 7,2 x 2 Zentimeter und ist aus diesem Grund eher für kleinere Hände und filigrane Arbeiten ideal. Aufgrund seines geringen Gewichts von 81,6 Gramm kannst du mit dem Schneider viele Stunden tätig sein, ohne dass deine Arme und Hände schmerzen. Besonders gerne wird das Produkt daher im Modellbau oder bei der Herstellung von Schmuck eingesetzt.

Einschätzung der Redaktion
Dieses Werkzeug ist speziell auf Werkstücke ausgelegt, die aus Kupfer oder Polystyrol gemacht sind. Da der Schneider Griffe besitzt, die gummiert sind, kannst du selbst sehr präzise Aufgaben mühelos erledigen. Dazu trägt auch die genau gearbeitete Schneide bei, die zwei genau aufeinander liegende Spitzen besitzt.
So sind die Kundenbewertungen

93 Prozent der Käufer dieses Schneiders loben seine Eigenschaften. Hierbei fallen besonders diese auf:

  • Für den Preis in Ordnung
  • Ideal um Heizdrähte zu schneiden
  • Im Modellbau vorteilhaft

Sieben Prozent aller Käufer bemängeln einige Eigenschaften an diesem Werkzeug. Hier ein Überblick über sie:

  • Schneiden sind viel zu weich
FAQ

Kann ich mit diesem Werkzeug auch Kabelbinder durchtrennen?

Ja, das ist schnell und sauber möglich.

Platz 3: Bosch Schneider aus Chrom-Vanadium

Dieses praktische Werkzeug ist mit einer Länge von 17,6 Zentimetern bisher das längste im Vergleich. Es ist jedoch, trotz der größeren Maße, mit 260 Gramm sehr leicht. Da es aus Chrom-Vanadium-Stahl besteht, ist es außerdem robust und langlebig. Du kannst es bei jeder Witterung nutzen und daher sogar im Außenbereich verwenden.

Einschätzung der Redaktion
Wie die meisten anderen Schneider besitzt auch dieser gummierte Griffflächen. Sie verfügen über kleine Vertiefungen, die es noch unwahrscheinlicher machen, dass du während des Schneidens mit dem Werkzeug abrutschst. Daher kannst du selbst bei Feinarbeiten gute Resultate erzielen und Kabel an der korrekten Stelle durchtrennen.
So sind die Kundenbewertungen

90 Prozent der Menschen, die diesen Schneider kaufen, empfehlen ihn weiter. Die Personen mögen am Werkzeug die folgenden Aspekte:

  • Schneidet perfekt
  • Schließt ausgezeichnet
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Zehn Prozent aller Menschen, die das Tool anwenden, erkennen an ihm Mankos. Folgende treten bei einigen Anwendern auf:

  • Könnte leichter gehen
FAQ

Welches Gewicht hat dieser Schneider?

Der Schneider hat ein Gewicht von 260 Gramm. Somit ist er für längere Tätigkeiten optimal.

Platz 4: Seitenschneider von Mannesmann

Dieses Markenprodukt hat eine Größe von 24 x 15 x 2 Zentimetern. Daher eignet es sich auch dann perfekt für dich, wenn du größere Hände haben solltest. Sein Gewicht beträgt 222 Gramm. Somit entspricht es dem Durchschnitt der meisten Schneider und ist leicht bedienbar und für Dauerarbeiten geeignet.

Einschätzung der Redaktion
Der Schneider besteht aus robustem Werkzeugstahl. Dieses ist verchromt und daher resistent gegenüber Feuchtigkeit und UV-Strahlen. Aus diesem Grund wirst du mit dem Werkzeug viele Jahre Freude haben, auch wenn du vorwiegend im Außenbereich mit ihm arbeitest. Die Griffhüllen des Produkts bestehen aus zwei Komponenten, die pflegeleicht und einfach handzuhaben sind. Selbst mit feuchten Händen rutschst du daher nicht vom Griff des Schneiders ab. Dafür sorgt auch ein Abgleitschutz.
So sind die Kundenbewertungen

89 Prozent der Bewertungen zu diesem Schneider sind entweder sehr gut oder gut. Käufer des Tools mögen an ihm besonders diese Dinge:

  • Für Klingendraht und Kabelbinder gut geeignet
  • Gute Verarbeitung
  • Fairer Preis

Elf Prozent aller Bewertungen zu diesem Werkzeug fallen zum Teil negativ auf. Das hängt mit diesen Schwachpunkten am Produkt zusammen:

  • Schließt nicht komplett
  • Für dickere Drähte und Kabel eher ungeeignet
FAQ

Ist es möglich mit dem Werkzeug einen Bowdenzug am Fahrrad durchzutrennen?

Ja, das kannst du ohne Probleme tun. Möchtest du diese Tätigkeit häufiger ausführen, ist es jedoch bessern, wenn du eine Beißzange nutzt.

Platz 5: Kabel- und Seitenschneider von Jetech

Das Tool besitzt ein Gewicht von nur 180 Gramm und ist daher leicht einsetzbar, auch wenn du längere Zeit mit dem Kabelschneiden beschäftigt bist. Die Größe des Werkzeugs beträgt

16.8 x 6.5 x 1 Zentimeter, was etwa dem Durchschnitt entspricht.

Einschätzung der Redaktion
Da dieses Werkzeug aus Chrom-Vanadium-Stahl gemacht ist, ist es nicht nur langlebig, sondern auch stark. Durch die spezielle Wärmebehandlung des Produkts profitierst du außerdem davon, dass es Abriebfest ist. Das bedeutet auch eine optimierte Schneidekraft. Dadurch, dass es eine diagonale Kante zum Zuschneiden gibt, kannst du Drähte bündig schneiden. So geht das spätere Löten noch leichter und genauer. Beim Arbeiten wird dir auch der weiche Griff des Schneiders auffallen. Er senkt die Belastung für deine Arme und Hände bei längeren Arbeiten.
So sind die Kundenbewertungen

88 Prozent der Rezensionen zu diesem Schneider fallen besonders positiv aus. Den Käufern gefallen am Tool besonders diese Eigenschaften:

  • Liegt sehr gut in der Hand
  • Super Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Scharfe Schnittkante

Zwölf Prozent aller Rezensionen zum Werkzeug fallen verbesserungswürdig aus. Es gibt an diesem Produkt die folgenden Mängel und Schwachpunkte:

  • Feder ist beim Arbeiten fast herausgefallen
  • Verformt ungleichmäßig
FAQ

Wofür kann ich dieses Werkzeug nutzen?

Vom Verkäufer wird es zum Schneiden, Greifen oder Biegen von Materialien und Elektrokabeln empfohlen.

Seitenschneider bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Seitenschneider Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Seitenschneidern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Wichtige Fragen & Antworten zu Seitenschneidern

Was sind Seitenschneider?

Seitenschneider sind Zangen, die dazu zum Einsatz kommen, um Materialien durchzutrennen. Der Name des Werkzeugs kommt von der Schneidenformation. Vergleichst du sie mit einem Mittel- oder Frontschneider findest du ihre Zangen nämlich seitlich.

Wusstest du, dass das Zerkleinern mit einem speziellen Schneider sehr leicht geht?

Das liegt an der Hebelwirkung der Werkzeuge.


Wie teuer sind Seitenschneider?

Du findest Seitenschneider meist einzeln im Handel. In einigen Fällen kannst du sie auch im Set, zusammen mit anderen Werkzeugen, kaufen. Bereits ab einem Preis von circa 16 Euro gibt es die handlichen Schneider zu kaufen. Für ein Produkt in einer hohen Qualität zahlst du auch 30 Euro oder etwas mehr. Je vielfältiger ein Produkt einsetzbar ist, desto höher ist meist auch sein Preis. Das bedeutet, dass du für einen Seitenschneider mehr Geld bezahlst, den du auch als Bolzenschneider nutzen kannst.

Seitenschneider Qualitaet
Achte beim Seitenschneider nicht unbedingt auf den Preis, sondern eher auf die Qualität.

Woher bekomme ich Seitenschneider zu kaufen?

Seitenschneider findest du in Online-Shops und auch im Fachhandel vor Ort. Suchst du einen speziellen Schneider, sieh dich am besten in einem Shop im Internet um. Dort gibt es eine riesige Auswahl an Produkten. Meist sind sie sogar preiswerter als jene, die du vor Ort in einem Fachmarkt findest.

Solltest du nicht auf eine Lieferung von Seitenschneidern via Amazon oder eBay warten wollen, kannst du auch in einem Baumarkt vor Ort auf die Suche gehen. Dort kannst du dein Werkzeug sofort erwerben. Beachte jedoch, dass es bei Obi, Hornbach und Co. nur ein begrenztes Sortiment gibt. Somit könnte es passieren, dass du nicht das Tool bekommst, das du dir wünschst.

Wozu setze ich einen Seitenschneider ein?

Du kannst einen Seitenschneider sehr vielseitig verwenden. Hierbei ist es unwichtig, ob du ein Hobbyhandwerker oder ein Profi bist. Für kleine Arbeiten daheim sind die praktischen Schneider nämlich eine gute Wahl. Nachfolgend eine Übersicht über die wichtigsten Aspekte, die für den Kauf eines Seitenschneiders sprechen:

  • Ideal zum Zerschneiden von Kabeln und Drähten
  • Vielseitig nutzbar
  • Verschiedene Schnittarten sind möglich
  • Auch bei speziellen Tätigkeiten, wie den Modellarbeiten, nützlich

Welches sind die Alternativen zu Seitenschneidern?

Oftmals kommen Bowdenzugschneider anstatt von Seitenschneidern zum Einsatz. Sie schneiden besonders sauber und spleißen nicht auf. Außerdem hat eine solche Zange Pressprofile. Somit kannst du mit einem solchen Tool sehr exakt arbeiten. Hierbei profitierst du außerdem von einer ausgezeichneten Kraftübertragung.

Ebenso kannst du einen Abisolier-Seitenschneider verwenden. Er ist für verschieden große Löcher eine gute Wahl. Daher findest du ihn häufig bei Elektroinstallationen. Meist hat er isolierte Griffe, weshalb du sicher an Elektroquellen arbeiten kannst.

Geige

Geige

Die Geige, auch Violine genannt, ist ein vielseitiges Streichinstrument, das eine lange Geschichte und eine wichtige Rolle in der klassischen Musik, aber auch in verschiedenen anderen Genres spielt. Sie besteht aus einem schmalen Korpus, vier Saiten und einem Griffbrett. Die Saiten werden mit einem Bogen gestrichen, der aus Pferdehaar besteht und über die Saiten gezogen… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Seitenschneider passt am besten zu Dir?

Siehst du dich nach einem Seitenschneider auf dem Markt um, triffst du auf drei unterschiedliche Arten. Es gibt nämlich Kraft-, Mini- und Standardschneider auf dem Markt. Wie sich die drei Varianten unterscheiden, kannst du nachfolgend nachlesen. Dort erzählen wir dir auch mehr über ihre Vor- und Nachteile. Das wird dir dabei helfen sie besser zu bewerten und eine passende Ausführung für dich zu finden.

Was ist ein Miniseitenschneider und welche Vor- und Nachteile hat er?

Ein Miniseitenschneider ist für dünne Kabel und Drähte eine gute Wahl. Das Arbeiten mit ihm geht leicht. Deshalb benötigst du nur wenig Kraft beim Zuschneiden von Drähten und Kabeln. Bei dickeren Kabeln und Drähten kann ein Schneider jedoch problematisch sein, da du sie nur schwer erreichen kannst. Außerdem eignen sich Minischneider nicht immer für Strom- und Elektroarbeiten.

Vorteile

  • Für dünne Kable und Drähte ideal
  • Kraft wird optimal umgesetzt

Nachteile

  • Nicht für alle Strom- und Elektroarbeiten geeignet
  • Bei dicken Kabeln und Drähten problematisch

Was ist ein Standardseitenschneider und welche Vor- und Nachteile hat er?

Standardseitenschneider sind für nahezu alle Kabel und Drähte geeignet. Sie besitzen Griffe, die isoliert sind und sind daher komfortabel und sicher einsetzbar. Beachte jedoch, dass die Griffe eine sStandardgeräts eher groß sind. Daher ermüden deine Hände schneller. Außerdem ist ein exaktes Arbeiten nur schwer möglich.

Vorteile

  • Für die meisten Kabel und Drähte geeignet
  • Meist mit isolierten Griffen

Nachteile

  • Exaktes Arbeiten ist schwierig
  • Hände ermüden schnell

Was ist ein Kraftseitenschneider und welche Vor- und Nachteile hat er?

Es gibt auch Kraftseitenschneider. Sie sind für Arbeiten sinnvoll, die viel Kraft erfordern. Das bedeutet, dass du mit einem solchen Werkzeug auch auf der Baustelle arbeiten kannst oder sogar im Garten. Viele Schneider besitzen einen Zangenkopf, der gehärtet ist, weshalb du von einer großen Kraftentwicklung profitierst. Berücksichtige jedoch, dass es schwer ist dünnere Kabel und Drähte mit einem solchen Gerät zu bearbeiten. Außerdem kann es problematisch sein dein Werkzeug nachzuschleifen. Somit benötigst du meist die Hilfe eines Profis.

Vorteile

  • Oft mit gehärtetem Zangenkopf
  • Für kraftvolle Arbeiten geeignet

Nachteile

  • Nachschleifen ist schwierig
  • Nicht gut für dünne Kabel und Drähte geeignet

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Seitenschneider miteinander vergleichen?

Mithilfe von vier besonderen Punkten kannst du verschiedene Produkte gut vergleichen. So findest du den für dich besten Seitenschneider auf dem Markt. Außerdem hast du die Möglichkeit ein Gerät zu finden, welches Exakt auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist. Hier ein Überblick über die bedeutendsten Kaufkriterien der Werkzeuge:

  • Härte der Klinge
  • Fläche zum Schneiden
  • Höhe des Gewichts
  • VDF und ESD

Die wichtigsten Punkte zu jedem aufgeführten Aspekt kannst du anschließend nachlesen.

Härte der Klinge

Unter der Abkürzung „HRC“ ist die Klingenhärte zu verstehen. Sie ist wichtig, um herauszufinden, welche Stärke an Kabeln ein Seitenschneider durchtrennen kann. Überlege dir daher vor dem Erwerb eines Produkts, was du mit ihm bearbeiten möchtest.

Seitenschneider Zubehoer bei Elektroarbeiten
Gerade, wenn du viel mit Elektrikarbeitest, ist ein Seitenschneider umungänglich.

Für allgemeine Arbeiten im Haushalt reicht ein Produkt aus, welches für Drähte mit einem Durchmesser von bis zu vier Millimetern geeignet ist. Solltest du keine sehr dicken Kabel bearbeiten wollen, wähle am besten einen Standardseitenschneider aus. Er eignet sich für viele Arbeiten in Garten und auch Haus.

Fläche zum Schneiden

Die Schnittfläche ist ein weiterer Faktor, welchen du beim Erwerb eines Seitenschneiders berücksichtigen solltest. Es gibt die Werkzeuge ohne oder mit einem Facettenschliff zu kaufen. Welche Variante du wählst, hängt davon ab, ob du die Drähte nach dem Durchtrennen verlöten willst oder lieber nicht. Möchtest du die Enden löten, brauchst du einen Seitenschneider mit einer Facette. In allen anderen Fällen ist ein Gerät ohne Facette eine bessere Wahl.

Höhe des Gewichts

Bei der Auswahl eines Seitenschneiders sollte sein Gewicht eine eher übergeordnete Rolle spielen. Das liegt daran, dass du ihn mit nur einer Hand nutzt. Deshalb sollte er handlich sein. Am besten entscheidest du dich daher für ein Gerät, das maximal 300 Gramm wiegt. So gelingt dir ein Arbeiten noch leichter.

VDF und ESD

ESD und VDF sind zwei Abkürzungen, welche dir zeigen, ob dein Werkzeug auch für Elektroarbeiten ideal ist. ESD steht dabei für Electro Static Discharge. Das bedeutet elektrostatische Entladung. Somit sind die Griffe des Geräts so konzipiert, dass sie eine elektrostatische Energie nicht transferieren.

Möchtest du an einer Anlage oder auch einem PC arbeiten, verwende am besten einen Seitenschneider mit ESD-Zertifikat.

Du findest auch Seitenschneider mit einem VDE-Zertifikat. Sie besitzen isolierte Griffe, die sich für Tätigkeiten eignen, bei denen maximal 1000 Volt entstehen.

Wissenswertes über Seitenschneider – Expertenmeinungen und Rechtliches

Auf welche Weise sind Seitenschneider nachzuschleifen?

Möchtest du deinen Seitenschneider nachschleifen, kann das etwas schwierig sein. Glücklicherweise ist ein Schärfen des Schneiders nur selten notwendig. Am besten nutzt du einen Messerschärfer oder Schleifstein, um dein Werkzeug zu schleifen. Sollte das Ergebnis unbefriedigend ausfallen, empfehlen wir dir zu einem professionellen Schleifer zu gehen. Meist kannst du auch in Baumärkten deine Werkzeuge schleifen lassen. Dort genießt du den Vorteil, dass ein Schärfen meist preiswerter ist als bei einem lokalen Fachbetrieb.

Welchen Seitenschneider benötige ich, um Schmuck zu bearbeiten?

Möchtest du Schmuck bearbeiten, empfehlen wir dir einen Miniseitenschneider. Du kannst auch zu einem speziellen Schmuckschneider greifen. Sie bestehen oft aus Werkzeugstahl, welches gehärtet wurde. Es ist mit besonderen Schutzgriffen aus Kunststoff versehen. Sie sind so konzipiert, dass du während des Arbeitens nicht abrutschst. Auch die Federung eines solchen Schneiders erleichtert dir dein Arbeiten mit ihm. So kannst du noch zügiger und leichter Schmuck herstellen und bearbeiten.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://kreativitäterin.de/schmuckbasteln-5-tipps-und-tricks-fuer-einsteiger/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/zange-seitenschneider-werkzeug-684074/
  • https://pixabay.com/de/photos/werkzeug-arbeit-reparatur-2766835/
  • https://pixabay.com/de/photos/zange-werkzeug-seitenschneider-1031974/