Sonnenschirm: Test & Vergleich » Top 5 in 2024

Sonnenschirm Test

VG Wort

Unsere Vorgehensweise

18
recherchierte Produkte
29
Stunden investiert
24
recherchierte Studien
30
Kommentare gesammelt

Ein Sonnenschirm ist ein beliebtes und praktisches Accessoire, das dazu dient, vor Sonneneinstrahlung zu schützen und angenehmen Schatten im Freien zu spenden. Es besteht aus einem Gestell, meist aus Metall oder Holz, das mit einer bespannten Schirmfläche aus robustem Material wie Polyester oder Baumwolle versehen ist.

Sonnenschirme gibt es in verschiedenen Größen, Formen und Farben, um den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Es gibt kleine Sonnenschirme, die perfekt für den Einsatz auf Balkonen oder in kleinen Gärten geeignet sind, und größere Modelle, die Terrassen, Gärten oder Strände vor der Sonne schützen.

Viele Sonnenschirme – besonders die größeren – sind mit einer Kurbel ausgestattet, die es einfach macht, den Schirm zu öffnen und zu schließen. Einige Modelle haben auch eine Neigefunktion, die es ermöglicht, den Schirm je nach Sonnenstand anzupassen und den Schatten optimal auszurichten.

Sonnenschirme sind vielseitig einsetzbar und können in verschiedenen Umgebungen verwendet werden, sei es auf der Terrasse oder dem Balkon zu Hause, in Cafés, Restaurants oder an Stränden. Sie bieten nicht nur Schutz vor UV-Strahlen und Hitze, sondern verleihen auch eine gemütliche Atmosphäre im Freien.

Beim Kauf eines Sonnenschirms ist es wichtig, auf die Größe, Qualität des Materials, UV-Schutz, Stabilität und Windfestigkeit zu achten. Ein hochwertiger Sonnenschirm ist langlebig und sorgt dafür, dass man die warmen Tage im Freien entspannt und geschützt genießen kann.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Der klassische Sonnenschirm hat eine runde Form und einen stabilen Mast in der Mitte. Darüber hinaus gibt es weitere Sonnenschirme wie den Balkonschirm, den Ampelschirm oder den Strandschirm. Sonnenschirme sind windempfindlich und daher meist nur bei schönem, klarem Wetter einsetzbar.
Die stabilste Variante ist in der Regel der Marktschirm, die auch in der Gastronomie zum Einsatz kommt und über eine wasserdichte Beschichtung verfügt. Bei starkem Wind sollte jeder Sonnenschirm geschlossen werden. Ein Sonnenschirm mit verschiedenen Verstellfunktionen ist überaus praktisch.
Lässt sich ein Sonnenschirm um 360 Grad drehen und ist er mit einem Kippmechanismus versehen, kannst Du den Schirm dem Sonnenband entsprechend anpassen. Damit man lange Freude daran hat, sollte man in den Sonnenschirm und den Standfuß ruhig etwas mehr Geld investieren.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Sonnenschirme

Platz 1: Schneider Sonnenschirm Salerno, anthrazit, ca. 300 x 150 cm


Unser Sonnenschirm Modell Salerno ist ein hochwertiger Balkonschirm mit Scherentechnik und Knicker. Das Öffnen und Schließen ist auf engstem Raum möglich, das heißt zwischen Balkongeländer und darüberliegender Etage! Die Bespannung besteht aus 100 % Polyester mit einer Stoffstärke von ca. 180 g/m². Sie ist verrottungsfest und wasserabstoßend imprägniert, was sie sehr widerstandsfähig macht. Mit einem UV-Schutz von 50+ wird Ihnen mit diesem Produkt ein ausgezeichneter Sonnenschutz geboten. Dieser Wert wurde nach ausführlichen Testreihen gemäß der australisch-neuseeländischen Norm (AS/NZS4399:1996) festgelegt. Das anthrazitgrau pulverbeschichtete Stahl-Gestell besteht aus einem 2-teiligen Stock mit ca. 38 mm Ø.

Platz 2: ABCCANOPY 275cm Gartenschirm Sonnenschirm


Verwenden Tag oder Nacht, mit Solarleuchten, kein Strom oder Netzkabel erforderlich, mit 32 LED-Leuchten zuletzt für 9-12 Stunden. Ein- und Ausschalter für Solarleuchten mit Solarpanel auf der Oberseite, der vom Akku gespeist wird. Praktisches System zum Öffnen / Schließen der Kurbel und praktische Neigung der Druckknöpfe, damit die Sonne tagsüber im Hintergrund bleibt. Hergestellt aus hochwertigem wasser-, UV- und lichtbeständigem Material, das jahrelang Freude bereitet. Sorgt für einen perfekten Schatten für Ihre Terrasse, Garten, Terrasse, Pool und Strand. Rostfreier, pulverbeschichteter Aluminiumrahmen mit 8 Aluminiumrippen für Langlebigkeit und einem 1,5-Zoll-Durchmesser starken Pfosten, der zu Ihrem Terrassentisch passt.

Platz 3: Sekey 210 × 140 cm Aluminum Sonnenschirm


Abmessungen & Material – Größe: 210×140 cm, Schirmhöhe: 227 cm, Stangendurchmesser: 38 mm. Schirmabdeckung aus 100% Polyester; ca. 180 g / m²; Einfaches Kurbelsystem – Das robuste Gerüst und die innovative Kurbeltechnologie ermöglichen eine mühelose Montage für den täglichen Gebrauch. Drücken, heben und kurbeln Sie den Schirm einfach in die gewünschte Position; Lüftung und Sicherungsgurt – Ein Windauslass oben am Schirm verringert die Windempfindlichkeit und ein praktischer Sicherungsgurt sorgt für Stabilität und Sicherheit; Druckknopf-Kippen – Effektives Kippen, für einen idealen Gebrauch. Aluminiumteile für verbesserte Haltbarkeit und Korrosionsbeständigkeit;

Platz 4: Hengda Alu Ampelschirm Ø350cm mit Solar LED Beleuchtung

Keine Produkte gefunden.


Sonnenschirmabdeckung besteht aus Polyester. Der Sonnenschirm ist regensicher und bietet UV-Schutz 40+, sodass Sie an heißen Sommertagen kühle Farben genießen können. Stufenlos in verschiedene Neigungswinkel einstellbar, bietet kontinuierliche Abdeckung auch außerhalb des Tages. Kein zusätzlicher Verbrauch, dieser Sonnenschirm kann nachts kontinuierlich als Beleuchtungsgerät eingesetzt werden. Am Abend leuchten LED-Lichter auf und der Schirm hält Sie beschattet, wenn Sie tagsüber Getränke mit Ihren Freunden genießen. [Hinweis:Schließen Sie das Solarpanel an den Sonnenschirm an und stellen Sie es zum Laden unter die Sonne].

Platz 5: Sekey® Ampelschirm 300 cm Sonnenschirm Gartenschirm


Schirmdachdurchmesser: 300 cm, Schirmhöhe: 257 cm, Stangendurchmesser: 48 mm. Schirmabdeckung aus 100% Polyester; ca. 180 g / m²; Das robuste Gerüst und die innovative Kurbeltechnologie ermöglichen eine mühelose Montage für den täglichen Gebrauch. Drücken, heben und kurbeln Sie den Schirm einfach in die gewünschte Position; Das leichte Aluminium ist mit Antioxidationsmittel lackiert, wodurch eine glänzende und rostfreien Oberfläche entsteht. Das Gestell ist mit sechs starken Eisenrippen verbunden, die es dem Schirm ermöglichen, leicht geöffnet und geschlossen zu werden.

Sonnenschirme bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Sonnenschirm Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Sonnenschirme finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Wichtige Fragen & Antworten zu Sonnenschirmen

Wenn im Sommer die Sonne intensiv scheint und die Temperaturen Richtung 30 Grad Celsius und mehr klettern, ist ein schattiges Plätzchen der angenehmste Ort zum Entspannen und das tolle Wetter zu genießen. Es gibt viele verschiedene schattenbringende Varianten, angefangen von Bäumen über Markisen bis hin zu einer Pergola. Doch nicht immer und überall besteht die Möglichkeit, Markisen anzubringen oder eine Pergola aufzubauen. Dafür gibt es unterschiedliche Arten von Sonnenschirmen, die sich in Größe, Form, Machart und Farbe genau an den Bereich anpassen lassen, wo sie aufgestellt werden sollten.

Wann ist ein Sonnenschirm notwendig?

Wenn Du an einen Sonnenschirm denkst, hast Du sicherlich zuerst ein Bild von Sonne, Strand und Meer vor Augen, wo er als idealer Schattenspender zum Einsatz kommt und ein praktischer Begleiter ist. Ideal ist er aber auch im Garten, auf der Terrasse, dem Balkon oder in der Nähe von Deinem Swimmingpool, wenn Du ein schattiges Plätzchen haben möchtest, um ein gutes Buch zu lesen oder gemütlich zu entspannen.

Du könntest natürlich auch einen Pavillon aufstellen oder eine Markise über Terrasse und Balkon anbringen. Das ist allerdings mit deutlich mehr Aufwand und höheren Kosten verbunden. Eine günstigere und trotzdem sehr schicke Alternative stellen Sonnenschirme dar, um Bereiche, die den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt sind, in ein schattiges Plätzchen zu verwandeln.

Welche Besonderheiten bringt ein Sonnenschirm mit?

Wie der Name schon sagt, ist der Sonnenschirm ein Schattenspender, der für schönes, sonniges Wetter ausgelegt ist. Er bietet einen guten Schutz und verhindert, dass Deine Haut der gefährlichen UV-Strahlung ausgesetzt ist. Im Sommer kann es schon mal windig werden und ein Wärmegewitter aufziehen. Die meisten Schirme können einen leichten Regenschauer aushalten und dank einer guten Imprägnierung, perlen die Tropfen vom Stoff ab. Wind mögen Sonnenschirme jedoch gar nicht.

Bei preisgünstigen Modellen reicht schon eine leichte Brise, um die Streben zu zerbrechen. Dadurch entsteht ein höheres Verletzungsrisiko, da gebrochene Streben oft scharfkantig und spitz sind. Abgesehen von der Bruchgefahr kippen preisgünstige Sonnenschirme schnell um. Verantwortlich ist dafür die große Angriffsfläche, wenn der Schirm geöffnet ist. Das kannst Du zwar mit einem guten, schweren Schirmständer verhindern, dennoch solltest Du Sonnenschirme bei stärkerem Wind am besten schließen.

Entscheidest Du Dich für einen qualitativ hochwertigen Sonnenschirm, können diese mitunter sogar stärkeren Winden standhalten. Es kommt aber immer darauf an, für welches Modell Du Dich entschieden hast. In der Regel können stabile Mittelschirme beziehungsweise Marktschirme Wind besser standhalten als zum Beispiel Ampelschirme, die einen seitlich versetzten Schwerpunkt haben. Marktschirme hingegen haben ihren Schwerpunkt in der Mitte und sind dadurch standfester.

Welche Formen und Größen gibt es bei Sonnenschirmen?

Bevor Du Dir Gedanken über die Form und Größe machst, solltest Du Dich auf einen bestimmten Sonnenschirm-Typ festlegen. Anschließend kannst Du über folgende Feinheiten nachdenken:

Rund oder eckig: Grundsätzlich ist die Form des Sonnenschirms reine Geschmackssache und abhängig davon, welche Fläche Du beschatten möchtest. Die meisten Sonnenschirme haben eine runde Form. Es gibt sie aber auch in quadratisch und rechteckig. Quadratische und rechteckige Sonnenschirme sind meist groß dimensioniert. Sie kommen zum Einsatz, um eine große Terrasse zu überdachen. Außerdem findest Du Sonderformen in oval oder halbrund.

Schirmgröße: Auch die Größe des Schirms ist oftmals Geschmackssache. Beeinflusst wird sie aber durch den vorhandenen Platz und die Fläche, die Du beschatten möchtest. Ein gängiger Durchmesser für Balkon-Sonnenschirme ist 150 Zentimeter. Der Durchmesser bei größeren Modellen, die ideal für die Terrasse sind, liegt durchschnittlich bei etwa 300 Zentimeter. Je größer der Schirm, desto mehr zahlst Du für den schicken Schattenbringer.

Welche Materialien werden für Mast und Bespannung verwendet?

Das Material, aus dem der Sonnenschirm gefertigt ist, wirkt sich nicht nur auf die Stabilität aus. Sie ist zudem wichtig in Bezug auf Wetterfestigkeit und Lichtbeständigkeit. Häufig werden Mast und Gestänge aus Aluminium gefertigt. Deutlich schwerer, standfester und stabiler sind Sonnenschirme aus Holz, während Kunststoff weniger stabil ist. Für große Schirme ist Kunststoff gänzlich ungeeignet und allenfalls bei kleinen Sonnenschirmen verwendbar.

Oftmals besteht die Bespannung aus pflegeleichtem Polyester. Das Material ist wasser- und schmutzabweisend und bleicht nicht aus. Allerdings sind die wenigsten Schirme für den Privatgebrauch wasserdicht. Wasserdichte Modelle findest Du vorwiegend bei großen Schirmen, die in der Gastronomie oder auf dem Markt zum Einsatz kommen. Optisch besonders ansprechend sind Ausführungen aus Baumwolle.

Allerdings sind sie empfindlicher in Sachen Feuchtigkeit und Schmutz. Möchtest Du eine Baumwollbespannung beim Sonnenschirm, solltest Du auf eine gute Imprägnierung achten, damit kein Schimmel und keine Stockflecken entstehen. Um einen gewissen Schutz vor UV-Strahlen zu haben, sollte ein möglichst hoher UV-Schutz vorhanden sein. Dieser sollte mindestens bei 50 liegen.

Wie funktioniert die Kurbel, der Seilzug oder Schiebemechanismus?

Ein weiterer Punkt, der beim Kauf von einem Sonnenschirm wichtig ist, wie Du ihn öffnest und schließt. Die einfachste Art ist ein Schiebemechanismus, mit dem Du den Sonnenschirm per Hand aufspannst. Für kleine Sonnenschirm ist dieser Mechanismus in Ordnung. Doch bei größeren Modellen wird es sehr anstrengend, diesen manuell zu öffnen. Große Sonnenschirme sollten daher mit einem Seilzug und bestenfalls mit einer Kurbel ausgestattet sein. So gelingt Dir ohne Kraftanstrengung das Aufspannen und Schließen des Sonnenschirms. Wählst Du ein Modell aus dem Luxussegment, kannst Du sogar einen elektrisch klappbaren Sonnenschirm bekommen.

Ausrichtung durch Verstellfunktionen: Du findest Sonnenschirme, die sich nur öffnen und schließen lassen und solche Modelle, die mit verschiedenen Verstellfunktionen ausgestattet sind. Mit deren Hilfe kannst Du den Schirm der wechselnden Sonnenposition entsprechend anpassen. Vorteilhaft ist ein Kippmechanismus, um den Sonnenschirm zu neigen und die Möglichkeit, ihn in der Höhe zu verstellen. Außerdem ist es sehr praktisch, wenn Du den Sonnenschirm um 360 Grad drehen kannst.

Sonnenschirmfuß: In den meisten Fällen musst Du den Sonnenschirmfuß separat dazukaufen, weil dieser nur in den seltensten Fällen direkt dabei ist. Bei der Wahl des Ständers solltest Du darauf achten, dass dieser schwer, stabil und standfest ist. Für kleinere Schirme reichen Kunststoffmodelle, die mit Sand oder Wasser gefüllt werden. Einen großen Schirm solltest Du mit einem Fuß aus Stein oder Beton ausstatten. Fällt Deine Wahl auf einen Ampel- beziehungsweise Pendelschirm, brauchst Du wegen dem seitlichen Schwerpunkt einen entsprechend großen und schweren Ständer.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Sonnenschirme passt am besten zu Dir?

Sonnenschirme sind ein beliebtes Gartenaccessoire, um überall dort Schatten zu spenden, wo Du ihn haben möchtest. Abgesehen von der Farbe und dem Durchmesser unterscheiden sich Sonnenschirme in diverse Arten. Je nachdem, wo Du den Schattenspender aufstellen möchtest, passt die eine oder die andere Variante besser zu Dir. Du bekommst:

  • Mittelmastschirme
  • Ampelschirme
  • Trichterschirme
  • Gastro- und Großschirme

Nachfolgend stellen wir Dir die vier Arten näher vor und zeigen Dir die jeweiligen Vor- und Nachteile auf.

Der Ständer gehört häufig nicht zur Standardausrüstung. Sie müssen ihn dann dazu kaufen. Eine interessante Alternative zu den oft klobigen Ständern ist eine Bodenhülse, die Sie in den Terrassenboden einbetonieren müssen. Damit erreichen Sie eine optimale Standfestigkeit ohne gefährliche Stolperkanten.


Was zeichnet einen Mittelmastschirm aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Der Mittelmastschirm ist die bekannteste Sonnenschirmart. Durch das mittig angebrachte Rohr weist er eine hohe Stabilität auf und ist weniger anfällig für Wind, im Gegensatz zu Ampelschirmen. In der Regel lässt sich der Sonnenschirm einfach auf- und abbauen und gut transportieren. Meist gehört zur Ausstattung eine Knickfunktion, um den Schattenbringer optimal zu positionieren.

Die Schirme sind sehr flexibel und gehören zu den günstigen Modellen am Markt. Da durch die Mittelstange die Schattenfläche eingeschränkt ist, solltest Du Dich für ein ausreichend großes Modell entscheiden. Achte auf jeden Fall auf die Qualität, damit Du lange etwas von diesem Sonnenschirm hast. Bedenke, dass die Schirme meist nicht komplett wetterbeständig sind und die Imprägnierung nicht ewig hält.

Vorteile

  • Hohe Stabilität
  • Wenig windanfällig
  • Flexibel und mobil
  • Einfacher Auf- und Abbau
  • Meist mit Knickfunktion

Nachteile

  • Eingeschränkte Schattenfläche
  • Nicht so langlebig
  • Nicht wirklich wetterbeständig

Was zeichnet einen Ampelschirm aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Der Ampelschirm hat keinen Mittelmast, sondern ein seitlich angebrachtes Standrohr und der Schirm hängt an einer Vorrichtung, wodurch darunter eine uneingeschränkte Schattenfläche entsteht. Ideal ist diese Schirmart für kleine und eingeschränkte Stellen wie Balkon oder Terrasse. Du kannst ihn im Winkel verstellen und durch das schicke Design gibt er dem Aufstellort ein ganz besonderes Ambiente. Es gibt preiswerte Ampelschirme, die durchaus ihren Zweck erfüllen. Durch den seitlich angebrachten Mast leidet die Stabilität und sie sind stark windanfällig. Wichtig ist, dass Du eine schwere und geeignete Befestigung wählst.

Vorteile

  • Uneingeschränkter Schattenplatz
  • Im Winkel verstellbar
  • Schickes Design
  • Ideal für begrenzte Bereiche

Nachteile

  • Geringe Stabilität
  • Stark windanfällig

Was zeichnet einen Trichterschirm aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Der Trichterschirm ist ein Mittelmastschirm, dessen Bespannung wie ein Trichter nach oben zeigt. Dadurch läuft Regenwasser nicht an der Stange herunter, sondern wird in einem Auffangbecken aufgefangen. Durch das mittig angebrachte Rohr weist er eine hohe Stabilität auf und ist weniger anfällig für Wind, im Gegensatz zu Ampelschirmen. In der Regel lässt sich der Sonnenschirm einfach auf- und abbauen und gut transportieren.

Sie sind nicht nur als Schattenspender ideal, sondern können auch bei Regenwetter einen trockenen Platz bieten. Da durch die Mittelstange die Schattenfläche eingeschränkt ist, solltest Du Dich für ein ausreichend großes Modell entscheiden. Achte auf jeden Fall auf die Qualität, damit Du lange etwas von diesem Sonnenschirm hast.

Vorteile

  • Hohe Stabilität
  • Wenig windanfällig
  • Wasserablauf im Inneren
  • Einzigartiges Design
  • Wetterbeständig

Nachteile

  • Eingeschränkte Schattenfläche
  • Für den Privatgebrauch ungeeignet
  • Hochpreisig

Was zeichnet einen Gastro- und Großschirm aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Gastro- und Großschirme bieten Dir eine große Schattenfläche, weil der Durchmesser des Schirms mehr als vier Meter beträgt. Darum kommen Sie bevorzugt in der Gastronomie im Außenbereich zum Einsatz. Durch das wetterbeständige Material kannst Du bei einem Sommerregen darunter verweilen. In der Regel haben solche Schirme eine hohe Stabilität und lange Lebensdauer. Außerdem lassen sie sich schnell und einfach auf- und abbauen, was für einen täglichen Einsatz wichtig ist.

Vorteile

  • Große Schattenfläche
  • Langlebig
  • Wetterbeständig
  • Hohe Stabilität
  • Einfacher Auf- und Abbau

Nachteile

  • Teuer
  • Ungeeignet für Privatpersonen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Sonnenschirme miteinander vergleichen?

Es gibt zahlreiche Sonnenschirme am Markt, sodass es mitunter schwer fallen kann, einzelne Modelle gegenüberzustellen und zu bewerten. Dennoch gibt es einige Faktoren, anhand derer Du einen Vergleich anstellen kannst. Um die besten Sonnenschirm entsprechend Deiner Wünsche und Bedürfnisse zu finden, solltest Du folgende Aspekte beachten:

  • Art
  • Form und Größe
  • Material
  • Stabilität
  • Handhabung
  • Extras

Art

Zuerst solltest Du Dir die Frage stellen, welche Art Schirm Du Dir wünschst. Für eine geringe Fläche ist ein Ampelschirm recht praktisch, weil Du recht viel Schattenfläche ohne Einschränkung bekommst. Suchst Du ein Modell, das Du an den Strand mitnehmen kannst, ist ein kleiner Mittelmastschirm durch seine flexible und mobile Handhabung ideal. Möchtest Du auch bei einem Sommerregen draußen sitzen, solltest Du Dich für einen Trichterschirm entscheiden. Große Flächen oder einem Stand auf dem Trödelmarkt lassen sich sehr gut mit einem Marktschirm beziehungsweise Großschirm beschatten.

Sonnenschirm Arten
Es gibt viele verschiedene Arten von Sonnenschirmen. Bei der Bedienung und den Verstellmöglichkeiten ist nahezu alles möglich.

Form und Größe

Sonnenschirme bekommst Du in rund, rechteckig, quadratisch, halbrund und sogar in ausgefallenen Formen. Grundsätzlich ist aber wichtig, dass Du die Form des Schirms dem Verwendungsort anpasst. Für die Beschattung von einem Balkon sind rechteckige Schirme besser geeignet als ein rundes Modell, während runde Sonnenschirme sehr praktisch für einen runden Tisch sind. Bei der Größe beziehungsweise dem Durchmesser, kannst Du Dich zwischen Abmessungen von 100 bis 300 Zentimeter entscheiden.

Größere Varianten sind eher selten zu finden. Ein Sonnenschirm mit einem Durchmesser von 250 Zentimeter bietet genug Schatten für zwei Personen. Möchtest Du einen Tisch mit Gartenstühlen beschatten, solltest Du zu einem größeren Modell greifen. Eine gute Orientierung für die Größe bekommst Du durch Ausmessen der Fläche, die beschattet werden soll.

Material

Beachtung solltest Du dem Material des Dachs und des Gestells schenken. Beides sollte stabil, strapazierfähig und nicht zu dünn sein. Macht der Hersteller Angaben zum Gewicht, kannst Du die Stabilität und Lebensdauer besser einschätzen. Die meisten Schirme haben ein Dach aus Polyester. Es sollte UV-Strahlung absorbieren und eine angenehme Kühle unter dem Schirm bereitstellen. Einige Hersteller statten Ihre Sonnenschirme mit einem UV-Schutz von 50+ aus, damit Deine Haut vor UV-Strahlen geschützt wird.

Polyester besitzt meist eine spezielle Schicht, um Wasser abzuweisen. Gestelle gibt es in Holz, Kunststoff und Metall, wobei häufig Edelstahl oder Eisen zum Einsatz kommt. Beide Materialien sind stabil, robust und widerstandsfähig. Schirme mit Holzgestell sehen schick aus, sind aber nicht so robust, weil Holz durch Feuchtigkeit aufquellen und morsch werden kann. Kunststoff gilt als günstiges und stabiles Material, kann aber nicht mit Metall und Holz mithalten.

Zwillingsstillkissen Test

Zwillingsstillkissen

Ein Zwillingsstillkissen ist ein spezielles Kissen, das entwickelt wurde, um Müttern, die Zwillinge oder Mehrlinge stillen, Komfort und Unterstützung zu bieten. Es handelt sich um ein längliches, U-förmiges Kissen, das auf den Schoß oder um den Körper gelegt wird und den Müttern dabei hilft, beide Babys gleichzeitig oder einzeln zu stillen. Das Zwillingsstillkissen bietet den… ... weiterlesen

Stabilität

Damit Du lange Freude an Deinem neuen Sonnenschirm hast, solltest Du einen genauen Blick auf die Verarbeitungsqualität und die Materialstärke legen. Ebenfalls wichtig sind die gesamte Konstruktion und besonders die Streben. Sind diese ordentlich ausgearbeitet, in ausreichender Anzahl vorhanden und nicht zu dünn, kannst Du von einer guten Qualität ausgehen. Schau Dir auch die Mechanik genau an, ob diese stabil und robust ausgearbeitet ist. So hast Du lange Freude am Sonnenschirm.

Handhabung

Dein künftiger Sonnenschirm soll sich einfach und problemlos öffnen und schließen lassen? Dann wähle am besten ein Modell mit Kurbel oder einem Seilzug, denn dadurch kannst Du den Schirm ohne große Anstrengung und Akrobatikübungen öffnen und schließen. Möchtest Du die Beschattung verändern können, solltest Du einen Schirm mit Verstellfunktion wählen. Meist findest Du diese bei Mittelmastschirmen. Eine Höhenverstellung ist interessant, wenn Du beispielsweise auf Deinem Balkon nach oben nur beschränkt Platz hast.

Extras

Es gibt Sonnenschirme mit besonderen Extras, wie LED-Beleuchtung, wenn Du laue Sommerabende darunter verbringen möchtest. Über ein Solarmodul an der Oberseite des Schirms wird der Akku für das Licht aufgeladen, damit Du im Dunkeln Licht hast. Du bekommst auch Sonnenschirmmodelle mit Heizstrahler und solche, die mithilfe eines Motors selbstständig öffnen und schließen.

Sonnenschirm rund
Der klassische Sonnenschirm hat eine runde Form und einen stabilen Mast in der Mitte.

Was kostet ein Sonnenschirm?

Sonnenschirme findest Du in einem breit aufgestellten Preisbereich. Die unterschiedlichen Preise ergeben sich sowohl durch Größe, Form und Bauart und ob es sich um ein Markenprodukt namhafter Hersteller  oder ein No-Name-Produkt handelt. Preisgünstige Strandschirme bekommst Du zwischen rund 15 und 20 Euro. Möchtest Du einen stabileren Sonnenschirm für den Balkon mit einer geringeren Spannweite, findest Du solche Modelle im Preisbereich zwischen rund 30 und 60 Euro.

Große Varianten mit einem Durchmesser von etwa 300 Zentimeter liegen zwischen rund 100 und 400 Euro, wobei die jeweilige Sonnenschirmart den Preis beeinflusst. Es gibt aber auch wahre Luxusmodelle mit Beleuchtung und elektrischem Verschlussmechanismus. Für solche Sonnenschirme zahlst Du meist deutlich mehr. Für welches Modell Du Dich letztendlich entscheidest, steht immer in Abhängigkeit dazu, was Du Dir wünschst und was Du bereit bist, dafür auszugeben.

Wo kannst Du einen Sonnenschirm kaufen?

Um einen Sonnenschirm zu kaufen, stehen Dir gleich mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Wünschst Du eine überschaubare Auswahl und gleichzeitig eine gute Beratung, bist Du beim Händler vor Ort sehr gut aufgehoben. Sonnenschirme bekommst Du in Baumärkten wie Obi und Bauhaus, in Gartencentern, Gartenfachgeschäften und Möbelhäusern. Ebenfalls gibt es immer wieder einmal Sonnenschirme bei Discountern wie Lidl, Aldi & Co, wenn diese wieder ein spezielles Gartenangebot haben.

Im Fachgeschäft sind Sonnenschirme oftmals recht teuer, da der Einzelhändler unterschiedliche Kosten wie Ladenmiete, Strom-, Lager- und Personalkosten anteilig auf die einzelnen Produkte umlegt, um wirtschaftlich zu arbeiten. Da lohnt es sich sicherlich, im Internet nach einem Sonnenschirm Ausschau zu halten. Verschiedene Online-Shops präsentieren Dir nicht nur eine deutlich größere Auswahl, sondern gleichzeitig günstigere Preise.

Du bekommst zwar keine persönliche, fachgerechte Beratung, kannst dafür aber in aller Ruhe vom Sofa aus die Produktbeschreibungen studieren. Auch das Vergleichen und Bewerten fällt deutlich leichter. Durch eine einfache Bestellabwicklung ist der Kauf im Handumdrehen abgeschlossen. Außerdem kannst Du zwischen verschiedenen Zahlarten wählen. Anschließend brauchst Du nur noch auf die Lieferung zu Dir nach Hause zu warten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes über Sonnenschirme – Expertenmeinungen und Rechtliches

Gibt es von der Stiftung Warentest einen Sonnenschirm-Test?

Im Mai 2010 hat die Stiftung Warentest 15 Sonnenschirme genauer unter die Lupe genommen. Die Modelle mussten sich unter anderem einem Dauertest unterziehen, bei dem die Schirme 500 Mal geöffnet und geschlossen wurden. Im Windkanal konnten die Modelle Ihre Stabilität unter Beweis stellen. Sieben Modelle erhielten die Note „gut“. Die Stiftung Warentest empfiehlt, nicht zum günstigsten Sonnenschirm zu greifen, sondern lieber etwas mehr Geld zu investieren. Nach Freischaltung kannst Du Dir den Test genauer anschauen oder kostenlos wertvolle Tipps bekommen.

Gibt es EU-Richtlinien, Anordnungen und Normen zu Sonnenschirmen?

EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften, Normen und Anordnungen gibt es für viele unterschiedliche Produkte. Sie sorgen dafür, dass nur Waren auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen, die den Anforderungen an Sicherheit und Gesundheitsschutz entsprechen und diese sicherstellen. Die EU-Richtlinien und Anordnungen sind nicht immer auf ein spezielles Produkt ausgelegt, sondern sind eher allgemein gehalten oder beziehen sich auf spezielle Stoffe, Materialien und die Qualität der Verarbeitung.

Es dürfen keine Stoffe enthalten sein die die Gesundheit gefährden wie Flammschutzmittel und UV-Stabilisatoren. Bei Konstruktionen geht es auch um Unfallschutz. Zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen die beiden EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG, in denen bestimmte Standards festgelegt sind, die ein Produkt erfüllen muss. Nicht für alle Produkte gibt es ausformulierte Maßgaben. Fehlen explizite Rechtsvorschriften und Anordnungen, gelten die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien und das  Produktsicherheitsgesetz, in dem Du im Abschnitt 5 das in Deutschland bewährte GS-Zeichen findest.

Ebenfalls findest Du eine weitere Produktkennzeichnung. Die CE-Kennzeichnung (Communautés Européennes) dient der Bestätigung, dass ein spezielles Produkt den Anforderungen der zutreffenden EU-Richtlinien entspricht. Wichtig ist aber das Wissen darum, dass die CE-Kennzeichnung nicht von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle vergeben wird. Dementsprechend ist es kein Prüfsiegel wie das GS-Zeichen. In der EU-Richtlinie 93/68/EWG kannst Du die Regelungen dazu nachlesen. Wählst Du einen Sonnenschirm aus der EU, bekommst Du gute Qualität entsprechend der EU-Richtlinien.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.haus.de/garten/sonnenschirm-kaufen
  • https://www.test.de/Sonnenschirme-Ab-69-Euro-gut-beschattet-1859192-1859953/
  • https://www.gartenmoebel.de/blog/der-sonnenschirm-fuer-den-balkon-ist-wichtig/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/roof-terrace-terrace-hotel-parasol-354906/
  • https://pixabay.com/photos/screen-market-umbrella-parasol-1502354/
  • https://pixabay.com/de/photos/sonnenschirm-strand-regenschirme-1984703/