Terrassenfliesen aus Holz: Test & Vergleich » Top 5 in 2024

Terrassenfliesen aus Holz Test

VG Wort

Unsere Vorgehensweise

18
recherchierte Produkte
27
Stunden investiert
20
recherchierte Studien
33
Kommentare gesammelt

Terrassenfliesen aus Holz sind eine beliebte und ästhetische Option für die Gestaltung von Terrassen, Balkonen oder anderen Außenbereichen. Sie bestehen aus Holzplatten, die in der Regel in quadratischen oder rechteckigen Formaten erhältlich sind und auf ebenen Flächen verlegt werden, um eine ansprechende Holzoberfläche zu schaffen.

Diese Fliesen bieten den Charme und die natürliche Schönheit von Holz, was zu einer warmen und einladenden Atmosphäre im Außenbereich führt. Sie sind in verschiedenen Holzarten wie Teak, Bangkirai oder Akazie erhältlich, die oft witterungsbeständig und langlebig sind.

Die Installation von Terrassenfliesen aus Holz ist vergleichsweise einfach, da sie in der Regel mit speziellen Verbindungssystemen oder Klickmechanismen befestigt werden können. Dies erleichtert die Verlegung ohne den Bedarf an aufwändigen Werkzeugen oder Fachkenntnissen.

Jedoch erfordern Terrassenfliesen aus Holz auch Pflege, da Holz anfällig für Witterungseinflüsse und Verfärbungen sein kann. Regelmäßige Reinigung, Schutz vor Feuchtigkeit und gegebenenfalls das Auftragen von Holzschutzmitteln sind wichtig, um ihre Haltbarkeit und Ästhetik zu erhalten.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Terrassenfliesen aus Holz werten den Balkon- oder den Terrassenboden auf, verschönern den Anblick und erhöhen den Komfort. Das warme Material ist langlebig, witterungsresistent und in diversen Designs erhältlich.
Terrassenfliesen bestehen aus diversen Holzarten, wobei die tropischen Hölzer deutlich witterungsresistenter und pflegeleichter sind. Heimische Hölzer benötigen mehr Pflege und sind nicht sehr haltbar, wenn sie dem Regen und der Kälte ausgesetzt sind.
Du kannst Terrassenfliesen aus Holz als fertige Quadrate kaufen, die Du entweder selber zusammenschraubst oder dank des Klicksystems einfach ineinander steckst.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Terrassenfliesen aus Holz

Platz 1: SAM Terrassen-Fliesen 02, Akazien-Holz, 11er Spar-Set für 1m²


Das überdurchschnittlich belastbare Akazien-Hart-Holz wurde geölt und geschliffen und bietet somit einen optimalen Schutz gegen äußere Einflüsse. Die im Akazien-Holz enthaltene Gerbsäure sorgt für die rötliche Färbung und verleiht dem Holz eine hohe Qualität und lange Haltbarkeit. Experten schätzen den durch natürliche Witterungsumstände entstehenden Patina Effekt. Das Kunststoff-Drainagensystem gewährleistet einen zuverlässigen Wasserablauf unter der Fliese und ist rutschfest.

Platz 2: Einzelfliese 01, Terrassenfliese aus Akazien-Holz


Die Akazie-Holzfliesen 01 eignen sich für Garten, Balkon und Terrasse. Oberflächen der Massivholzfliesen sind geölt und somit besonders Wetterbeständig. Zwei Verlegemuster möglich: längliche Ausrichtung oder Mosaikmuster. Durch Klicksystem leichte und schnelle Verlegung möglich. Drainage-Unterkonstruktion sorgt für den problemfreien Wasserablauf unter den Fliesen.

Platz 3: WPC Holz Kunststoff Fliesen Terrassenfliesen


Müheloses Verlegen im Handumdrehen dank Klick System. Dank innovativen Drainagesystem kann Wasser leicht abfließen – keine Schimmelbildung. Witterungsbeständig und langlebig – ideal für Terrasse, Balkon und Garten. Breite: 30 cm. Tiefe: in 30 cm oder 60 cm. NEUHEIT Premium: – Keine Hohlräume in der Unterkonstruktion. – Belastbarkeit 2000kg/qm bei Premium bzw. 1200kg/qm bei Basis. Denken Sie an höhere Punktbelastungen durch Gartenmöbel

Platz 4: 22er Set WPC Holz Fliese Terrassenfliesen klicksystem 30x30cm


Die WPC-Holz-Kunststoff-Verbundplatte bestehen aus 60% Holzfaser und 30% Kunststoff, rutschfest, splitter- und rissfest. Terrassen-Fliese ist in Holzoptik, pflegeleicht und wetterbeständig. Sie benötigen keine speziellen Pflegemittel. DIY Fliesen, einfache Verlegung durch Klicksystem, keine extra Werkzeug notwendig

Platz 5: vidaXL 6x Holz Terrassenfliesen Braun 50x50cm


Mit unserem 6-teiligen Terrassenfliesen-Set können Sie einen schönen Holzboden in Ihrem Garten, auf Ihrer Terrasse bzw. neben dem Pool verlegen. Die Terrassendielen bestehen aus imprägniertem Kiefernholz, das strapazierfähig, witterungs- und fäulnisbeständig sowie umweltfreundlich ist. Die schöne Holzmaserung verleiht den Dielen rustikalen Charme und macht jedes Stück zu einem Unikat. Im Lieferumfang sind 6 Dielen enthalten. Hinweis: Holz ist ein Naturprodukt, das Unvollkommenheiten aufweisen kann.

Terrassenfliesen aus Holz bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Terrassenfliesen aus Holz Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Terrassenfliesen aus Holz finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Wichtige Fragen & Antworten zu Terrassenfliesen aus Holz

Jeder Balkon und jede Terrasse hat bereits einen Untergrund, der aus klassischem Beton oder aus einem anderen Materialien besteht. Dennoch kaufen sich immer mehr Leute die praktischen Terrassenfliesen aus Holz, was durchaus gute Gründe hat.

Was sind Holz-Terrassenfliesen?

Terrassenfliesen sind Holzbretter, die Du auf Deinem Balkon, einem Vorplatz oder auf Deiner Terrasse verlegen kannst. Je nach Art der Fliese findest Du gewöhnliche Holzbretter, die Du selber zuschneiden und mit etwas Aufwand verlegen musst. Alternativ gibt es praktische Terrassenfliesen aus Holz mit Klicksystem, sodass Du bereits vorgefertigte Quadrate erwirbst und sie auf dem Boden zusammenstecken kannst. Durch die Fliesen entsteht eine ebene und schöne Fläche auf dem Boden, dabei sorgt das Holz für eine ansprechende Optik sowie ein angenehmes Gefühl beim Begehen.

Warum solltest Du Du Terrassenfliesen aus Holz benutzen?

Der Trend zurück zur Natur hält weiter an und Möbel oder Fliesen aus Holz bieten hier eine optimale Lösung. Sie sind schön anzusehen, wirken natürlich und erzeugen ein angenehmes Gefühl, wenn Du darauf läufst. Holz ist wieder voll im Trend und um Deine Terrasse oder Deinen Balkon etwas natürlicher zu gestalten, bieten sich Fliesen aus Holz perfekt an. So kannst Du zum Beispiel einen alten und unschönen Boden verstecken und ihn optisch aufwerten.

Grüne Verfärbungen, abgetragene Farbanstriche oder andere Unschönheiten verschwinden, stattdessen hast Du einen edlen Bodenbelag aus Holz. Auch bei neuen Terrassen oder Balkonen bietet es sich an, den Boden mit Holzfliesen auszustatten. Solltest Du Dich über Deinen unebenen Gras- oder Steinboden ärgern und möchtest Du eine pflegeleichte und ebene Fläche, verlegst Du Terrassenfliesen aus Holz. Sobald der neue Boden verlegt ist, wirst Du Dich über das ansprechende Aussehen und die hohe Bequemlichkeit freuen.

Welche Vor- und Nachteile hast Du durch Terrassenfliesen aus Holz?

Immer mehr Balkon- und Terrassenbesitzer kaufen die praktischen Terrassenfliesen aus Holz, was durchaus gute Gründe hat. Einerseits veredelt und verschönert der neue Bodenbelag den Balkon oder die Terrasse. Andererseits ist Holz im Vergleich zu anderen Materialien ein warmer Werkstoff, sodass Du ohne kalte Füße zu bekommen, auf den schön vorgewärmten Balkon oder die Terrasse gehen kannst. Terrassenfliesen mit Klicksystem kann jeder Laie einfach verlegen und Du kannst den Belag jederzeit wieder entfernen.

Holz ist ein angenehmes und langlebiges Material, das sich recht einfach reinigen sowie pflegen lässt. Ein weiterer Vorteil ist, dass Du Balkonfliesen aus Holz auf fast jedem Untergrund verlegen kannst. Gerade weil jeder Balkon bereits einen Untergrund hat, bedeutet die Verschönerung des Bodens eine zusätzliche Investition für Dich. Du musst die Fliesen kaufen und verlegen, was den Aufwand erhöht.

Ein großer Nachteil des Materials ist, dass Holz auf eine regelmäßige Pflege angewiesen ist. Zwar gibt es gewisse Holzarten, die problemlos der Feuchtigkeit trotzen. Doch auch diese Arten brauchen eine regelmäßige Pflege und gelegentlich einen neuen Schutzanstrich. Ein letzter Nachteil bei Terrassenfliesen aus Holz ist, dass sich der Werkstoff bei starker Nässe nicht eignet. Sollte Dein Balkon regelmäßig geflutet sein oder die Terrasse keinen richtigen Ablauf haben, kann das Holz aufquellen und sich schnell Schimmel bilden.

Vorteile

  • Edle und schöne Optik
  • Einfaches Verlegen
  • Jederzeit entfernbar
  • Warmes und angenehmes Holz
  • Hochwertiges und langlebiges Material
  • Einfache Reinigung und Pflege
  • Für fast jeden Untergrund geeignet

Nachteile

  • Zusätzliche Investition
  • Regelmäßige Pflege notwendig
  • Nicht bei starker Nässe geeignet

Aus welchen Holzarten bestehen Terrassenfliesen?

Terrassenfliesen aus Holz haben nicht immer dieselben Eigenschaften wie eine gute Witterungsbeständigkeit oder eine geringe Aufnahme der Feuchtigkeit. Die einzelnen Merkmale können sich je nach Holzart stark unterscheiden. Zudem solltest Du beachten, dass viele Hersteller auch Terrassenfliesen anbieten, die zwar nach Holz aussehen, doch einzig die Optik haben. Solche Ausführungen bestehen aus Kunststoff und sind mit einer Schicht überzogen, sodass sie wie eine typische Holz-Terrassenfliese aussehen. Bei solchen Kunststoff-Terrassenfliesen unterscheiden sich die Eigenschaften nochmals grundlegend.

Bei den meisten Angeboten von Balkonfliesen handelt es sich entweder um heimische und europäische Hölzer oder um hochwertigere Tropenhölzer. Klassische Hölzer hingegen sind bei Balkonfliesen zum Beispiel Haselnuss, Kastanie, Buche, Fichte, Pinie, Kirsche oder Kiefer. Der große Vorteil von diesen Hölzern ist, dass sie meist preiswerter sind und eine gute Wetterfestigkeit aufweisen. Bei richtiger Pflege sind es langlebige und massive Holzarten, die jedoch mit einem höheren Aufwand verbunden sind. Heimische Hölzer brauchen mehr Pflege, außerdem sind sie anfälliger gegenüber Feuchtigkeit. Das führt dazu, dass sie aufquellen können, eine unangenehme Verfärbung annehmen oder morsch und damit unbrauchbar werden.

Was sind die hochwertigsten Materialien bei Terrassenfliesen aus Holz?

Möchtest Du hochwertige Terrassenfliesen, dann solltest Du zu Tropenhölzern greifen. Du findest Modelle aus Teak, Akazie, Mahagoni oder auch Eukalyptus. Solche Holzarten sind an ein feuchtes Klima gewöhnt, weshalb sie sich gegenüber der Feuchtigkeit anders verhalten. Sie sind deutlich wetterfester, feuchtigkeitsresistenter und langlebiger. Wegen der positiven Eigenschaften brauchen sie weniger Pflege, um mit dem deutschen Klima umzugehen. Nachteilig ist jedoch der höhere Preis und dass Du Dir bezüglich der Herkunft nie sicher sein kannst, ob die Abholzung mit rechten Dingen zuging.

Auf welchem Untergrund kannst Du Terrassenfliesen aus Holz verlegen?

Vielleicht fragst Du Dich, ob Du auch auf Deinem Balkon oder auf Deiner Terrasse Holzfliesen verlegen kannst. Tatsächlich gibt es kaum einen Untergrund, der sich nicht für Terrassenfliesen eignet. Entscheidend ist, dass Du einen geraden Boden hast, auf dem Du die Fliesen eben anbringen kannst. Hier bieten sich zum Beispiel Böden aus Beton, Asphalt oder Keramikfliesen an. Sollte der Untergrund uneben sein, musst Du ihn zuerst begradigen.

Bei Untergründen aus Rollsplitt, Erde oder Gras solltest Du eine zusätzliche Schicht zwischen dem Boden und der Fliese anbringen, um die Stabilität zu erhöhen oder die Feuchtigkeit vom Holz fernzuhalten. Besonders die Feuchtigkeit und Nässe sind die großen Schwachstellen des Holzes. Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass Dein Balkon oder Deine Terrasse ein gutes Ablaufsystem fürs Wasser hat. Im Idealfall ist die leicht angeschrägt oder hat einen separaten Abfluss.

Die Balkonfliesen bringst Du nämlich immer etwas erhöht an, sodass das Wasser vom Regen weiterhin unter den Fliesen ablaufen kann. Wählst Du Terrassenfliesen mit Klicksystem verfügen sie auf der Unterseite bereits über ein Gitternetz aus Kunststoff, das automatisch für eine Erhöhung der Fliesen sorgt. Bei klassischen Fliesen, die Du selber auslegen und befestigen musst, solltest Du eine Erhöhung in Form von einem Metallgitter oder separaten Holzbalken anbringen. Entscheidend ist, dass die Terrassenfliesen nicht über längere Zeit im Wasser schwimmen und sich damit vollsaugen.

Wie verlegst Du Terrassenfliesen aus Holz?

Der große Vorteil bei Terrassenfliesen ist, dass Du sie selber verlegen kannst. Du brauchst keinen Handwerker und kannst die ganze Arbeit in kurzer Zeit selber vornehmen. Das funktioniert sogar einfacher, als Du Dir denken kannst. Hast Du noch nie Fliesen verlegt und zählst Du zu den Laien, solltest Du zu Terrassenfliesen aus Holz mit Klicksystem greifen. Solche Modelle verfügen auf der Unterseite über ein Kunststoff-Gitternetz, sodass Du die einzelnen Quadrate nur ineinander stecken musst. Das klappt einfach und zwar wie folgt:

  1. Zuerst solltest Du Deinen Balkon oder Deine Terrasse komplett leerräumen.
  2. Anschließend reinigst Du den Boden. Er muss nicht perfekt aussehen, doch sollte vom gröbsten Schmutz befreit sein.
  3. Solltest Du große Unebenheiten feststellen, solltest Du diese beseitigen. Einen Stein kannst Du einfach abtragen, andere Stellen musst Du vielleicht mit einer geeigneten Schleifmaschine abschleifen. Kleine Unebenheiten wegen eines Ablaufes sind weniger tragisch.
  4. Nun beginnst Du in einer Ecke Deines Balkons mit dem Verlegen der Terrassenfliesen. Geh nach dem ersten Stück in der Ecke der längsten Seite nach, sodass Du zumindest zwei Seiten des Balkons ohne Zuschnitt verlegen kannst. Sollte Dein Balkon oder Deine Terrasse nicht rechteckig sein und Rundungen haben, musst Du etwas mehr Zeit für das Zuschneiden berechnen.
  5. Sobald Du den kompletten Boden verlegt hast und keine ganzen Terrassenfliesenquadrate mehr Platz haben, geht es an den Zuschnitt. Eventuell hast Du auch Glück oder beim Kauf gut kalkuliert und es passen gerade noch komplette Quadrate zwischen den bereits verlegten Fliesen und dem Rand. Andernfalls benötigst Du spätestens jetzt eine gute Säge.
  6. Für einen perfekten Bodenbelag solltest Du nun den Abstand zwischen der verlegten Fliese und der Wand ausmessen. Anschließend schneidest Du die restlichen Terrassenfliesen so zu, dass sie genau dazwischen passen. Schneide lieber etwas zu wenig als zu viel ab, damit Du sie bei Bedarf kürzen kannst.
  7. Es gibt auch Terrassenfliesen aus Holz, die Du inklusive Randstücke bekommst. Sie bestehen meist aus einer dünnen Holzplatte, die Du als Abschluss zwischen der Balkonwand und der letzten Fliese eindrücken musst. Dadurch erhöht sich die Spannung des Bodenbelags und die Fliesen halten besser auf dem Boden.
  8. Zum Schluss überprüfst Du nochmals, ob Du alle Balkonfliesen richtig eingeklickt hast und ob alles eben ist.

Gehörst Du zu den geübten Handwerkern und hast Du bereits Fliesen verlegt, brauchst Du nicht zwingend Balkonfliesen mit Klicksystem. Dann kannst Du auch einzelne Holzfliesen kaufen und diese auf Deinem Balkon oder auf der Terrasse verlegen. Beachte dabei, dass Du die Fliesen immer etwas erhöht anbringst. Entweder bringst Du ein Gitternetz aus Metall unter den Fliesen an oder Du befestigst die Fliesen auf Querstreben, die zugleich als Erhöhung dienen.

Wie reinigst und pflegst Du Holz-Terrassenfliesen?

Holz hat noch heute bei vielen Laien einen schlechten Ruf, wenn es um die Witterungsbeständigkeit geht. Viele haben den Gedanken im Kopf, dass das Holz nach kurzer Zeit unansehnlich wird und sich mit der Zeit eine Patina bildet, was auch als Vergrauen bezeichnet wird. Sollte das Erscheinungsbild der Terrassenfliesen aus Holz schnell ändern, liegt das zumeist an einer ungenügenden Pflege. Deshalb solltest Du von Beginn an sorgfältig mit dem neuen Boden umgehen und Dir regelmäßig Zeit nehmen, um das Material zu pflegen. Dabei gibt es einige wichtige Punkte zu beachten:

  • Sind die Terrassenfliesen stark verschmutzt, solltest Du möglichst schnell handeln. Je schneller Du die Fliesen reinigst, desto einfacher gelingt es. Wartest Du zu lange, dringt der Schmutz in die tieferen Lagen ein und eine Reinigung ist deutlich komplizierter.
  • Für eine einfache Reinigung reicht es aus, wenn Du die Holzfliesen mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel oder sanfter Naturseifenlauge abspülst. Danach nimmst Du eine Bürste und schrubbst den Dreck weg. Abschließend reinigst Du die Fliesen nochmals mit klarem Wasser.
  • Wenn sich bereits eine Patina gebildet hat oder Du den Schmutz nicht mit einer Bürste weg bekommst, findest Du im Baumarkt oder Gartencenter spezielle Präparate gegen das Vergrauen.
  • Gehen die Flecken trotz Reinigung oder speziellen Präparaten nicht weg, ist eine aufwendigere Bearbeitung notwendig. Dann brauchst Du eine Schleifmaschine, mit der Du die oberste Schicht der Terrassenfliese weg schleifst. Je tiefer der Schmutz bereits eingedrungen ist, desto größere Schicht solltest Du abtragen. Nach dem Abschleifen ist es entscheidend, dass Du das unbehandelte Holz wieder mit einer geeigneten Lasur und einem Lack streichst.

Zusätzlich zur Reinigung ist es ratsam, wenn Du Deine Holzfliesen gelegentlich mit geeigneten Schutzmitteln versorgst. Bei Tropenhölzern reicht es meist aus, wenn Du sie einmal im Jahr mit einem Holzschutzmittel bestreichst. Im Idealfall nimmst Du Dir im Frühling oder im Herbst dafür Zeit. Bei heimischen Hölzern kann es sein, dass Du sie mehrmals im Jahr mit einem geeigneten Mittel versorgen solltest. Auch hier wirst Du im Baumarkt oder Gartencenter fündig.

Wie lange halten Terrassenfliesen aus Holz?

Die Haltbarkeit von Terrassenfliesen aus Holz ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Einerseits spielen das Produkt selbst und die Eigenschaften des Holzes eine wichtige Rolle. Je hochwertiger das Holz ist und je besser die Verarbeitung, desto länger halten die Fliesen. Andererseits kommt es auf Deinen Aufwand bezüglich der Pflege und auf Deine Benutzung an. So kann es sein, dass einige Terrassenfliesen aus Holz nur 3 bis 5 Jahre schön anzusehen und Du sie danach ersetzen musst. Bei hochwertigen Holzsorten, einer regelmäßigen Pflege und einem behutsamen Umgang kannst Du von einer Haltbarkeit von bis zu 25 Jahren profitieren.

Kannst Du Terrassenfliesen aus Holz selber machen?

Ja, Du kannst Deine Terrassenfliesen auch selber herstellen. Dazu kaufst Du geeignete Holzlatten Deiner bevorzugten Holzsorte. Anschließend brauchst Du eine Säge, ein gutes Schleifgerät, Schrauben und einen Bohrschrauber. So kannst Du die kleinen Quadrate selber nach Lust und Laune anfertigen. Sobald Du die einzelnen Quadrate hast, verlegst Du die Terrassenfliesen. Achte bei selbstgemachten Terrassenfliesen umso mehr auf ein geeignetes Schutzmittel. Bevor Du die Fliesen zusammen schraubst, solltest Du sie mit einer geeigneten Lasur bestreichen.

Welche Alternativen zu Holz-Terrassenfliesen gibt es?

Sollten Dir Terrassenfliesen aus Holz zu teuer oder zu pflegeaufwendig sein, kannst Du auch zu Alternativen greifen. Es gibt diverse Fliesenarten, mit denen Du einen Balkon oder Deine Terrasse aufwerten kannst. Viele Alternativen findest Du auch in Holzoptik, sodass Du nicht auf das edle und naturnahe Aussehen verzichten musst. Eine Möglichkeit wäre, den Balkon mit Keramikfliesen auszulegen. Sie sind kratz- und schlagfest, lange haltbar und einfach in der Reinigung sowie Pflege. Nachteilig ist dagegen, dass der Boden rau wird und die Fliesen meist kalt bleiben. Eine preiswerte Alternative sind Terrassenfliesen aus PVC.

Der Kunststoff Polyvinylchlorid ist strapazierfähig, preiswert und einfach in der Pflege. Nachteilig ist aber, dass er nicht für jeden Untergrund geeignet ist und eine eher schlechte Umweltbilanz hat. Zudem ist Kunststoff weniger Witterungsbeständig, sodass er unter starker Sonneneinstrahlung und Frost leidet. Eine weitere Alternative wäre ein Laminatboden, der strapazierfähig und einfach in der Reinigung sowie Pflege ist.

Die Schwäche von Laminat ist jedoch, dass es wenig für den Außenbereich geeignet ist und Du es nur an geschützten Orten verlegen solltest. Ist Dein Balkon gedeckt und wird der Boden nicht nass wie zum Beispiel in einem Wintergarten, bieten sich die Laminat-Fliesen an. Bist Du Dir noch unschlüssig, kann es sich lohnen, im Baumarkt mit einer Fachperson zu sprechen. Viele Profis und Verkäufer oder Verkäuferinnen können Dir Tipps und Tricks geben, welche Terrassenfliesen sich am besten eignen.

Welche Hersteller bieten gute Terrassenfliesen aus Holz an?

Zum Kauf von langlebigen und schönen Balkonfliesen aus Holz ist es entscheidend, dass Du auf eine hohe Qualität und hochwertige Materialien sowie eine gute Verarbeitung achtest. Vielleicht hast Du bereits auf einem anderen Balkon Holzfliesen verlegt und warst mit dem Produkt zufrieden, sodass Du zu Fliesen desselben Herstellers greifst. Wer keine Erfahrung beim Erwerb von Terrassenfliesen aus Holz hat und sie das erste Mal verlegen will, kann die Faktoren für hochwertige Materialien nur schlecht einschätzen. Folgende Hersteller erreichen eine hohe Zufriedenheit bei vielen Kunden:

  • SAM
  • Deuba
  • HENGDA
  • Wolketon
  • Floordirekt

Auf dem Markt sind eine Vielzahl weiterer Hersteller vertreten, die funktionale und hochwertige Holzfliesen für die Terrasse anbieten. Einige Unternehmen stellen preiswerte und praktische Ausführungen her, andere Unternehmen setzen dagegen auf seltene Holzarten und ein gut verarbeitetes Stecksystem. Damit Du zu guten Fliesen greifst, solltest Du vor dem Kauf unterschiedliche Kundenrezensionen und Bewertungen lesen. Andere Käufer klären über Schwachstellen auf und geben Dir einen Einblick in die Langlebigkeit, die Resistenz gegenüber der Feuchtigkeit oder Qualität der Terrassenfliesen aus Holz. Zusätzlich erfährst Du, wie sich der Hersteller bei einem Rückversand, bei Reklamationen oder den Garantieabwicklungen verhält.

Wo kannst Du Terrassenfliesen aus Holz kaufen?

Balkonfliesen aus Holz kannst Du in Garten- und Baumärkten oder im Fachhandel kaufen. Alternativ bietet sich das Internet an, denn auf gut sortierten Online-Shops findest Du ein großes Angebot an unterschiedlichen Ausführungen in den vielfältigsten Designs. In den Geschäften vor Ort berät Dich oft ein fachkundiges Verkaufspersonal, so dass Du schon einige Details über Dein favorisiertes Modell erfährst.

Du kannst die Terrassenfliesen in die Hand nehmen und zum Beispiel die Qualität des Stecksystems und des Holzes betrachten, um einen ersten Eindruck von der Qualität zu gewinnen. Zusätzlich kann Dir ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin helfen, die richtige Anzahl an Fliesen zu erwerben. Als nachteilig kann sich jedoch das vielfach geringere Sortiment und der im Vergleich zu Online-Shops höhere Preis erweisen.

Warum solltest Du Dich im Internet nach Holz-Terrassenfliesen umschauen?

Wirst Du im Geschäft nicht fündig oder möchtest Du einen bequemen Kauf tätigen, dann suchst Du besser im Internet nach geeigneten Terrassenfliesen aus Holz. Auf Verkaufsportalen wie Amazon hast Du eine größere Auswahl zur Verfügung und Du kannst die verschiedenen Modelle besser miteinander vergleichen. Du findest sofort mehr Informationen zu der Holzsorte, der Verarbeitung oder der Größe der Quadrate oder Holzlatten heraus.

Das Design oder der Preis sind auf einen Blick ersichtlich und sollte Dir ein Fliesenmodell zusagen, kannst Du es mit einem Klick kaufen. In wenigen Tagen sind die Terrassenfliesen bei Dir zu Hause, ohne dass Du einen Anfahrtsweg auf Dich nehmen oder Öffnungszeiten berücksichtigen musst. Ein großer Vorteil beim Kauf im Internet ist zudem, dass Du Dir keine Gedanken zum Transport machen musst.

Wie teuer sind Holz-Terrassenfliesen?

Terrassenfliesen aus Holz sind oft in vorgefertigten Quadraten erhältlich. Die Quadrate haben je nach Hersteller eine durchschnittliche Größe zwischen 30 x 30 und 50 x 50 Zentimetern. Viele Hersteller geben einen Preis pro Fliese an, zusätzlich erfährst Du den Preis für einen Quadratmeter. Die Preise unterscheiden sich je nach Holzart, nach Verarbeitung und nach Ausführung. Für Holzfliesen mit Klicksystem bezahlst Du automatisch etwas mehr, als wenn die Fliesen ohne Verbindungssystem auskommen.

So findest Du preiswerte Terrassenfliesen ohne Klicksystem für 8 Euro pro Quadratmeter. Hochwertige Ausführungen können auch bis zu 50 Euro pro Quadratmeter kosten. Die Holz-Terrassenfliesen mit Klicksystem beginnen bei einem ungefähren Preis von 20 Euro pro Quadratmeter. Für eine exquisite Holzart musst Du bei einem Klicksystem mit bis zu 80 Euro pro Quadratmeter rechnen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Terrassenfliesen aus Holz passen am besten zu Dir?

Terrassenfliesen unterscheiden sich in diversen Eigenschaften wie der Größe, der Holzart oder der Farbe. Doch ein Unterschied macht das Hauptmerkmal aus, um zwei Arten von Fliesen aus Holz zu definieren. Klassische Balkonfliesen sind auf Querstreben geschraubt, sodass ein sauberer Rand entsteht und Du die Fliesen lose oder auf zusätzliche Befestigungen auf dem Balkon anbringen kannst. Die andere Art verfügt über ein Klicksystem, damit Du die Terrassenfliesen einfach und schnell miteinander verbinden kannst. Beide Ausführungen haben ihre Vor- und Nachteile.

Einmal verlegte Holzfliesen können beim nächsten Auszug einfach aufgenommen werden und auf dem balkon der neuen Wohnung wieder verlegt werden. Damit sind Holzfliesen eine besonders günstige und vielseitige Variante, um einen Balkonboden aus Holz zu verlegen.


Was zeichnet Terrassenfliesen aus Holz mit Stecksystem aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Heutzutage gehören die Terrassenfliesen aus Holz mit Steck- oder Klicksystem zu den beliebtesten Varianten unter Laien. Du kannst sie einfach und schnell montieren, sodass der Boden Deines Balkons in kurzer Zeit eine hochwertige Optik erreicht. Wegen des praktischen Systems gelingt es Dir genauso schnell, die Terrassenfliesen bei einem Umzug zu demontieren. Die Klickverbindungen kannst Du einfach lösen und die Fliesen wieder entfernen. Solche Ausführungen sind für die meisten Untergründe geeignet und Du kannst sie verlegen, ohne große Vorkenntnisse zu haben. Dank des Stecksystems haben sie bereits eine gute Erhöhung, sodass Du Dir keine Gedanken zum Abfließen des Regenwassers machen musst.

Der große Nachteil von Holz-Terrassenfliesen mit Stecksystem ist, dass Du wegen der Verbindungen mit einem höheren Preis rechnen musst. Zudem solltest Du nicht das preiswerteste Modell nehmen, denn bei solchen Fliesen schwächelt oft das Stecksystem. Ist es instabil oder brechen die Verbindungen zu schnell, wirkt der komplette Boden wackelig. Ein weiterer Nachteil ist, dass Du beim Zuschneiden und Kürzen der Randstücke etwas vorsichtiger sein musst.

Vorteile

  • Einfache und schnelle Montage
  • Leichte Demontage
  • Für die meisten Untergründe geeignet
  • Selbstständiges Auslegen ohne Vorkenntnisse
  • Bereits mit Erhöhung

Nachteile

  • Hochpreisig
  • Teils minderwertige und instabile Stecksysteme
  • Schwieriger zuzuschneiden und individuell anpassbar

Was zeichnet Terrassenfliesen aus Holz ohne Stecksystem aus und was sind die Vorteile?

Die klassische Variante der Terrassenfliese kommt ohne Stecksystem aus. Entweder kaufst Du einzelne Holzbretter, die Du selber zu quadratischen Fliesen zusammen baust, was die preiswerteste Variante ist. Alternativ findest Du Terrassenfliesen, die bereits als Quadrat aufgebaut sind. Besonders wenn Du die Fliesen selber machst, profitierst Du von einer großen Auswahl. Auch bei den vorgefertigten Balkonfliesen findest Du diverse Ausführungen.

Weil Du nicht auf das Stecksystem achten musst, gelingt Dir der Zuschnitt einfacher. Verbindest Du die einzelnen Quadrate mit zusätzlichen Querstreben, kannst Du von einem stabileren System ausgehen. Mit guten Verschraubungen ist der Boden deutlich robuster als mit dem Stecksystem aus Kunststoff. Zudem sind die Terrassenfliesen aus Holz ohne Stecksystem preiswerter und Du kannst sie auf fast allen Untergründen anbringen.

Was sind bei solchen Terrassenfliesen aus Holz die Nachteile?

Nachteilig bei klassischen Terrassenfliesen aus Holz ist, dass sich die Montage etwas aufwendiger gestaltet. Zwar kannst Du die einzelnen Quadrate ohne Verbindung auf den Boden legen, doch eine gute Befestigung und eine zusätzliche Erhöhung sind empfehlenswert. Fertigst Du die quadratischen Fliesen selber an, ist der Aufwand noch größer. Verschraubst Du die einzelnen Fliesen miteinander, musst Du zudem mit einer komplizierten Demontage rechnen.

Zum Entfernen ist es notwendig, alle Schraubverbindungen wieder zu lösen. Das dauert länger, als wenn Du nur die Steckverbindungen trennen musst. Zusätzlich ist eine gewisse Erfahrung beim Fliesenverlegen von Vorteil, um einen stabilen und langlebigen Boden aus Terrassenfliesen zu erhalten.

Vorteile

  • Größere Auswahl an unterschiedlichen Holzarten
  • Einfacher und individueller Zuschnitt
  • Für fast alle Untergründe geeignet
  • Meist stabileres System
  • Preiswert

Nachteile

  • Aufwendige Montage
  • Erhöhung ist separat anzubringen
  • Komplizierte Demontage
  • Gewisse Erfahrung zur Montage notwendig

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Modelle von Holz-Terrassenfliesen miteinander vergleichen?

Auf der Suche nach geeigneten Terrassenfliesen werden Dir unterschiedliche Modelle von diversen Herstellern begegnen. Die verschiedenen Ausführungen können unterschiedliche Größen oder Farben haben, sodass viele Unerfahrene oft überfordert sind. Geübte Handwerker und Kenner beim Verlegen wissen zumeist sofort, worauf sie beim Kauf achten sollten. Wer keine Erfahrung hat, steht oft vor einem zu großen Sortiment. Möchtest auch Du Deinen Balkon oder Deine Terrasse selber aufwerten und eigenständig Terrassenfliesen aus Holz kaufen, solltest Du auf folgende Kriterien achten:

  • Die Art der Terrassenfliesen aus Holz
  • Die Holzsorte
  • Die Fliesengröße und die benötigte Menge
  • Die Qualität und die Verarbeitung
  • Das Design
  • Der Preis

Vielleicht kannst Du Dir unter den verschiedenen Begriffen bereits etwas vorstellen. Doch damit Du zu den richtigen und für Dich passenden Terrassenfliesen greifst, folgt eine genauere Erläuterung der Kriterien. Sei Dir dabei stets bewusst, dass Du die einzelnen Kriterien auf Deine Situation und damit auf Deinen Balkon, Deinen Vorplatz oder Deine Terrasse abgleichen solltest.

Terrassenfliesen aus Holz werten den Balkon- oder den Terrassenboden auf
Terrassenfliesen aus Holz werten den Balkon- oder den Terrassenboden auf

Die Art der Terrassenfliesen aus Holz

Ob Du zu klassischen Terrassenfliesen greifst, die Fliesen selber herstellst oder ein Modell mit Stecksystem bevorzugst, kommt stark auf Deine freie Zeit und Deine Kenntnisse an. Bist Du ein geübter Handwerker und ist Deine Leidenschaft die Holzbearbeitung, dann kannst Du Deine Terrassenfliesen selber herstellen. Dazu kaufst Du unterschiedliche Holzlatten, die Du selber zu Quadraten verarbeitest und auf Deinem Balkon verlegst.

Um etwas Arbeit zu sparen, kannst Du auch direkt die vorgefertigten Terrassenfliesen erwerben. Für Laien oder bei wenig Freizeit bietet es sich an, Terrassenfliesen mit Stecksystem zu kaufen. Hier solltest Du selber entscheiden, welche Variante sich am ehesten für Dich anbietet.

Die Holzsorte

Sobald Du Dich für eine Art entscheiden hast und verschiedene Ausführungen betrachtest, lohnt sich ein Blick auf die Holzsorte. Zwar gibt es einige Klassiker wie Akazie, Teak oder Kiefer, dennoch überlegen sich viele Hersteller einzigartige Sorten. Du solltest Dir bei der Wahl der Holzsorte bewusst sein, dass jedes Holz seine eigenen Stärken und Schwächen hat. Deshalb ist es ratsam, wenn Du Dich vor dem Kauf über die jeweilige Sorte genauer informierst.

Speziell die Tropenhölzer wie Teak zählen als besonders langlebig und feuchtigkeitsresistent. Doch auch heimische Sorten erfüllen ihren Zweck zuverlässig, wenn Du eine regelmäßige Pflege einhältst. Zusätzlich solltest Du beachten, dass die meisten Terrassenfliesen aus Holz bereits behandelt sind. Gute Lasuren, Schutzlacke und Öle sorgen für eine gute Feuchtigkeitsresistenz und Witterungsbeständigkeit.

Standuhr Test

Standuhr

Eine Standuhr ist eine traditionelle Form der Zeitmessung und Innendekoration. Diese Uhren sind oft groß und beeindruckend gestaltet, und sie stehen auf dem Boden, oft in einem Holzgehäuse mit einer Glasfront, um das Uhrwerk zu schützen. Manchmal sind es aber auch Kamin- oder Tischuhren. Standuhren sind in der Regel mechanische Uhren, die mit Gewichten oder… ... weiterlesen

Die Fliesengröße und die benötigte Menge

Bevor Du Terrassenfliesen kaufst, solltest Du die zu verlegende Fläche ausmessen. Dazu räumst Du den kompletten Balkon oder die Terrasse leer, um die exakten Maße in Erfahrung zu bringen. Empfehlenswert ist es, wenn Du einen kleinen Grundriss zeichnest und die gemessenen Angaben auf dem Blatt notierst. Dadurch hast Du die wichtigen Zahlen ständig griffbereit. Speziell bei unförmigen Flächen mit Rundungen oder Abschrägungen bietet es sich an, eine kleine Zeichnung anzufertigen. Wenn Du den Grundriss hast und weißt, wie groß die zu verlegende Fläche ist, solltest Du eine passende Quadratgröße wählen.

Hat Dein Balkon zum Beispiel eine rechteckige Form mit den Abmessungen von 3 x 6 Metern, dann bieten sich Terrassenfliesen-Quadrate von 30 x 30 oder 50 x 50 Zentimetern an. Dadurch kannst Du es vermeiden, die Fliesen noch zuschneiden zu müssen. Ist die Terrassenfläche dagegen 4 x 4 Meter groß, eignen sich Quadrate von 40 x 40 Zentimetern besser. Mit solchen Überlegungen kannst Du Dir Arbeit ersparen. Bei Rundungen oder Abschrägungen kommst Du dagegen selten um einen Zuschnitt herum. Zusätzlich kannst Du Dir dank der Fläche auch ausrechnen, wie viele Fliesen Du erwerben musst.

Die Qualität und die Verarbeitung

Wahrscheinlich hast Du keine Lust, jedes Jahr neue Terrassenfliesen aus Holz zu verlegen. Damit Du lange Freude an Deinem neuen Boden hast, solltest Du zu hochwertigen Fliesen greifen. Achte auf stabile und witterungsbeständige Holzarten. Im Idealfall wählst Du ein Produkt, das bereits mit geeigneten Schutzmitteln behandelt ist. Das Stecksystem sollte robust und stabil sein, sodass es nicht beim ersten Zusammenstecken bricht. Wenn Du die Qualität und Verarbeitung nur schlecht einschätzen kannst, solltest Du die Erfahrungen von anderen Kunden berücksichtigen. Viele Käufer bewerten die Holzfliesen auf Internetseiten, sodass Du eine wertvolle Quelle für Langzeiterfahrungen hast.

Terrassenfliesen aus Holz hell und dunkel
Du kannst Terrassenfliesen aus Holz als fertige Quadrate kaufen.

Das Design

Terrassenfliesen aus Holz gibt es in diversen Brauntönen. Einige Ausführungen sind auch mit Farbe angestrichen, sodass sie eine für Holz untypische Farbe aufweisen. Hier kommt es auf Deinen individuellen Geschmack an, welche Farbe Deine zukünftigen Terrassenfliesen haben sollten. Zusätzlich zur Farbe kann das Design stark variieren. So findest Du zum Beispiel Ausführungen, die parallel oder quer zueinander verlaufen. Auch beim Auslegen kannst Du eine andere Optik erreichen, wenn alle Fliesen in dieselbe Richtung schauen oder jeweils abwechselnd längs und quer verlegt sind. Beim Design sind Dir keine Grenzen gesetzt und Du solltest die Terrassenfliesen aus Holz kaufen, die Dir selbst am besten gefallen.

Der Preis

Natürlich ist der Preis beim Kauf von Terrassenfliesen nicht unwesentlich. Kostet bereits ein einzelnes Quadrat von 30 x 30 Zentimetern über 20 Euro, so können beim Verlegen einer größeren Fläche einige Kosten auf Dich zukommen. Auch hier sind die angefertigte Zeichnung und die gemessene Fläche des Bodens von Vorteil. Anhand dieser kannst Du Dir ausrechnen, wie viele Quadrate der bevorzugten Terrassenfliese Du erwerben musst. Ratsam ist es zudem, wenn Du einige Quadrate mehr (als Reserve) erwirbst. Solltest Du beim Zuschneiden einen Fehler machen oder sollte ein Quadrat vorzeitig kaputtgehen, hast Du bereits einen Ersatz zu Hause und musst die Fliesen nicht neu kaufen. Rechne also einige Quadrate mehr dazu, um den Endpreis zum Verlegen Deines Balkons oder Deiner Terrasse zu erfahren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes über Terrassenfliesen aus Holz – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Test zu Holz-Terrassenfliesen bereits durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat im Juli 2017 ein spannendes Special zum Thema Tropenholz herausgebracht, das Du vor dem Kauf von Holzfliesen aus Tropenholz lesen solltest. Die Experten haben nämlich unterschiedliche Holzwaren in Baumärkten und Möbelhäusern untersucht und festgestellt, dass viele davon falsche Zertifikate aufweisen oder eine andere Herkunft haben.

Tatsächlich stammt etwa 15 bis 30 Prozent des gesamten Holzes aus illegalen Quellen. Das heißt, Kriminelle holzen den Regenwald ab und verkaufen die Hölzer als einwandfreie Produkte. Dazu bestechen sie ranghohe Beamte, fälschen Nachweise und hacken sich für eine Bestätigung in Systeme ein. So kaufst Du, ohne es zu merken, Terrassenfliesen vom illegalen Holzhandel. Damit Dir das nicht passiert, gibt Dir die Stiftung Warentest im Special einige Tipps.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.gartentipps.com/balkonfliesen-holz-verlegen-anleitung-tipps.html
  • https://www.selbst.de/holzfliesen-balkon-20188.html
  • https://diycarinchen.de/2019/08/diy-klickfliesen-holzfliesen-richtig-verlegen/
  • https://www.heimhelden.de/holzfliesen-richtig-verlegen

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/floor-tiles-wood-design-snow-ice-2569078/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/restaurant-koffein-kaffee-tasse-4577860/
  • https://pixabay.com/de/photos/douglasie-bretter-holz-natur-5123341/