Tischläufer: Test & Vergleich » Top 5 in 2024

Tischlaeufer Test

VG Wort

Unsere Vorgehensweise

34
recherchierte Produkte
42
Stunden investiert
19
recherchierte Studien
32
Kommentare gesammelt

Ein Tischläufer ist ein dekoratives Textilstück, das über die Mitte eines Esstisches oder einer Kommode gelegt wird. Er erstreckt sich in der Regel längs über den Tisch und kann aus verschiedenen Materialien wie Stoff, Leinen oder Spitze hergestellt sein. Tischläufer dienen nicht nur der Schönheit, sondern auch dem Schutz der Tischoberfläche vor Kratzern oder Flecken.

Tischläufer werden oft bei besonderen Anlässen wie Festessen, Feiern oder festlichen Veranstaltungen verwendet, um dem Tisch eine zusätzliche dekorative Note zu verleihen. Sie sind in verschiedenen Farben, Mustern und Größen erhältlich, passend zu unterschiedlichen Stilen und Themen.

Tischläufer können auch im Alltag verwendet werden, um dem Raum eine gemütliche Atmosphäre zu verleihen oder das Esszimmer zu verschönern. Sie bieten eine flexible Möglichkeit, das Tischdesign je nach Jahreszeit oder Stimmung anzupassen. Ein gut gewählter Tischläufer kann das gesamte Erscheinungsbild des Raumes beeinflussen und die Einrichtung ergänzen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Tischläufer sind ein stilvolles Dekoelement und verleiht einem Tisch, zusammen mit anderen Accessoires, eine ansprechende Optik. Es gibt ihn in den verschiedensten Farben, Mustern, Größen und aus den unterschiedlichsten Materialien. Die wichtigsten Materialien sind Textilstoffe, Jute, Wollstoffe und Kunststoff.
Tischläufer bieten auch einen guten Schutz für den Esstisch und verhindern, dass Kratzer, Flecken und Kerzenwachs die Oberfläche verunstalten. Da er nur einen Teil des Esstischs bedeckt, bleibt die ansprechende Wirkung erhalten und das Design wird gekonnt in Szene gesetzt.
Bei der Dekoration des Esstischs mit einem Tischläufer sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Je nach Farbe, Machart und Anlass lassen sich darauf edle Kerzenleuchter mit besonderen Kerzen, Blumenarrangements, Schalen, Muscheln und weitere Accessoires platzieren und eine besondere Atmosphäre erzeugen.

Tischläufer: Bestseller & Favoriten unserer Experten

Der beste Tischläufer für Weihnachten

Du bist auf der Suche nach einem Tischläufer für Weihnachten? Dann ist dieses Modell der Marke SRXWO genau das Richtige für dich. Der 180 x 34 cm große Tischläufer verleiht deinem Weihnachtstisch einen einzigartigen Look. Der Tischläufer kann deinem schlichten Tisch eine warme festliche Atmosphäre verleihen. Dieses Modell ist genau die richtige Wahl für deine Heimdekoration.

Die beste moderne Tischläufer

Du suchst einen Tischläufer mit einem modernen Design? Dieses Modell könnte vielleicht genau das sein wonach du suchst. Der moderne Tischläufer der Marke Extra Something® hat eine Größe von 40x150cm. Es handelt sich um eine qualitativ hochwertige Herbstdecke aus Stoff. Die Tischdecke hat einen Fleclschutz und ist bei 40°C abwaschbar. Das Motiv zeigt sehr edel aussehende Herbstblätter.

Der beste günstige Tischläufer

Wenn du auf der Suche nach etwas güntigen und schlichten bist, ist dieses Modell der Marke Tischdeckenshop24 genau das Richtige für dich. Sie ist in fünf unterschiedlichen Farben erhältlich. Aufgrund ihres neutralen Designs ist sie für das ganze Jahr über geeignet. Auch in Sachen Größe bleiben keine Wünsche offen. Die kleinste Größe beläuft sich auf 40x140cm und die Größte auf 140x280cm.

Der beste Tischläufer für Ostern

Der Tischläufer der Marke Protinam ist eher weniger auffalend. Aufgrund des neutralen Designs eignet er sich nicht nur für Ostern, sondern auch für andere Feiertage. Mit einer Größe von nur 30x25cm gehört dieses Modell eher zu den kleineren. Der Tischläufer besteht aus einem speziellen stabilen Gewebe, was ihn besonders wiederstandsfähig macht. Das Besondere: Beim zuschneiden franst er nicht aus oder flust.

Der beste graue Tischläufer

Dieses Modell ist im sehr schönen Grau mit einer leichten Musterung designt. Der Tischläufer der Marke ARVOV ist stoffähnlich, geruchsneutral, reißfest, strapazierfähig und färbt nicht ab. Darüber hinaus ist er leicht zuschneidbar ohne dabei auszufransen. Der Makramee Tischläufer kann bei bis zu 40°C in der Maschine gewaschen werden. Auch das Trocknen bei geringer Hitzeeinstellung ist möglich.

Ratgeber: Wichtige Fragen & Antworten zu Tischläufern

Ein hochwertiger Esstisch in ansprechendem Design verdient es, perfekt in Szene gesetzt zu werden. Wird eine Tischdecke darauf gelegt, die den ganzen Tisch bedeckt, kommt er nicht mehr seine volle Schönheit zur Schau stellen. Darum bleiben große Tischdecken vielfach im Schrank. Wenn Du hochwertige Tischplatten trotzdem vor Kratzern, Kerzenwachs, Flecken und Rändern von Gläsern schützen möchtest, kannst Du natürlich Tischsets auslegen. Eine weitaus geschmackvollere Alternative ist ein Tischläufer, den Du mittig auf dem Esstisch auslegst und gemäß Anlass oder Deinem Geschmack besonders ansprechend dekorieren kannst.

Was ist ein Tischläufer?

Der Tischläufer ist eine Art Tischdecke in einer schmaleren Ausführung. Im Gegensatz zur herkömmlichen Tischdecke wird durch den Tischläufer nur ein bestimmter Teil des Tisches bedeckt. In der Regel wird er in der Mitte der Tischplatte ausgelegt. Du kannst ihn entweder über die Breite oder Länge der Tischplatte drapieren. In erster Linie sind Tischläufer als Dekorationselement gedacht, um dem Tisch ein wenig mehr Eleganz und Festlichkeit zu verleihen. Darum kommen sie meist bei eleganten oder luxuriösen Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstagen oder einem Gala-Dinner zum Einsatz.

Es muss aber nicht zwingend ein festlicher Anlass vorhanden sein, um einen Tischläufer auf dem Esstisch zu platzieren. Er lässt sich auch an normalen Tagen im alltäglichen Leben einsetzen, um den Wohn- oder Esszimmertisch schön aussehen zu lassen. Die Verwendung von einem Tischläufer ist nicht nur auf den Innenbereich in Deinen vier Wänden beschränkt. Mit ihm kannst Du auch der Gartenparty einen Hauch von Eleganz verleihen. Es gibt Modelle, die Du ohne Bedenken auch auf dem Gartentisch auf dem Balkon oder der Terrasse verwenden kannst. Es gibt Tischläufer auch in wasserfester Variante, die sehr gut für den Außenbereich geeignet sind.

Wofür ist ein Tischläufer geeignet?

Tischläufer sind nicht nur sehr dekorativ, sondern können auch besonders nützlich sein. Denn sie bieten einen guten Schutz vor Kratzern, Flecken und Macken auf der Tischplatte. Bei Glastischen dämpfen sie außerdem Stöße ab, die wiederum zu störenden Geräuschen führen können. Ein Tischläufer lässt sich als Untersatz oder Abstellfläche nutzen. Du kannst darauf alles abstellen, was eventuell die Oberfläche der Tischplatte beschädigen könnte. So lassen sich Wasserflecken von Gläsern oder Blumenvasen entgegenwirken. Wenn der Tischläufer dicker gestaltet ist, kannst Du ihn je nach Material auch aus Untersetzer für Töpfe und Pfannen verwenden.Mit einem Tischläufer kannst Du gekonnt bereits vorhandene Macken, Kratzer und Flecken kaschieren, ohne den ganzen Tisch unter einer großen Tischdecke zu verstecken. Obendrein ist er deutlich platzsparender, weil er weniger Platz in Deinem Wäscheschrank einnimmt und außerdem lässt er sich vergleichsweise schnell und einfach bügeln.

Aus welchen Materialien werden Tischläufer angeboten?

Tischläufer bekommst Du in allen möglichen Farben, Mustern, Längen und Schnitten. Hauptsächlich unterscheiden sie sich aber im Material, aus dem die Tischläufer gefertigt sind. Grundsätzlich lassen sich in Bezug auf das Material Tischläufer in drei große Kategorien unterteilen. Es gibt sie aus Stoff, Kunststoff und Papier. Innerhalb der drei Gruppen gibt es aber weitere Unterscheidungen. In der Hauptkategorie „Stoff“ findest Du Modelle aus diversen Textilien wie zum Beispiel Tischläufer aus Baumwolle, Leinen, Organza sowie Jute und Filz.Für Tischläufer die in die Kategorie „Kunststoff“ eingestuft sind, kommen unter anderem Materialien wie PVC, Polyester, Weichschaum, Kunstleder und weitere Kunstfasern zum Einsatz. Nachfolgend haben wir eine Tabelle für Dich zusammengestellt, die Dir gleichzeitig der Vor- und Nachteile der einzelnen Materialien aufzeigt.

MaterialVorteileNachteile
Baumwolle

und Leinen

– Langlebig

– Robust

– Waschbar

– Wirkt besonders edel

– Anfällig für Flecken und Verschmutzungen

– Nur in vorgefertigten Längen erhältlich

Jute– Vielseitig einsetzbar

– Gibt es in flexiblen Längen

– Verleiht dem Esstisch einen geschmackvoll rustikalen Charakter

– Durch die grobe Struktur können Verschmutzungen tief eindringen

– Schwierig zu reinigen

Können Fäden verlieren

Vlies– In flexiblen Längen erhältlich

– Vielseitig verwendbar

– Sind häufig wasserabweisend

– Nicht wiederverwendbar

– Schwierig zu reinigen

– Erzeugt zusätzlichen Müll

Kunststoff– Robust

– Abwaschbar

– Wasser- und schmutzabweisend

– Wirkt weniger edel und elegant

– Kann Schadstoffe enthalten

Papier– In flexiblen Längen erhältlich

– Mit unterschiedlichen Mustern versehen

– Für den einmaligen Gebrauch bei Feierlichkeiten ideal

– Nur einmalig verwendbar

– Kurzlebig

– Erzeugt zusätzlichen Müll

Neben den aufgeführten Materialien gibt es noch weitere, die zur Herstellung von Tischläufern zum Einsatz kommen. Die Auswahl ist riesig und Hersteller experimentieren auch gerne mit verschiedenen Materialien und Materialkombinationen, um dem Tischläufer einen besonderen Charakter zu verleihen.

Wie teuer ist ein Tischläufer?

Der Preis von einem Tischläufer hängt von mehreren Faktoren ab. Auf der einen Seite spielt natürlich das Material eine wichtige Rolle bei der Preisgestaltung. Hochwertige Textilien wie edles Leinen und besonders behandelte Baumwolle ist tendenziell teurer als Modelle aus anderen Materialien. Wünschst Du Dir einen Tischläufer auf veredelter Baumwolle oder aus Leinen solltest Du in der kürzesten Ausführung von etwa 100 Zentimeter mit einem Preis um 20 Euro rechnen.Natürlich kannst Du auch günstigere Tischläufer bekommen. Sie bestehen aus Kunstfaser wie zum Beispiel Polyester und liegen preislich bei rund 10 Euro. Mit zunehmender Länge werden Tischläufer teurer. Das ist allerdings nicht der Fall, wenn Du Dich für Meterware entscheidest. Von der Rolle zahlst Du für einen Tischläufer ab 15 Euro aufwärts. Vorteilhaft ist dabei, dass Du genau die gewünschte Länge bekommst, die perfekt zu Deinem Esstisch passt. Je nachdem aus welchem Material der Tischläufer von der Rolle gefertigt ist, kann es Preisunterschiede geben.

Wo kannst Du einen Tischläufer kaufen?

Es gibt gleich mehrere Optionen, um einen Tischläufer zu kaufen. Einmal kannst Du verschiedene Fachgeschäfte vor Ort aufsuchen. Im Einzelhandel findest Du eine schöne Auswahl an Modellen, kannst Dir diese genauer anschauen und bekommst gleichzeitig noch eine gute Beratung. Fündig wirst Du in großen Kaufhäusern, Möbelhäusern, Stoffgeschäften und auch in Baumärkten.

Ebenso kannst Du mitunter einen Tischläufer für Deinen Esstisch auch bei Discountern wie Aldi, Lidl & Co. finden, wenn diese wieder ein spezielles Angebot mit Einrichtungsaccessoires haben. Die Produktpalette ist aber eher eingeschränkt, weil Einzelhändler meist nur spezielle Hersteller im Programm haben. Oftmals sind die Modelle teurer, weil anfallende Kosten wie Ladenmiete, Personal- und Lagerkosten an die Käufer weitergegeben werden. Tischläufer bekommst Du bei:

  • Ikea
  • Depot
  • XXXLutz
  • Galeria Kaufhof
  • Kaufland

Eine schöne Alternative zum Händler vor Ort sind die verschiedenen Online-Shops.

Warum solltest Du Dich im Internet nach einem passenden Tischläufer umschauen?

Der Onlinehandel bietet Dir nicht nur ein reichhaltiges Sortiment, sondern viele weitere schöne Vorteile. Du brauchst nicht mehr von Händler zu Händler zu reisen und immer die Ladenöffnungszeiten im Auge zu behalten. Denn Online-Shops haben für Dich 365 Tage im Jahr, 24 Stunden lange geöffnet. So kannst Du vom Sofa aus in aller Ruhe und ganz entspannt nach dem passenden Tischläufer schauen und verschiedene Modelle miteinander vergleichen. Die einzelnen Produktbeschreibungen liefern Dir alle wichtigen Informationen. Anhand von Filtern lässt sich die Suche unkompliziert auf ein spezielles Design und Material einschränken.

Hast Du das richtige Modell gefunden, ist Dein Einkauf im Handumdrehen erledigt. Dafür bieten Dir die Online-Händler eine einfache Bestellabwicklung und verschiedene Zahlarten, die genau auf Dich zugeschnitten sind. Anschließend brauchst Du nichts mehr zu machen und nur noch darauf warten, dass ein Paketdienst den Tischläufer zu Dir nach Hause liefert. Falls Dir das Produkt doch nicht gefällt, kannst Du den Tischläufer dem Händler  zurücksenden und vom Umtauschrecht Gebrauch machen. Das ist genauso unkompliziert wie die Bestellabwicklung, weil die Online-Shops dafür eine kostenlose Retoure zur Verfügung stellen. Folgende Online-Händler bieten Dir eine schöne Produktauswahl:

  • Amazon.de
  • Tischdeckenshop.de
  • Wayfair.de
  • Sovieshop.de

Welche Alternativen gibt es zum Tischläufer?

Wenn Du dem Tisch einen festlichen Charakter verleihen und keinen Tischläufer darauf auslegen möchtest, kannst Du auch eine elegante Tischdecke wählen. Auch ein Tischtuch verleiht dem Tisch einen besonderen Hauch von Eleganz und Exklusivität und obendrein lassen sich damit sehr gut Kratzer, Macken und Flecken verbergen. Ist Dir eine Tischdecke zu viel Stoff, kannst Du auch exklusive Tischsets auf den Tisch legen und diese mit besonderen Dekoelementen verzieren. Als Ersatz für Tischläufer, Tischdecke und Sets kannst Du auch diverse Alltagsgegenstände verwenden, die Du garantiert in einer Schublade hast.

  • Geschenkband: Dieses gibt es in allen möglichen Formen, Farben und Breiten. Du kannst unterschiedliche Bänder für Geschenke miteinander kombinieren oder auch einfach einzeln als dekorative Elemente auf dem Tisch platzieren.
  • Servietten: Wenn Du besondere Servietten dicht nebeneinander auf den Tisch legst, kannst Du diese als Alternative zum Tischläufer nutzen. Du kannst mit der Farbkombination und der Ausrichtung der Servietten experimentieren und dem Tisch das gewisse Extra verleihen.
  • Luftschlangen: Steht eine Geburtstags- oder Silvesterparty an, können Papierschlangen eine etwas speziellere Alternative zum Tischläufer sein. Sie werden auch als Dekoelement genutzt und lassen sich mit weiteren themenbezogenen Dekoelementen auf dem Tisch platzieren.

Grundsätzlich sind bei der Tischdekoration der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Du kannst eine alte Tüllgardine auch auf dem Tisch auslegen oder Tischdecken, Tischläufer, Sets und verschiedene Alternativen miteinander kombinieren und Deine ganz persönliche Dekoration zusammenstellen.

Wie lässt sich ein Tischläufer gekonnt in Szene setzen?

In der Regel wird ein Tischläufer in der Mitte des Tisches parallel zur längeren Seite platziert. Der Tischläufer ist oft etwas länger als der Tisch und hängt ein wenig über die Tischkante. Obwohl diese Variante kein bisschen an Charme eingebüßt hat, gibt es doch viele weitere Möglichkeiten, wie Du einen Tischläufer gekonnt in Szene setzt.

Der Tischläufer muss nicht immer mittig auf dem Tisch gelegt werden. Er kann auch über die kurze Tischseite gelegt werden und einen schönen Abschluss bilden. So kann er beispielsweise als Unterlage für eine Vase mit Blumen oder einen geschmackvollen Kerzenleuchter dienen. Über die kurze Tischseite gelegt kann er auch zwei Tischsets ersetzen. Diese Variante eignet sich beispielsweise für ein romantisches Dinner bei Kerzenschein. Natürlich können auch mehrere kurze Tischläufer so auf einem Tisch platziert werden und als Alternative zu Tischsets beim Familienessen genutzt werden. Einen Tischläufer kannst Du grundsätzlich auf jedem Tisch verwenden. Dabei muss der Tischläufer nicht immer überhängend sein.

Bei runden oder ovalen Tischen sieht der Tischläufer oft besser aus, wenn er mit der Tischkante abschließt. Besonders schön ist ein Tischläufer, wenn er zu festlichen Anlässen auf das restliche Tischgedeck abgestimmt ist. Oft hebt sich der Tischläufer farblich von der darunterliegenden Tischdecke ab und schafft so einen geschmackvollen Kontrast. Passende Servietten oder Blumen runden das Bild gekonnt ab. Nachfolgend findest Du ein paar Tipps, wie Du Tischläufer perfekt in Szene setzten kannst:

  • Blumen:Mit Blumen und einem passenden Tischläufer kannst Du nichts falsch machen. Gerade helle Tischläufer können hervorragend mit Blumen kombiniert werden, weil diese die Farbintensität der Blüten unterstreichen. Suche am besten zuerst den Tischläufer aus und stimme dann die Dekoration mit Blumen darauf ab.
  • Breite des Tischläufers:Achte darauf, dass der Tischläufer nie breiter ist als die Hälfte Deines Esstisches. So gelingt es Dir, dass der Tisch länger wirkt als er tatsächlich ist.
  • Farbe den Jahreszeiten anpassen:Während Du im Frühling eher zu hellen Farben greifen solltest, kannst Du im Herbst und Winter ruhig zu dunkleren, gedeckten Nuancen greifen. Im Herbst kannst Du gefärbte Blätter, Bucheckern und Kastanien draußen aufsammeln und als Deko für den Tischläufer verwenden.

Wie lässt sich ein Tischläufer reinigen?

Wie Du einen Tischläufer reinigst und pflegst, hängt immer vom jeweiligen Material ab. Hast Du ein Modell aus Stoff wie Baumwolle oder Leinen gewählt, kannst Du den Tischläufer einfach in der Waschmaschine waschen. Achte aber unbedingt auf die Pflegeanleitungen des Herstellers, damit Du die richtige Waschtemperatur wählst. Tischläufer aus Kunststoff wie PVC oder Polyester lassen sich einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Tischläufer aus Jute, Vlies oder Papier sind in der Regel nur für den einmaligen Gebrauch gedacht. Verschmutzungen lassen sich nur schwer oder gar nicht entfernen, weshalb sie nach der Verwendung in der Mülltonne landen.

Kann man einen Tischläufer selber herstellen?

Wenn Du unter den vielzähligen Tischläufern, die Dir angeboten werden, nicht das passende Modell finden kannst, lässt sich ein Tischläufer auch ganz einfach selbst herstellen. Im Internet findest Du zahlreiche Anleitungen und zusätzlich DIY-Ideen. Gehörst Du zu den geschickten Menschen, die mit Häkelnadeln, Stricknadeln, einem Webrahmen oder der Nähmaschine umgehen können, steht Deinem selbstgemachten Tischläufer grundsätzlich nichts im Wege. Am einfachsten gelingt Dir die Herstellung eines Tischläufers aus Stoff. Vielleicht hast Du ja sogar noch Stoff herumliegen, den Du gerne verwenden möchtest.

Miss zuerst die Breite und Länge Deines Tisches und schneide anschließend den Stoff zu. Die Breite der Stoffbahn sollte die Hälfte der Tischbreite vorweisen. Bei der Länge kannst Du entsprechend Deiner Wünsche und Vorstellungen variieren. Vergiss aber nicht am Rand eine Stoffzugabe von ein bis zwei Zentimeter, damit Du die Kanten ordentlich versäubern kannst. Schlage nun die Stoffzugabe ein und nähe mit der Nähmaschine den Umschlag fest. Fertig ist Dein selbstgemachter Tischläufer.

Tischläufer Arten: Eigenschaften + Vor- & Nachteile

Bei Tischläufern findest Du eine unendliche Fülle an Designs, Größen und Macharten. Natürlich spielen bei Deiner Kaufentscheidung in erster Linie die optische Gestaltung und der Einsatz des Tischläufers eine entscheidende Rolle. Darum haben wir für Dich die Tischläufer in sechs Kategorien entsprechend ihrer Art und ihrem Einsatzbereich wie folgt unterteilt:

  • Klassische Tischläufer
  • Boho Tischläufer
  • Outdoor Tischläufer
  • Jahreszeit-Tischläufer
  • Weihnachts-Tischläufer
  • Hochzeits-Tischläufer

Jede Art bringt ganz besonderen Eigenschaften mit. Diese erlauben Dir, jedes Mal Deinem Wohn- oder Esszimmertisch eine besondere, einzigartige Optik zu verleihen. Anhand der nachfolgenden Ausführungen zu den einzelnen Tischläufern wirst Du sicherlich schnell den besten Tischläufer finden, der genau Deinem Geschmack und Präferenzen entspricht.

Was zeichnet einen klassischen Tischläufer aus?

Der klassische Tischläufer wird Dir aus Baumwolle, Leinen oder Polyester angeboten. Er verfügt über eine eher schlichte und zurückhaltende Gestaltung und kann mitunter ein zartes Muster mitbringen, das sich nur durch die Webtechnik des Stoffes vom Rest auf dezente Weise abhebt. Tischläufer aus Polyester beziehungsweise Vlies bestechen besonders durch das Preis-Leistungs-Verhältnis hervor, während Leinen und hochwertige Baumwolle meist etwas teurer sind. Außerdem ist Polyester besonders pflegeleicht.

Klassische Tischläufer aus Baumwolle oder Leinen bekommst Du meist fertig konfektioniert, während Du Polyester Tischläufer auch von der Rolle bekommst und diese entsprechend Deiner Wünsche zuschneiden kannst. Klassische Tischläufer bekommst Du in vielen verschiedenen Farben, sodass Du diese genau auf die Farbkomposition in Deinem Zuhause anpassen kannst. Sie können ganz dezent mit der restlichen Einrichtung verschmelzen oder durch eine intensive Farbe zum besonderen Eyecatcher werden.

Die Deko wirkt harmonisch, wenn der Tischläufer mit der Tischdecke übereinstimmt. Dabei gilt die Faustregel: der Läufer nimmt nicht mehr als den halben Tisch in Anspruch.
Wie lang muss ein Tischläufer sein? Das ist eine Geschmackssache. Hier gibt es mehrere Varianten. Man kann einen langen und kurzen Überhang verwenden. Der Überhang ist überhaupt nicht obligatorisch. Der Tischläufer als Deko kann innerhalb der Tischplatte platziert werden.

Was zeichnet Boho Tischläufer aus?

Tischläufer im Boho-Style bieten ein besonders verspieltes Design und werden oftmals aus Jute oder feinem Baumwollgarn gefertigt. Sie verfügen über Spitzenapplikationen oder bestehen komplett aus Spitze, weshalb sie sich sehr gut für Hochzeiten, die Kindstaufe oder für Liebhaber eignen, die den Boho-Style geschmackvoll ausleben möchten. Boho Tischläufer kannst Du auf jedem gängigen Esstisch platzieren, da diese meist eine Breite von 30 bis 40 Zentimeter haben und in unterschiedlichen Längen bis hin zu 270 Zentimeter erhältlich sind. Achte darauf, dass der Tischläufer an der Kante über eine doppelte Naht verfügt. So lässt sich das Einreißen und Ausfransen verhindern. Wählst Du einen Tischläufer aus Vintage-Jute in Kombination mit einer geschmackvollen Spitzenapplikation entsteht eine zeitlose Wirkung. Dieser Tischläufer ist für Dich die ideale Wahl, wenn Du einen Hauch von Boho in Deinem Zuhause magst.

Was zeichnet einen Outdoor Tischläufer aus?

Outdoor Tischläufer werden voll und ganz aus reinem Polyester gefertigt. Sie sind besonders pflegeleicht und trocknen sehr schnell, weshalb sie perfekt für den Einsatz im Außenbereich geeignet sind. Tischläufer für Deinen Gartentisch bekommst Du in vielen verschiedenen Farben. Von weiß über grau bis hin zu leuchten Farben ist alles dabei. Gerade ein grauer Tischläufer oder in zarten Farben wirken modern und überaus zeitlos, sodass er Dich lange Zeit begleiten wird. Die meisten Tischläufer bekommst Du in Breiten zwischen 30 und 40 Zentimeter, wobei die Länge durchaus variieren kann. Mit einem optisch ansprechenden und gut aussehenden Tischläufer aus Polyester, den Du sowohl In- als auch Outdoor verwenden kannst, bist Du sehr gut beraten, wenn Du eine besonders pflegeleichte Variante suchst.

Tischlaeufer Test
Tischläufer sind ein stilvolles Dekoelement und verleiht einem Tisch, zusammen mit anderen Accessoires, eine ansprechende Optik.

Was zeichnet einen Jahreszeit-Tischläufer aus?

Für jede Jahreszeit kannst Du den passenden Tischläufer wählen. Wenn die triste, graue Jahreszeit sich dem Ende neigt und wieder frühlingshafte Farben in die Wohnräume einziehen, ist ein Frühlings-Tischläufer ein Must-have für Deinen Esstisch. Mit fröhlichen Farben, Mustern und einer hochwertigen Qualität kommt direkt Fröhlichkeit und gute Laune auf. Nicht nur im Frühling, sondern auch im Sommer zauberst Du mit einem solchen Tischläufer eine besondere Atmosphäre. Im Herbst und Winter kommen eher gedeckte Farben mit einem Hauch von Eleganz zum Einsatz. Diese Art von Tischläufer wird Dir aus Baumwolle, Leinen, Jute, Polyester und einem Baumwolle-Polyester-Mischgewebe angeboten.

Speziell für Herbst und Winter sind schlicht und einfarbig gestaltet oder hat ein dezentes Muster integriert, das nicht besonders hervorsticht. Die meisten Jahreszeit-Tischläufer werden aus 100 Prozent Baumwolle gefertigt und etliche sind sogar mit dem Öko-Tex Standard 100 zertifiziert. Es gibt sie in verschiedenen Längen und Breiten fertig vorkonfektioniert, sodass Du sie nach dem Auspacken direkt auf den Tisch legen kannst. Viel Dekoration wird dabei nicht mehr benötigt, weil die Komposition aus Farben und Mustern alleine schon Bände spricht. Hast Du eine Größe von 50×150 Zentimeter gewählt, kannst Du den Tischläufer auf einen kleineren Tisch legen und an den Seiten herunterhängen lassen oder mittig auf Deinen großen Esstisch legen.

Tischlaeufer Rose
Tischläufer bieten auch einen guten Schutz für den Esstisch und verhindern, dass Kratzer, Flecken und Kerzenwachs die Oberfläche verunstalten.

Was zeichnet einen Weihnachts-Tischläufer aus?

Speziell für Weihnachten gibt es weihnachtliche Tischläufer, die Kinderaugen zum Leuchten bringen. Sie sind mit Renntieren, Weihnachtsbäumen und weiteren weihnachtlichen Motiven versehen. Mit den verspielten Designs und eingearbeiteten Details zauberst Du mit einem solchen Tischläufer ein perfektes Weihnachtsambiente auf Deinen Esstisch, an dem sich Groß und Klein erfreuen wird.

Was zeichnet einen Hochzeits-Tischläufer aus?

Es gibt spezielle Tischläufer, die sich besonders gut für eine Hochzeitsfeier eignen. Sie kommen vielfach in elegantem weiß, creme oder champagner daher und verfügen über ein dezentes Muster, dass sich sehr gut mit eleganten Dekoelementen kombinieren lässt. Es gibt sie aus Baumwolle oder einem Baumwolle-Polyester-Gemisch. Letztere trocknen sehr schnell und sind besonders pflegeleicht. Gerade die hochwertige Qualität dieser besonderen Tischläufer wirst Du zu schätzen wissen. Die dezente und gleichzeitig edle Gestaltung ist nicht nur ideal für große Feste, sondern wird zum besonderen Blickfang auf Deinem Esstisch, wenn Du entsprechend hochwertige und elegante Dekoelemente damit kombinierst.

Kaufkriterien: Merkmale der Tischläufer für einen guten Vergleich

Tischläufer bekommst Du aus verschiedensten Materialien, in unterschiedlichen Größen und Designs, sodass es sicherlich nicht einfach fällt, einzelne Modelle gegenüberzustellen und zu bewerten. Es gibt allerdings einige Faktoren, anhand derer Dir ein Vergleich gelingt. Damit fällt es Dir sicherlich leichter, den Tischläufer entsprechend Deiner Präferenzen, Wünsche und Vorstellungen zu finden. Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Faktoren:

  • Maße
  • Farbe
  • Anlass
  • Einzeln oder Meterware
  • Material
  • Verarbeitung

Maße

Wenn Du einen Tischläufer kaufen möchtest, solltest Du dabei die Abmessungen Deines Tisches beachten, damit dieser auch richtig passt. Wichtig ist zudem, dass Du Dir Gedanken darüber machst, wie lang der Tischläufer über die Kante des Tisches hängen soll. Außerdem überlege Dir, ob Du den Läufer über die kurze oder lange Seite des Tisches legen willst. Zu guter Letzt musst Du Dich noch für die Breite des Tischläufers entscheiden. Die Breite steht immer in Zusammenhang damit, wofür Du den Tischläufer verwenden möchtest. Soll er als Ersatz für Tischsets dienen, solltest Du ein breiteres Modell wählen.

Bei Tischläufern findest Du keine genormten Größen. Häufig werden sie Dir konfektioniert mit einer Länge von 150 Zentimeter und einer Breite von 40 Zentimeter angeboten. Kommst Du mit dieser Größe bei Deinem Esstisch nicht zurecht, kannst Du alternativ auch Meterware wählen, die Du dann auf die richtige Länge zuschneiden kannst. Meterware bedeutet, dass Du für den Tischläufer pro Meter Stoff bezahlst.

Duschspinne Test

Duschspinne

Eine Duschspinne ist ein praktisches Badezimmeraccessoire. Sie dient dazu, den Duschvorhang über der Dusch- oder Badewanne aufzuhängen und ermöglicht ein komfortables Duschen oder Baden, ohne dass der Vorhang am Körper haftet oder klebt. Diese Vorrichtung besteht typischerweise aus fächerförmig angeordneten Stangen, die an der Wand oder der Decke montiert werden. Sie können in der Länge… ... weiterlesen

Farbe

Tischläufer werden Dir in allen möglichen Farben angeboten. Von weiß über beige und grau bis hin zu grün, rot, schwarz und blau ist alles dabei. Außerdem bekommst Du die Läufer für Deinen Esstisch in unterschiedlichsten Stilen wie Du bereits weißt. Farben wie hell-, dunkelgrau oder anthrazit harmonieren sehr gut mit modern eingerichteten Innenräume, da diese Farbtöne eine sehr stilvolle Wirkung haben. Ist das Interieur eher rustikal oder mediterran gestaltet und mit geschmackvollen Holzmöbel versehen, harmonieren Tischläufer mit warmen Farben und ansprechenden Mustern sehr geschmackvoll damit. Wer es besonders verspielt oder sogar ausdrucksstark mag, kann zu Tischläufern mit Spitze, zarten und auffälligen Motiven greifen und  Gänseblümchen, Muscheln oder besonders aussagekräftige Muster wählen. Für jeden Geschmack und Einrichtungsstil gibt es den passenden Tischläufer.

Anlass

Du kannst den Tischläufer auch entsprechend eines speziellen Anlasses auswählen. Es gibt sie zum Beispiel für Anlässe wie Weihnachten oder Ostern mit entsprechenden Motiven. In Abstimmung mit der entsprechenden Dekoration lässt der Tischläufer Dein Esszimmer zum Leben erwachen und eine besondere Stimmung erzeugen. Je nach Farbe und Material wirkt ein Tischläufer besonders elegant und edel. Darum ist er auch auf Hochzeiten sehr gefragt. Dort findest Du kaum einen Tisch, der ohne Tischläufer daherkommt. Bei der Auswahl des Tischläufers solltest Du Dir auf jeden Fall Gedanken darüber machen, für welchen Anlass Du ihn nutzen möchtest. Bei guter Pflege kannst Du ihn über Jahre hinweg verwenden und Dich jedes Mal aufs Neue über eine besondere Tischdekoration freuen.

Einzeln oder Meterware

Tischläufer kannst Du einzeln verpackt oder auf Rollen als Meterware kaufen. Einzelne Tischläufer sind teurer, da diese meist aus Stoff bestehen und einen Saum besitzen, da sie ansonsten ausfransen würden. Tischläufer als Meterware sind vielfach schmaler als fertig konfektionierte Modelle. Typischerweise werden Läufer für den Tisch als Meterware aus Materialien wie Jute, Vlies oder Papier gefertigt. Diese kannst Du ganz einfach auf eine beliebige Länge zuschneiden. Der große Unterschied zwischen den beiden Varianten besteht darin, dass Tischläufer als Meterware in der Regel nicht wiederverwendbar sind. Konfektionierte Tischläufer, die Du als einzelne Stücke kaufen kannst, sind wiederverwendbar und meist einfach zu reinigen.BILD2

Material

Bei Tischläufern kannst Du aus unterschiedlichsten Materialien auswählen und garantiert das Modell finden, das genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Es gibt sie aus:

  • Baumwolle
  • Leinen
  • Organza
  • Papier
  • Bambus
  • Chiffon
  • Filz
  • Fell
  • Vlies
  • Jute
  • Kunstleder
  • PVC

Das Material ist entscheidend für die spätere Pflege des Tischläufers. Stoffe wie Leinen oder Baumwolle lassen sich ohne Probleme in der Waschmaschine waschen. Bei Chiffon, Organza und Filz gestaltet sich das schon etwas schwieriger. Tischläufer aus Papier, Jute oder Vlies sind in der Regel nur als Einmal-Deko gedacht und Flecken lassen sich nur schwierig oder gar nicht entfernen. Ähnlich verhält es sich bei Tischläufern aus Fell. Bei Tischläufern aus PVC, Polyester oder Kunstleder gestaltet sich die Reinigung einfacher. Dort lassen sich Flecken einfach abwischen. Außerdem sind diese Materialien wasserabweisend und eignen sich daher auch für den Gartentisch.

Verarbeitung

Neben den unterschiedlichen Materialien können diese auch auf verschiedene Art und Weise verarbeitet sein. Tischläufer können gestrickt, gehäkelt oder gewebt sein und aus Spitze oder Makramee bestehen. Einfluss auf die Pflege hat auch die Verarbeitung des Materials bei einem Tischläufer. Je feiner die Verarbeitung gestaltet ist, desto anfälliger ist der Tischläufer auch für Beschädigungen, die bei der Reinigung entstehen können. Das solltest Du auf jeden Fall in Deiner Kaufentscheidung berücksichtigen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gut zu Wissen: Wissenswerte Fakten rund um Tischläufer

Hat die Stiftung Warentest einen Tischläufer-Test durchgeführt?

Viele verschiedene Produkte werden im Prüflabor genau unter die Lupe genommen und auf ihre Tauglichkeit hin überprüft. Anhand der Prüfergebnisse werden anschließend Noten vergeben, an denen Du Dich bei Deiner Kaufentscheidung orientieren kannst. Bei unserer Recherche haben wir weder bei der Stiftung Warentest, noch bei Öko Test, Konsument.at oder K-Tipp.ch einen Tischläufer-Test gefunden. Dementsprechend können wir Dir auch keinen Testsieger präsentieren.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Tischläufern?

Eine Vielzahl von EU-Richtlinien, Anordnungen, Normen und Rechtsvorschriften regeln bei unterschiedlichen Produkten, ob diese überhaupt auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen. Sie nehmen dafür die Sicherheit für den Verbraucher genauer unter die Lupe, um diesen in hohem Maß zu schützen. Dafür gibt es unter anderem das Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG. Außerdem legen EU-Richtlinien Mindeststandards fest, die beispielsweise in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG geregelt sind. Es gibt aber auch solche Produkte, für die es keine spezifischen Anordnungen und Normen gibt. Für sie gelten die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien. Wünschst Du Dir einen hochwertigen Tischläufer, solltest Du Dich für Modelle aus der EU entscheiden.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.houzz.de/magazin/laeuft-bei-dir-10-gute-gruende-fuer-einen-tischlaeufer-stsetivw-vs~35102345
  • https://www.wohnen.de/magazin/tischlaeufer.html
  • https://claudialasetzki.com/alles-rund-um-den-tisch-6-21-tischlaeufer/
  • https://varvarahome.de/de/lifestyle/tischlaufer-als-deko

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/grune-saftige-pflanze-im-weissen-keramiktopf-neben-edelstahlgabel-und-brotmesser-auf-weisser-serviette-3492185/
  • https://pixabay.com/photos/decoration-invitation-elegant-2697944/
  • https://pixabay.com/de/photos/tischl%C3%A4ufer-tischset-blumen-rose-5506120/