Wasserkaraffe: Test & Vergleich » Top 5 in 2024

Wasserkaraffe Test

VG Wort

Unsere Vorgehensweise

17
recherchierte Produkte
25
Stunden investiert
23
recherchierte Studien
34
Kommentare gesammelt

Eine Wasserkaraffe ist ein Behälter oder eine Flasche, die speziell für das Servieren und Aufbewahren von Wasser konzipiert ist. Wasserkaraffen sind in verschiedenen Materialien wie Glas, Kunststoff oder Edelstahl erhältlich und werden oft mit einem Deckel oder einem Verschluss geliefert, um das Wasser vor Verschmutzungen zu schützen und Frische zu bewahren.

Wasserkaraffen haben in der Regel eine ergonomische Form und sind leicht zu handhaben, sodass das Einschenken von Wasser einfach und komfortabel ist. Einige Wasserkaraffen sind mit speziellen Ausgießern ausgestattet, die das Tropfen verhindern und ein präzises Einschenken ermöglichen.

Ein großer Vorteil einer Wasserkaraffe ist, dass sie eine stilvolle Möglichkeit bietet, Wasser auf dem Tisch zu präsentieren, sei es zu Hause, in Restaurants oder bei besonderen Anlässen. Mit ihrem eleganten Design und klaren Linien sind Wasserkaraffen nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch ansprechend.

Darüber hinaus können Wasserkaraffen mit Früchten, Kräutern oder Eiswürfeln angereichert werden, um dem Wasser eine geschmackliche Note zu verleihen und es erfrischender zu gestalten. Dies macht sie auch zu einer beliebten Wahl für das Servieren von aromatisiertem Wasser oder Infused Water.

Wasserkaraffen sind eine nachhaltige Alternative zu Einweg-Plastikflaschen und fördern so den umweltfreundlichen Umgang mit Wasser. Sie sind leicht zu reinigen und wiederverwendbar, was zu einer umweltbewussten Trinkgewohnheit beiträgt.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Die Wasserkaraffe ist ein schickes Accessoire für die Küche und einen gedeckten Tisch mit ganz besonderen Vorzügen. Du kannst Trinkwasser einfüllen, es naturell genießen oder mit Früchten oder Kräutern aromatisieren. Je nach Ausführung, kannst Du auch andere Getränke einfüllen.
Wasserkaraffen bestehen zumeist aus Glas oder Kunststoff. Glasflaschen haben eine ansprechendere Optik, können allerdings schneller zu Brüche gehen, wenn nicht hochwertiges, bruchsicheres Glas bei der Herstellung zum Einsatz kommt.
Du bekommst Wasserkaraffen in verschiedenen Designs. Es gibt sie unter anderem mit oder ohne Deckel und anderen Features. Auch beim Fassungsvermögen kannst Du zwischen kleinen und großen Wasserkaraffen wählen. Du bekommst hochpreisige Modelle und preisgünstige Varianten.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Wasserkaraffen

Platz 1: WMF Basic Wasserkaraffe aus Glas, 1 Liter


Mit den WMF Basic Wasser Karaffen aus Glas haben Sie keinerlei Mühe – auch bei schnellem Schwenken – den Inhalt in ein Glas gezielt und tropffrei auszugießen. Die Karaffe hat einen Deckel mit Close Up Verschluss, welcher sich abnehmen lässt. Durch das Kippen der Karaffe öffnet und verschließt der Verschluss automatisch. Der Verschluss mit 1 mm Spiel zum Deckel und dem Kunststoffball garantiert ein reibungsloses und ruckfreies Aufschwenken beim Ausgießen. Die Öffnung der Wasserkaraffe ist groß genug, um sie mit Eiswürfeln oder allerlei verschiedenen Früchten, wie Zitronen- oder Limettenscheiben zu bestücken.

Ein in den Deckel integriertes Sieb sorgt dafür, dass in der Karaffe verwendete Beigaben beim Gießen in der Karaffe bleiben. Nach dem Gebrauch kann der Verschluss komplett zerlegt und mit der Karaffe in der Spülmaschine gereinigt werden. Die Karaffe ist auf Grund Ihrer Größe für den Kühlschrank geeignet. In verschiedenen Größen, von 0,75 bis 1,5 Liter Inhalt, mit und ohne Griff sowie mit passenden Wassergläsern, sind die Karaffen für jeden Anlass und jedes Bedürfnis die idealen Begleiter.

Platz 2: Bohemia Cristal 093 006 103 SIMAX Karaffe ca. 1100 ml aus hitzebeständigem Borosilikatglas


Mit dieser formschönen, zeitlosen Karaffe lassen sich Wasser, Säfte oder auch Punschgetränke stilvoll servieren und genießen. Durch den neu entwickelten Deckel mit gleichzeitiger Ausgießfunktion wird diese Karaffe unverzichtbar in jedem Haushalt. Das Getränk wird zum einen von äußeren Einflüssen geschützt und gleichzeitig bleiben Zutaten, wie z.B. Eiswürfel, Zitronenscheiben oder Minze beim Ausgießen in der Karaffe, so hat man einen dauerhaften Frischegenuß.

Platz 3: BeBuy24 2X Wasserkaraffe Glas (1 Liter)


2 Stück im Set. Diese Wasserkaraffe aus Glas mit Deckel und Ausgießer aus Edelstahl ist präzise verarbeitet und lässt hinsichtlich der Materialqualität keine Wünsche offen. Auch mit seinem Design kann das Gefäß überzeugen. Platzieren Sie die Karaffe mit Wasser auf dem Tisch, wenn Sie Gäste empfangen. Damit kann eine normale Wasserflasche nicht mithalten. Glas ist das richtige Material für eine Wasserkaraffe, da es den Geschmack des Inhaltes nicht verändert. Zudem werden keine negativen Substanzen abgegeben.

Platz 4: susteas 2.0 Liter 70 Unzen Glas Krug karaffe mit Deckel


BPA-frei und bleifrei, langlebig, kühlschrankfest und kochfeldsicher, temperaturbeständig von -20 °C bis 150 °C. Es ist also in Ordnung, es in den Kühlschrank zu stellen oder auf dem Herd zu kochen. Anti-Tropf Auslauf, bequem zu gießen und leicht zu reinigen. Der Griff ist groß und bequem zu halten. Baby Safe & Medical Safe Gummiteil um den Deckel schließt den Deckel fest, hält das Wasser drinnen und den Deckel beim Gießen nicht herunter.

Platz 5: WMF Basic Wasserkaraffe 1,5 liter, Glaskaraffe mit Deckel


Inhalt: 1x Karaffe Glas mit Deckel mit Deckel (Volumen 1,5 l, Höhe 32,7 cm, Ø 8,8 | 11,3 cm), 1x Silikondeckel mit Closeup-Verschluss. Hochwertige Glas Karaffe mit Silikonrand und CloseUp-Verschluss aus Cromargan Edelstahl rostfrei 18/10. Karaffe: Handwäsche empfohlen. Der CloseUp-Verschluss öffnet und schließt sich beim Eingießen automatisch. Eis und Fruchtstücke werden durch ein Sieb zurückgehalten. Den Deckel auf den trockenen Karaffenhals fest aufdrehen

Wasserkaraffen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Wasserkaraffe Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Wasserkaraffen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Wichtige Fragen & Antworten zu Wasserkaraffen

Weißt Du auch nie, wie Du Wasser stilvoll servieren kannst und stören Dich immer wieder die Plastikflaschen, die auf dem Tisch herumstehen? Sicherlich ist Dir auch schon aufgefallen, dass es zwischen Wasser aus Plastikflaschen und Wasser, welches aus einer stilvollen Karaffe und in den schönen Gläsern kredenzt wird, einen Unterschied gibt. Das begründet sich darauf, dass Wasserkaraffen genauso wie Weinkaraffen Design, Stil, Eleganz und Funktionalität verbinden. Denn wie heißt es so schön: Das Auge isst (trinkt) mit!

Was macht eine Wasserkaraffe so besonders?

Ganz gleich, ob Du Dich für eine hochwertige Wasserkaraffe von namhaften Herstellern oder ein preisgünstigeres Produkt entscheidest – mit einer Wasserkaraffe kannst Du Wasser sehr stilvoll aufbewahren und servieren. Je nach Modell, eignet sie sich nicht nur für Wasser. Du kannst auch andere Getränke einfüllen, darin aufbewahren und servieren. Karaffen wurden übrigens ursprünglich für Wein verwendet. Sie hatten und haben eine spezielle Form, damit der Wein nach dem Einfüllen atmen und sein unbeschreibliches Bouquet entfalten kann.

Wasser wurde in einen Krug gefüllt und darin serviert. Moderne Wasserkaraffen haben eine relativ schlanke Form und haben eher Ähnlichkeit mit einer Flasche. In die Standardausführung passen in etwa ein Liter Wasser hinein. Ob die Wasserkaraffen letztendlich ein Fassungsvermögen von 500 Milliliter oder zwei Liter hat, ist von Deinen individuellen Bedürfnissen abhängig. Aus den vielen verschiedenen Designs kannst Du Dir die Wasserkaraffe aussuchen, die Dir am besten gefällt.

Du bekommst schlicht gestaltete Modelle und solche mit aufwendigem Design. Ebenfalls kannst Du ein Modell mit oder ohne Deckel wählen. Es gibt Karaffen aus mundgeblasenem oder geschliffenem Glas und Varianten aus Kunststoff. Manchmal haben die Modelle auch eine Kühlung integriert, um das eingefüllte Getränk lange kühl zu halten.

Welches Fassungsvermögen ist ideal?

Grundsätzlich solltest Du am Tag viel Flüssigkeit und am besten Wasser trinken. Das ist wichtig, weil Dein Körper dieses für wichtige Körperfunktionen benötigt. In der Regel animiert Dich eine hübsche Karaffe viel eher dazu, das nächste Glas mit Wasser zu füllen und es zu trinken als eine unansehnliche PET-Flasche aus dem Supermarkt. Wenn Du für Dich eine Wasserkaraffe suchst, solltest Du ein Modell mit einem Fassungsvermögen von mindestens 1000 und bestenfalls von 1500 Milliliter wählen.

Damit kannst Du einen großen Teil des täglichen Bedarfs abdecken, ohne ständig wieder neues Wasser in die Karaffe zu füllen. Flaschen mit diesem Fassungsvermögen kannst Du sehr gut im Kühlschrank aufbewahren, wenn Du lieber gekühltes Wasser trinkst. Die Größe passt nämlich problemlos in die meisten Kühlschränke.

Welche Öffnung sollte die Wasserkaraffe haben?

In der Regel besteht der Ausguss sowohl bei hochwertigen, als auch bei günstigeren Wasserkaraffen aus Glas oder Edelstahl. Da beide Materialien sehr gut sind, brauchst Du Dich damit gar nicht weiter zu beschäftigen. Viel wichtiger ist hingegen die Ausschankeigenschaft des Deckels. Hierbei solltest Du darauf achten, dass die Wassermenge gut portionierbar ist. Eine Karaffe mit einer großen Öffnung lässt sich leichter und schneller nicht nur mit Wasser, sondern auch mit Früchten und Kräutern befüllen, die dem Getränk ein besonderes Aroma verleihen.

Ist ein Sieb bei einer Wasserkaraffe notwendig?

Ein Sieb ist ein praktisches Extra, muss aber nicht zwingend sein. Ideal ist es aber, wenn Du Kräuter und Früchte mit in die Karaffe gibst. Mit Sieb bleiben diese beim Ausgießen zuverlässig in der Karaffe zurück und können nicht ins Glas gelangen. Wenn Du meinst, dass Du kein Sieb benötigst und später feststellst, dass dieses Zubehör doch sinnvoll ist, kannst es passend zu Deiner Wasserkaraffe auch noch nachträglich kaufen.

Lassen sich in eine Wasserkaraffe auch heiße und kohlensäurehaltige Getränke einfüllen?

Die meisten Wasserkaraffen aus Glas werden aus hitzebeständigem Borosilikatglas hergestellt. Wenn der Hersteller das explizit angibt, kannst Du auch heiße Getränke in die Wasserkaraffe einfüllen. Bedenke jedoch, dass schnelle Temperaturänderungen zu Rissen im Glas führen können. Hast Du Deine Wasserkaraffe im Kühlschrank aufbewahrt, solltest Du sie vorher erwärmen und dann heißes Wasser einfüllen. Das gelingt Dir ganz einfach, indem Du die Karaffe mehrmals mit warmem Wasser aus dem Wasserhahn ausspülst.

Besteht Deine Karaffe aus Kunststoff, solltest Du keine heißen Getränke einfüllen. Dadurch werden die Qualität und die Beständigkeit des Materials verschlechtert. Kohlensäurehaltige Getränke kannst Du grundsätzlich in eine Wasserkaraffe einfüllen. Bedenke aber, dass die Kohlensäure viel einfacher entweichen kann, weil Wasserkaraffen keinen festen Verschluss vorweisen und die Deckel nicht die Dichtigkeit vorweisen.

Welches Obst beziehungsweise Gemüse und welche Kräuter lassen sich in eine Wasserkaraffe einfüllen?

Du hast eine große Auswahl, mit der Du die Wasserkaraffe befüllen kannst. Die nachfolgende Liste gibt Dir einen kleinen Überblick über die gängigsten Rezepte, um Wasser zu aromatisieren.

Zitrone/Limette und Minze: Diese Kombination aus leichter Säure und dem Geschmack von Minze hat eine sehr erfrischende Wirkung und ist ein toller Durstlöscher für heiße Sommertage.

Beeren: Rote Beeren wie Himbeeren oder Brombeeren und Heidelbeeren eignen sich sehr gut, um Wasser ein feines Aroma zu verleihen. Du kannst zusätzlich auch noch Minze hinzufügen, um dem fruchtigen Geschmack eine besondere Frische zu verleihen.

Gurke: Füge Gurkenscheiben in die Karaffe und gib Zitronenscheiben sowie Minze hinzu. Die Kombination bietet Dir viele gute Nährstoffe und macht Dein Wasser zu einem wahren Detox-Getränk.

Tee und Pfirsich: Gekochter und abgekühlter Tee mit Pfirsichstücken ergibt einen köstlichen Eistee, der viel gesünder als fertiger Eistee aus dem Laden mit einem hohen Zuckergehalt ist.

Der Vielfalt an Kombinationen sind keine Grenzen gesetzt. Grundsätzlich gilt: Je länger Du die Zutaten im Wasser lässt, desto intensiver wird der Geschmack. Rezepte und tolle Ideen, um Wasser zu aromatisieren, findest Du zahlreich im Internet.

Wie lassen sich Kalkablagerungen aus der Wasserkaraffe entfernen?

Nach jedem Gebrauch solltest Du die Wasserkaraffe mit warmem Wasser und etwas Spülmittel oder in der Spülmaschine reinigen, um Verunreinigungen und Ablagerungen vorzubeugen. Sollten sich doch Ablagerungen gebildet haben, sind Reinigungsperlen ein praktisches Hilfsmittel. Wenn Du sie mit Backpulver kombinierst, können sich Ablagerungen gut lösen. Sind hartnäckige Verkalkungen entstanden, kann ein Gebissreiniger sehr hilfreich sein. Die Tablette wird im Wasser aufgelöst und über Nacht in der Karaffe gelassen. So kannst Du gute Ergebnisse erzielen.

Welche Hersteller und Marken sind bei Wasserkaraffen besonders beliebt?

Es gibt zahlreiche namhafte Marken und Hersteller, die Dir schicke, hochwertige Wasserkaraffen anbieten. Bekannt für hochwertiges Zubehör ist WMF sowie Villeroy & Boch. Entscheidest Du Dich für WMF, kannst Du Dir auf jeden Fall sicher sein, dass Du jederzeit Zubehör dazu kaufen kannst und Ersatzteile bekommst. Weitere Hersteller und Marken, die Dir auch gute Wasserkaraffen bieten, sind:

  • Eva Solo
  • Le Creuset
  • Emsa
  • Menu
  • Schott-Zwiesel

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Wasserkaraffen passt am besten zu Dir?

Bei der großen Auswahl an Wasserkaraffen kann schnell der Überblick verloren gehen. Grundsätzlich unterscheiden sich die vielzähligen Modelle aber nur in zwei Arten:

  • Wasserkaraffen aus Kunststoff
  • Wasserkaraffen aus Glas

Jede Variante hat ihre Besonderheiten und bringt je nach Art der Verwendung Vor- und Nachteile mit sich. Wenn Du diese kennst, kannst Du sicherlich viel einfacher das passende Modell finden. Nachfolgend haben wir für Dich die wichtigsten Aspekte erläutert.

Warmes Wasser reinigt besser als kaltes. Ein (mildes) Spülmittel entfernt Fingerabdrücke auf der Außenseite der Karaffe und entfernt Verunreinigungen (beispielsweise Reste von Zitronenscheiben usw.) auf der Innenseite.


Was zeichnet eine Wasserkaraffe aus Kunststoff aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Wasserkaraffen aus Kunststoff sehen schick aus, wenn Du sie noch nicht oder nur selten in Gebrauch hast. Eine häufige Verwendung hinterlässt Spuren auf dem Kunststoff. Das können Kratzer und feine Risse sein, die das Design und die Optik beeinträchtigen. Kratzer und feine Risse haben den Nebeneffekt, dass sich hier Keime und Bakterien bilden können. Kunststoffbehältern wird zudem nachgesagt, dass sie den Geschmack auf negative Weise beeinflussen.

Wurde kein hochwertiger Kunststoff verwendet, können sich Mikroplastik und enthaltene Stoffe aus dem Kunststoff lösen. Wasserkaraffen aus Kunststoff kannst Du auch nicht in der Spülmaschine reinigen. Sauber bekommst Du sie nur mit warmem Wasser, etwas Spülmittel und einer Flaschenbürste. Wurde bei der Herstellung der Karaffe PET verwendet, ist die Wasserkaraffe stabil, leicht und bruchsicher. So kannst Du sie auch gut für unterwegs verwenden.

Vorteile

  • Leicht und stabil
  • Relativ günstig
  • Geeignet für unterwegs

Nachteile

  • Aufwendige Reinigung
  • Verliert schnell die einzigartige Optik
  • Kann den Geschmack verfälschen
  • Es können sich Keime und Bakterien bilden

Was zeichnet eine Wasserkaraffe aus Glas aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Wasserkaraffen aus Glas sind besonders beliebt, weil sie neben einem edlen und hochwertigen Design eine gute Funktionalität mitbringen. Du kannst sie bedenkenlos in der Spülmaschine reinigen. Sie sind recht schwer und können zerbrechen. Wenn sie aus Borosilikatglas bestehen, kannst Du unbesehen auch heiße Getränke einfüllen.

Vorteile

  • Hochwertiges Aussehen
  • Spülmaschinenfest
  • Leichte Reinigung
  • Für kalte und warme Getränke geeignet

Nachteile

  • Recht schwer
  • Zerbrechlich
  • Relativ teuer

Neben diesen beiden Grundarten bekommst Du verschiedene Ausführungen, für die Du Dich entscheiden kannst. Bei Wasserkaraffen aus Kunststoff oder Glas werden Dir verschiedene Deckelvarianten und Modelle ohne Deckel angeboten, die auch ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile haben, die Deine Kaufentscheidung beeinflussen können. Darum wollen wir Dir diese nicht vorenthalten.

TypVorteileNachteile
DeckenlampeGibt Licht von oben, leuchtet überall hin und blendet nicht.Ohne Stecker, schwierig alleine anzubringen.
StehlampeEinfach nur aufstellen, mit der Steckdose verbinden. Gibt Licht für bestimmte Bereiche wie zum Beispiel die Leseecke ab.Steht im Raum, benötigt einen Stellplatz. Kabel kann zur Stolperfalle werden und Licht kann blenden.
TischlampeGibt genug Helligkeit für einen bestimmten Bereich wie zum Beispiel Arbeitstisch oder Esstisch. Einfach aufstellen und mit Steckdose verbinden.Nimmt Platz am Tisch oder der Schreibtischfläche weg und kann blenden.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Wasserkaraffen miteinander vergleichen?

Es fällt nicht leicht, einzelne Wasserkaraffen miteinander zu vergleichen, weil es so vielfältige Macharten gibt. Es gibt allerdings einige Faktoren, die Du zum Gegenüberstellen und Bewerten nutzen kannst. Damit fällt Dir die Kaufentscheidung sicherlich leichter. Folgende Punkte solltest Du zum Vergleichen heranziehen:

  • Design
  • Material Karaffe/Deckel
  • Fassungsvermögen
  • Funktionalität des Deckels
  • Maße
  • Zubehör
  • Reinigung

Design

In puncto Design entscheidet immer Dein persönlicher Geschmack. So kannst Du eine schlanke, schlichte Variante wählen oder zu einem Designerstück oder einem mundgeblasenen Modell greifen. Die Wasserkaraffe soll sich ja schließlich elegant in Dein zu Hause einfügen und Dir jedes Mal Freude bereiten, wenn Du Dir Dein spezielles Wasser in der Karaffe zurecht machst.

Material Karaffe/Deckel

Das Angebot an Glaskaraffen ist deutlich größer als das für Wasserkaraffen aus Kunststoff. Grund dafür ist die edle Haptik von Glas und die kühlenden Eigenschaften, wenn Du die Karaffe in den Kühlschrank stellst. Du kannst sogar heiße Getränke in die Karaffe geben, wenn sie aus hitzebeständigem Borosilikatglas besteht. Bedenke, dass das Material das Gewicht der Karaffe bestimmt. Glas ist schwer, während Kunststoff besonders leicht ist. Die meisten Wasserkaraffen sind mit Deckel versehen.

Wasserkaraffe praktisch
Die Wasserkaraffe ist ein schickes Accessoire für einen gedeckten Tisch mit ganz besonderen Vorzügen.

Fassungsvermögen

Beim Fassungsvermögen hast Du auch eine große Auswahl, die von 500 Milliliter bis hin zu 2 Literreicht. Wähle eine Karaffe, der Fassungsvermögen an Deine Trinkgewohnheiten angepasst. Außerdem solltest Du überlegen, wann die Karaffe zum Einsatz kommt und wie viele Personen in Deinem Haushalt das Wasser daraus trinken. So musst Du nicht ständig neues Wasser einfüllen und hast immer Dein Getränk in ausreichenden Mengen zur Verfügung.

Funktionalität des Deckels

Wenn Du Dich für eine Wasserkaraffe mit Edelstahldeckel entscheidest, solltest Du schauen, dass dieser eine integrierte Ausguss-Funktion hat, um kontrolliert und sauber Wasser ins Glas gießen zu können. Möchtest Du Dein Wasser mit Eiswürfeln, Früchten und Kräutern aufpeppen, sollte der Deckel über ein integriertes Sieb verfügen, damit die Fruchtstücke nicht ins Glas gelangen.

Maße

Die Abmessungen der Wasserkaraffe hängen von dem gewählten Design ab. In den meisten Fällen haben Karaffen eine Höhe von 25 bis 30 Zentimeter. Bei den Maßangaben sind vor allen Dingen die Höhe, der Bodendurchmesser und der Durchmesser des Deckels beziehungsweise der Einfüllöffnung wichtig. Die Höhe und der Bodendurchmesser verraten Dir, ob Du die Wasserkaraffe in Deinen Kühlschrank stellen kannst. Zum einfachen Befüllen sollte eine große Einfüllöffnung mit einem Durchmesser von 7 bis 9 Zentimeter vorhanden sind. So kannst Du auch einfach Früchte und Kräuter einfüllen.

Zubehör

Du findest Wasserkaraffen auch mit Einsatz oder Fruchtspieß, was durchaus sehr praktisch ist. Der Spieß bietet eine schöne Optik, da die Früchte fest angeordnet in der Mitte der Karaffe verbleiben und nicht lose umherschwimmen. In den Einsatz kannst Du kleine zerhackte Gemüsestücke, Eiswürfel oder Früchte einfüllen. Beides ist sehr praktisch, wenn Du das Wasser aromatisieren und mit wichtigen Nährstoffen anreichern möchtest.

Schluesselschrank richtig aufbewahren

Schlüsselschrank

Ein Schlüsselschrank ist ein spezieller Aufbewahrungsort für Schlüssel. Er wird oft in Büros, Unternehmen, Hotels, Schulen, Autovermietungen und anderen Einrichtungen verwendet, um Schlüssel organisiert und sicher aufzubewahren. Schlüsselschränke sind in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich und können je nach Bedarf mit verschiedenen Anzahl von Haken oder Fächern ausgestattet sein. Diese Schränke dienen dazu, den Verlust… ... weiterlesen

Reinigung

Wasserkaraffen aus Glas lassen sich im Handumdrehen reinigen. Nach der Verwendung spülst Du die Gefäße einfach mit warmen Wasser und einem kleinen Spritzer Spülmittel aus. Vergiss nicht, den Deckel zu reinigen, gerade wenn Du Säfte, Früchte, Kräuter oder andere Getränke eingefüllt hast. Rückstände bilden Verkrustungen oder können sogar anfangen zu schimmeln. Das ist nicht nur unhygienisch, sondern macht die Wasserkaraffe unbrauchbar.

Wasserkaraffen aus Kunststoff sind in der Reinigung etwas aufwändiger, da Du diese mit der Hand reinigen musst. Wichtig ist, dass keine Kratzer entstehen. Darum solltest Du bei der Reinigung sehr vorsichtig vorgehen. Verwende auch keine aggressiven Reinigungsmittel. Sie schaden auch dem Kunststoff. Beschädigungen und Kratzer sind Nistplätze für Bakterien und Keime. Außerdem setzen sich dort viel schneller Verschmutzungen und Kalk fest, die Du kaum wieder entfernt bekommst.

Was kostet eine Wasserkaraffe?

Die Preisspanne bei Wasserkaraffen ist sehr breit aufgestellt. Das begründet sich auf den verschiedenen Qualitäten, Design und nicht zuletzt darauf, ob es sich um ein Markenprodukt oder eine No-Name-Karaffe handelt. Wasserkaraffen, die Du vielseitig einsetzen kannst, bekommst Du bereits ab 15 Euro. Modelle mit einem kleineren Fassungsvermögen sind etwas günstiger als Modelle mit einem Fassungsvermögen von 1,5 oder 2 Liter.

So findest Du kleinere Wasserkaraffen aus Borosilikatglas mit Deckel zwischen etwa 12 und 17 Euro. Wünschst Du Dir ein Modell mit einem Fassungsvermögen von 1,5 bis 2 Liter, findest Du solche Wasserkaraffen im Preisbereich von rund 20 bis 30 Euro. Modelle die mit Einsatz beziehungsweise Fruchtspieß versehen sind, liegen preislich zwischen 20 und 40 Euro.

Möchtest Du eine echte Design-Karaffe oder eine mundgeblasene Variante, zahlst Du dafür zwischen etwa 40 und 100 Euro. Für welche Wasserkaraffe Du Dich letztendlich entscheidest, hängt immer davon ab, worauf Du wert legst und was Du ausgeben möchtest.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wo kannst Du eine Wasserkaraffe kaufen?

Du hast zahlreiche Möglichkeiten, um eine Wasserkaraffe zu kaufen. Möchtest Du verschiedene Modelle genau begutachten und Dich beraten lassen, bist Du beim Händler vor Ort sehr gut aufgehoben. Karaffen bekommst Du in Möbelhäusern, Fachgeschäften für Küchenzubehör, Kaufhäusern und in Supermärkten. Mitunter gibt es sie auch bei Discountern wie Lidl, Aldi & Co, wenn diese wieder ein temporäres Angebot im Bereich gedeckter Tisch, Wohnaccessoires und Küchenutensilien haben. Meist ist die Auswahl recht eingeschränkt und begrenzt sich nur auf bestimmte Hersteller oder spezielle Markenprodukte.

Eine tolle Alternative mit einer vielfältigen Auswahl bietet Dir das Internet. In den zahlreichen Online-Shops kannst Du in aller Ruhe nach der Wasserkaraffe schauen, die genau Deinen Wünschen und Bedürfnissen passt. Eine einfache Bestellabwicklung und zahlreichen Zahlungsmethoden sorgen dafür, dass der Kauf im Handumdrehen abgeschlossen ist und anschließend das Produkt zu Dir nach Hause geliefert wird.

Wissenswertes über Wasserkaraffen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Test zu Wasserkaraffen durchgeführt?

Potenzielle Käufer bevorzugen gut recherchierte Artikel und ausführliche, transparente Testberichte mit wichtigen Referenzwerten, die sie in die Kaufentscheidung einfließen lassen können. Sie dienen zum Selektieren der angebotenen Auswahl und helfen dabei, genau das geeignete Produkt zu finden. Damit das funktioniert, sind unabhängige Tests mit einem einheitlichen Testverfahren wichtig.

Genau das bieten Dir die Tests von Stiftung Warentest und Öko-Test. Hier sind Spezialisten am Werk, die Produkte ausgiebig begutachten und die einzelnen Befunde in einem klaren und deutlichen Testergebnis zusammenfassen. Bisher haben beide unabhängigen Prüflabore noch keinen Wasserkaraffen-Test durchgeführt, der Aufschluss über die Qualität und Güte der einzelnen Modelle gibt. Ebenso wenig haben wir bei unseren Recherchen einen Testbericht bei Konsument oder K-tipp gefunden.

Wasserkaraffe Erdbeeren
Du kannst Trinkwasser in die Wasserkaraffe einfüllen, es naturell genießen oder mit Früchten oder Kräutern aromatisieren.

Gibt es spezielle EU-Richtlinien und Verordnungen bezüglich Wasserkaraffen?

Die Europäische Union bedient sich verschiedener Richtlinien, Verordnungen und zentralen Rechtsvorschriften, um die Sicherheit von Verbrauchern sicherzustellen. Einerseits gibt es das sogenannte Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG. Die europäischen Normen, die bei den unterschiedlichsten Produkten greifen sind hilfreich und wichtig, um beurteilen zu können, ob alle sicherheitsrelevanten Aspekte erfüllt sind. Da es in puncto Sicherheit keine spezielle Regelung für Wasserkaraffen gibt, gilt hierfür die allgemeine Produktsicherheitsrichtlinie.

Neben den allgemeingültigen Aspekten, die für alle EU-Mitgliedstaaten gelten, sind im ProdSG auch Bestandteile zu finden, die schon seit vielen Jahren in Deutschland als Kennzeichnung für geprüfte Sicherheit gelten. Im Abschnitt 5 des ProdSG findest Du zum Beispiel eine Regelung zum GS-Zeichen. Es hat sich in der Vergangenheit bereits sehr gut bewährt und dient als wirkungsvolles Instrument für die Produktsicherheit.

Die EU-Richtlinien legen für Produkten allgemeine Sicherheitsanforderungen fest, die einzuhalten sind. Für Materialien und Gegenstände, die mit Lebensmittel in Berührung kommen, gibt es die Verordnung Nr. 1935/2004. Darin sind einheitliche Vorschriften in Bezug auf Gegenstände und Materialien festgelegt, die direkt oder indirekt mit Lebensmitteln in Berührung kommen. In der Verordnung sind 17 Gruppen von Gegenständen und Materialien definiert, für die Einzelmaßnahmen erlassen werden können.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.chefkoch.de/magazin/artikel/3037,0/Chefkoch/Wasserkaraffe-Schoener-trinken-mehr-Genuss.html
  • https://www.schoener-wohnen.de/einrichten/garten-terrasse/34729-bstr-glaskaraffen-fuer-den-sommer
  • https://www.lecker.de/wasser-mit-geschmack-7-neue-rezepte-68864.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/glass-water-carafe-water-drink-4248436/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/flacher-fokus-fotografie-der-gelben-zitrone-nahe-glas-einmachglas-und-glasdekanter-162783/
  • https://pixabay.com/de/photos/erdbeeren-minze-wasser-perlen-3447082/