Zackenschere: Test & Vergleich » Top 5 in 2024

Zackenschere Test

VG Wort

Unsere Vorgehensweise

33
recherchierte Produkte
41
Stunden investiert
14
recherchierte Studien
34
Kommentare gesammelt

Eine Zackenschere, auch als Papierschere oder Bastelschere bezeichnet, ist eine Schere mit gezackten Klingen. Diese Schneidevorrichtung erzeugt Wellen- oder Zickzackmuster entlang des Schnitts, was zu einem dekorativen Rand führt.

Zackenscheren sind in verschiedenen Größen und Stilen erhältlich und können für eine Vielzahl von kreativen Projekten verwendet werden, wie zum Beispiel für das Schneiden von Geschenkpapier, Stoff, Pappe, Papierdekorationen und vielem mehr. Sie sind besonders nützlich, um gewöhnliche Kanten in interessante und attraktive Designs zu verwandeln.

Diese Scheren sind sowohl bei Heimwerkern als auch bei professionellen Künstlern beliebt, da sie eine einfache Möglichkeit bieten, Projekten eine besondere Note zu verleihen. Sie können auch in der Kinderkunst verwendet werden, um das Schneiden von Papier sicherer zu gestalten. Zackenscheren für Stoff ermöglichen das Versäubern eines Randes ohne Umnähen.

Die Verwendung einer Zackenschere erfordert möglicherweise etwas Übung, um gerade und saubere Linien zu erzielen. Es ist ratsam, die Schere regelmäßig zu schärfen, um beste Ergebnisse zu erzielen. Zackenscheren sind eine vielseitige Ergänzung für jede Bastel- oder Heimwerkerwerkstatt und ermöglichen es, kreative Projekte auf einfache Weise zu verschönern.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eine Zackenschere, auch Zickzackschere genannt, gehört zur Grundausrüstung eines jeden professionellen oder Hobbyschneiders. Sie kann zudem zum Basteln verwendet werden.
Mit einer Zackenschere kannst Du Stoffe aller Art präzise und sauber auseinanderschneiden, ohne dass ausgefranste Schnittkanten entstehen. Papier und Pappe erhalten durch ihren besonderen Schliff schöne Muster.
Eine Zickzackschere schneidet sowohl dünne, rutschige als auch feste Stoffe. Durch den speziellen Schnitt wird ein Umnähen überflüssig. Beim Basteln kannst Du damit hübsche Collagen oder andere Stoffstücke gestalten und verzieren.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Zackenscheren

Platz 1: Prym 9″ PROFESSIONAL Zackenschere 9“ 23 cm

Die Zackenschere von Prym ist ein echtes Qualitätsprodukt. Mit einer Länge von 23cm ist diese Zackenschere ausreichend lang. Die Schere ist ideal für sämtliche Dekoarbeiten an unterschiedlichsten Materialen. Durch den Soft Griff bietet die Schere eine überaus sichere Handhabung. Mit der quailitativ hochwertigen Schere aus Edelstahl und Kunststoff, wird der Stoff weder angehoben, noch verrutscht. Dieses Modell ist Lila, doch es gibt sie auch in anderen Farben.

Platz 2: Ideen mit Herz Zackenschere

Die Zackenschere der Marke „Ideen mit Herz“ hat eine Schnittlänge von 7,5cm bei einer Gesamtlänge von 23,5cm. Sie besteht aus hochwertigem Edelstahl und verfügt über einen besonders ergonimischen Griff, was eine sichere Handhabung garantiert. Die Schere eignet sich ideal für Dekoarbeiten an Papier, Pappe, Stoff uvm. Die scharfen Klingen ermöglichen saubere Zackenschnitte. Die Klinge besteht aus Edelstahl und der Griff aus Kunststoff.

Platz 3: Westcott 15983-001 Zackenschere

Auch die Marke Westcott hat eine Zackenschere im Angebot. Die Schere im schlichten Weiß-Grau besteht aus Kunststoff und Metall. Um genauer zu sein besteht die Klinge aus präzisionsgeschliffen Edelstahl und der ergonomisch geformte Griff aus Kunststoff. Für noch besseren Komfort und Halt, wurde der Griff mit einer Softgrip Gummierung versehen. Für mittlere Beanspruchung gedacht, ideal für Stoff-, Gewebe- und Filzschichten.

Platz 4: Edelstahl Schere von Baban Schneiderschere

Die Baban Zackenschere besteht auch aus feinstem Edelstahl. Durch die ABS Kunststoffumantlung hat der Griff seine sehr gute Haptik und bietet gleichzeitig guten Komfort. Die Verarbeitung überzeugt auf ganzer Linie – die Übergänge von Kunststoff auf Metall sind tadellos gelungen. Allgemein fühlt sich die Schere wirklich robust und hochwertig an. Mit dieser Schere im schicken Grün machst Du nichts falsch!

Platz 5: Stark und scharf Hui Tong Stoff Zackenschere

Vielleicht schreckt dem einen oder anderen der Markenname aus Fernost etwas ab. Aber die Schere der Marke Hui Tong muss sich in Sachen Qualität keineswegs verstecken. Die Zackenschere überzeugt durch sehr gut geschärfte Klingen – vom ersten bis zum letzten Zahn. Das Unternehmen hat bereits 18 Jahre Erfahrung und legt großen Wert auf strenge Kontrollen und gute Produktqualität. Es stehen insgesamt 7 unterschiedliche Klingen zur Auswahl.

Zackenschere bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Zackenschere Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Zackenscheren finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Wichtige Fragen & Antworten zu Zackenscheren

Die Schneiderei gehört nicht nur zu den ältesten Berufen der Welt, sondern ist für viele Menschen auch ein schönes und kreatives Hobby. Für ein gutes Gelingen und um wirklich Spaß am Erstellen von handgefertigten Textilien zu haben, brauchst Du jedoch das passende Handwerkszeug. Die richtigen Scheren sind dazu das A und O.

Was genau ist eine Zackenschere?

Eine Schere besteht aus zwei Klingen, die miteinander durch eine kleine Schraube verbunden werden. Am Kopf besitzt sie Aussparungen für die Finger, auch Augen genannt. Beim Schließen der Klingen wird das sich dazwischen befindende Material, in der Regel Stoff oder Papier, durchtrennt. Die Klingen einer Zackenschere besitzen einen ineinander greifenden Zackenschliff. Dadurch entsteht in mit einer solchen Schere geschnittenen Materialien ein Zickzack-Muster. Gerade Linien sind mit einer Zackenschere nicht möglich. Zackenscheren sind von Haus aus etwas schwergängiger als andere Scheren, denn die größere Schneidefläche sorgt auch für einen größeren Widerstand.

Welche Vorteile bietet Dir eine Zackenschere?

Vorteil 1: Mit einer Zackenschere gelingt es Dir rascher und präziser, ein Stück Stoff zu durchtrennen. Durch das dabei entstehende Zickzack-Muster sparst Du Dir bei den meisten Stoffen auch das Umnähen, denn die Stoffkanten fransen nicht aus. Grob gewebte Stoffe musst Du trotz des Gebrauchs einer Zackenschere in der Regel dennoch umnähen, da die Maschen hier zu weit auseinander liegen.

Vorteil 2: Bestens geeignet sind Zackenscheren beim Kürzen von Nahtzugaben.

Vorteil 3: Auch, wenn Du Rundungen und Kurven nähen möchtest, leistet Dir eine Zackenschere wertvolle Dienste. Du kannst damit die Nahtzugaben einkerben, damit sich der Stoff sauber in die Rundung legt.

Vorteil 4:Zackenscheren gibt es nicht nur für Textilien. Gerade für Bastelarbeiten, zum Beispiel mit Kindern, sind auch kleinere Zackenscheren in fröhlichen Farben erhältlich. Sie eignen sich zum Gestalten von Grußkarten, Umschlägen, Scrapbook-Arbeiten und zum Verzieren und Verschönern mit Spitze, Filz und farbigem Papier.

Kann man eine Zackenschere zum Basteln und zum Schneidern verwenden?

Wenn Du gerne sowohl bastelst als auch schneiderst, solltest Du mindestens zwei Zackenscheren besitzen. Stoffscheren werden beim Durchtrennen von Papier sehr schnell stumpf, sodass Dir dann kein sauberes Arbeiten mit Textilien mehr gelingt.

Gibt es Zackenscheren für Linkshänder?

Bastel- und Stoffscheren sind sowohl für Rechts- und Linkshänder erhältlich. Mit der richtigen Ausführung fällt Dir das Arbeiten, besonders als Linkshänder, leichter. Einige wenige Modelle sind sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet.

Gibt es für Zackenscheren besondere Pflegehinweise?

Eine Schere sollte trocken und geschützt aufbewahrt werden. Runterfallen oder Stöße solltest Du für eine lange Lebensdauer und gute Schnittqualität vermeiden. Hochwertige Zackenscheren werden deshalb häufig mit einem Etui geliefert, in dem Du sie bei Nichtgebrauch lagern kannst. Du kannst sie jedoch auch einfach in ein Stück Vlies einschlagen oder an einen Haken über Deinem Nähplatz hängen. Wische nach dem Arbeiten Deine Schere mit einem weichen, trockenen Tuch ab, um sie von Flusen und Fusseln zu befreien. Hin und wieder kannst Du auch mit einem Tropfen Öl auf die Schraube zwischen den Klingen dafür sorgen, dass sie leichtgängig bleibt. Lasse die Schere anschließend auf einem Stück Küchenvlies trocknen. Wenn Deine Zackenschere nicht mehr richtig schneidet, solltest Du sie von einem Fachmann schärfen lassen.

Gibt es eine Alternative zu einer Zackenschere?

Wenn Du Deinen Stoff oder ein Blatt Papier gleichmäßig mit einem speziellen Zackenmuster versehen möchtest – nein. Du kannst aber natürlich jede andere Stoff- oder auch Haushaltsschere benutzen, um den Stoff zu durchtrennen. Dann solltest Du den Saum jedoch umnähen, da die meisten Textilien dazu neigen, im Laufe der Zeit auszufransen.

Wo kannst Du Zackenscheren kaufen?

Zackenscheren bekommst Du in allen guten Handarbeitsläden, gelegentlich auch bei Discountern wie Lidl oder Aldi als Aktionsware. Vor Ort hast Du manchmal den Vorteil, dass Du die Schere auf Griffigkeit überprüfen kannst und fühlst, wie gut oder schlecht sie in Deiner Hand liegt — vorausgesetzt, sie ist nicht in Folie eingeschweißt. Wenn Du gerne eine größere Auswahl und obendrein ein paar Euros sparen möchtest, bietet sich auch ein Kauf im Internet an. Kundenerfahrungen und Produktbeschreibungen weisen Dich beinahe ebenso gut wie eine fachmännische Beratung auf Vor- und Nachteile der einzelnen Artikel hin.

Die meisten Shopping-Portale bieten Dir kundenfreundliche Lieferungs- und Zahlungsbedingungen, so dass Du das gekaufte Produkt bei Nichtgefallen problemlos zurückschicken kannst. Als Amazon Prime Kunde ist die Rücksendung beispielsweise in vielen Fällen sogar kostenlos. Neben der großen Auswahl sprechen auch die bessere Transparenz und die gute Übersichtlichkeit für das Online-Shopping. Preis- und Produktvergleiche lassen sich mit nur wenigen Klicks bewerkstelligen.

Wie teuer sind Zackenscheren?

Es lohnt sich, in eine scharfe und leichtgängige Zackenschere zu investieren. Sie kostet nicht sonderlich viel Geld, kann aber dafür sorgen, dass Dir das Basteln und Handwerken mehr Spaß bereitet. Zackenscheren zum Schneidern bekommst Du bereits für etwa 10 Euro, Bastelscheren für Kinder sogar darunter. Scheren von Markenherstellern, wie Prym, P.Lotor, Esomic oder Westcott können auch um die 20 Euro kosten.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Zackenscheren passt am besten zu Dir?

Eine Zackenschere zu kaufen ist nicht schwer. Dennoch ist die Gefahr groß, zu einem falschen Artikel zu greifen und das eigentliche Ziel zu verfehlen, da Zackenschere nicht gleich Zackenschere ist. Sie gibt es in verschiedenen Ausführungen, sie sind unterschiedlich gestaltet und werden auf verschiedene Aufgaben konzipiert. Zackenscheren kannst Du vor allem in zwei Arten unterteilen:

  • Zackenscheren zum Basteln und für Kinder
  • Zackenscheren zum Nähen

Was zeichnet Zackenscheren zum Basteln aus?

Zackenscheren zum Basteln eignen sich für Dich, wenn Du gerne selbstgemachte Grußkarten, Bilder und Collagen verschenkst oder einfach nur Deine Präsente besonders schön und liebevoll verpacken möchtest. Sie sind dafür konzipiert, Papier, Pappe, Spitzenborten oder Bänder zu durchtrennen und dabei mit einem Zacken- oder Wellenschnitt zu versehen. Auch für den Nachwuchs sind Zackenscheren im Handel erhältlich. Sie eignen sich für diverse Bastelarbeiten oder auch für die ersten Nähversuche mit kleinen Stoffstücken.

Für jüngere Kinder gibt es Scheren, die kleiner und leichter sind, damit sie an die Kinderhände angepasst sind. Basteln mit Kindern kann an kalten und trüben Tagen sehr viel Spaß machen. Nebenbei fördert der Umgang mit einer Schere die motorischen Fähigkeiten und stärkt die Muskulatur der kleinen Hände. Eine Bastelschere, vor allem für noch jüngere Kinder, sollte über abgerundete Spitzen verfügen, um die Verletzungsgefahr zu verringern. Außerdem solltest Du Deinen Nachwuchs bei den Bastelarbeiten beaufsichtigen.

Eine Zackenschere muss vor allem eines sein: scharf. Nur dann schafft sie einen präzisen Schnitt in Zickzackform. Über die Schärfe hinaus entscheiden aber noch ein paar mehr Punkte über die Qualität einer Zackenschere. Auch die Ergonomie ist wichtig – wie gut liegt die Schere in der Hand? Wer über Stunden Schneiderarbeiten ausführt, der spürt nämlich irgendwann ihr Gewicht.


Was zeichnet Zackenscheren zum Nähen aus?

Textilscheren sind in der Regel ergonomisch geformt, das heißt, dass ein Auge etwas länglicher und größer für Zeige-, Mittel-, Ring- und kleinen Finger, das kleinere Auge für den Daumen passend ist. Dadurch wird Dir das Arbeiten über einen längeren Zeitraum hinweg erleichtert. Ideal ist es, wenn alle vier Finger durch das größere Loch passen. Beim Arbeiten kannst Du den Druck auf den Stoff besser einschätzen und deshalb präziser schneiden. Die asymmetrische Form hat auch noch einen weiteren Vorteil: Der untere Teil der Schere liegt flach auf der Schneidunterlage auf und nur die Oberseite bewegt sich nach oben. So kannst Du die Schere bequem über den Tisch führen, auf dem der Stoff aufliegt.

Häufig besitzen Textilscheren auch über eine manuell verstellbare Schraubverbindung. Du kannst beim Lösen der Schraube den Schenkeldruck der Klingen verändern, sie wird dann leichtgängiger und eignet sich auch für dickere Textilien oder mehrere Stofflagen gleichzeitig. Es gibt übrigens Zackenscheren mit kleineren und größeren Abständen zwischen den Sägezähnen. Die größeren Abstände bewirken einen eher wellenförmigen Schnitt und sind für etwas gröber gewebte Textilien geeignet.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Zackenscheren miteinander vergleichen?

Obwohl dieses Utensil ganz einfach ist, weist jede Zackenschere ihre eigenen Merkmale und Eigenschaften auf, die für Dich von Bedeutung sein können. Nachdem Du nun die Unterschiede zwischen den verschiedenen Varianten kennst, solltest Du die wichtigsten Kauffaktoren vergleichen und auswerten. Diese Kriterien können Dir bei der Auswahl der für Dich perfekten Zackenschere etwas mehr Überblick verschaffen. Anschließend könntest Du leichter die richtige Entscheidung treffen und Deine neue Eroberung wird sich nicht als Fehlkauf entpuppen. Neben der Auswahl zwischen Zackenscheren für den textilen Bereich oder eine Zackenschere für Bastelarbeiten gibt es noch weitere Kriterien, die Du zu Deiner Kaufentscheidung heranziehen kannst. Dazu gehören:

  • Material
  • Größe
  • Qualität
  • Design
  • Extras

In den folgenden Absätzen erläutern wir Dir diese Kriterien näher und geben Dir Tipps für Deine Kaufentscheidung.

Zackenschere basteln
Eine Zickzackschere schneidet sowohl dünne, rutschige als auch feste Stoffe. Durch den speziellen Schnitt wird ein Umnähen überflüssig.

Material

Bastelscheren besitzen in der Regel einen Kunststoffgriff und Klingen aus Metall. Häufig werden sie im Set mit mehreren Scheren angeboten, von denen jede ein etwas anderes Muster bewirkt. Damit sind große und kleine Wellen, Zickzack-Linien oder Büttenschnitte möglich. Die Plastikgriffe sind dazu in verschiedenen Farben gehalten, so dass bereits anhand des Griffes erkennbar ist, welches Muster die jeweilige Schere bewerkstelligt. Wenn Du mit Kindern basteln möchtest, achte darauf, dass es sich um eine für Kinder geeignete Ausführung handelt. Um die Verletzungsgefahr für Kinder gering zu halten, sind bei diesen Scheren die Oberseite der Klingen oft zusätzlich mit Kunststoff ummantelt. Schneiderscheren können ebenfalls einen Kunststoff-Griff oder sogar einen gummierten ABS Softtouch Griff besitzen. Einige Ausführungen sind jedoch vollständig aus Edelstahl. Sie sind dann zwar etwas schwerer, dafür auch robuster.

Größe

Zackenscheren werden in verschiedenen Größen angeboten. Die gängigsten davon sind zwischen 21 und 24 Zentimeter lang. Je länger eine Schere ist, desto besser ist die Hebelkraft. Das heißt, dass Du weniger Kraft beim Durchtrennen von Stoffen aufwenden musst, was besonders bei schweren und festen Textilien wie Jeans oder Leder beziehungsweise mehreren Papier- oder Stofflagen ein Vorteil sein kann. Allerdings bedeutet eine längere Schere auch etwas mehr Gewicht. Achte deshalb darauf, dass sie für Dich gut in der Hand liegt. Für größere Textilstücke und ausholende Schnitte solltest Du zu einer längeren Schere greifen. Für kleinere Stoffteile und engere Schnitte eignet sich eine kürzere Ausführung besser.

Gripzange alternativ Rohrzange

Gripzange

Eine Gripzange, auch als Kneifzange oder Schraubzange bekannt, ist ein Werkzeug, das zum Festhalten, Greifen und Klemmen von Gegenständen verwendet wird. Sie besteht in der Regel aus zwei Griffen, die an einem Ende miteinander verbunden sind und an den anderen Enden mit Backen ausgestattet sind. Die Backen einer Gripzange sind oft geriffelt oder mit Zähnen… ... weiterlesen

Qualität

Nicht immer muss es die super teure Präzisionsschere sein. Andererseits ist die Qualität beim Discounter nicht immer die beste. Einige Tipps, worauf Du beim Kauf einer Schere achten solltest:

  • Die Klingen sind bei allen Scheren üblicherweise aus Metall. Bei hochwertigen Produkten aus rostfreiem Edelstahl.
  • Die Hebel der Schere sollten fest aneinander liegen und nicht bereits beim Kauf wackeln.
  • Die Klingen sollten sich leichtgängig öffnen und schließen lassen.
  • Ebenso sollten die Klingen über die ganze Länge hinweg bis in die Spitze scharf sein und akkurat schneiden.
  • Einige Zackenscheren besitzen einen Griff mit einer gummierten Softgrip-Ausstattung, der Deine Hand beim längeren Arbeiten schont.
  • Hochwertige Zackenscheren können an der Schraubverbindung der beiden Klingen nachgezogen und somit feinjustiert werden. Dadurch kannst Du die Schere der Dicke des Stoffes anpassen.

Design

Beim Design hast Du nicht besonders viel Auswahl: Du kannst Zackenscheren vollkommen aus Edelstahl, mit schwarzen oder farbigen Griffen erstehen. Zackenscheren für Kinder dagegen sind häufig nicht nur in kräftigen Farben erhältlich, sondern manchmal auch mit Mustern versehen.

Extras

Sets

Zackenscheren für Kinder werden meistens im Set mit mehreren Scheren angeboten, die unterschiedliche Wellen- und Zackenmuster bewirken. Manchmal beinhaltet ein Set auch andere Extras, wie zum Beispiel diverse Motivstanzer, für noch mehr Spaß beim Basteln.

Zackenschere bunt
Eine Zackenschere, auch Zickzackschere genannt, gehört zur Grundausrüstung eines jeden professionellen oder Hobbyschneiders oder Bastlers.

Fadenschere

Bei einigen Modellen ist beim Kauf einer Zackenschere auch eine Fadenschere dabei. Dieses kleine, handliche Werkzeug ist ausgesprochen praktisch, vor allem beim Versäubern und für Arbeiten mit häufigem Garnwechsel. Sie ist handlich, klein und sehr scharf und eignet sich auch zum Durchtrennen von Nähten oder dem Schneiden von Knopflöchern. Eine Fadenschere besitzt nur ein Auge, durch welches der Finger geführt wird. Die beiden Klingen sind durch einen Bügel miteinander verbunden, weswegen sie auch Bügelschere genannt wird. Beim Arbeiten wird sie auf den Handrücken gedreht, damit Deine Hände frei sind, sie ist aber dennoch sofort griffbereit. Für das Durchtrennen von Fäden musst Du lediglich die beiden Bügel zusammendrücken.

Schneiderset

Zackenscheren werden gelegentlich auch als Schneiderset in Verbindung mit einer Stoffschere, einer Fadenschere und noch weiteren Scheren oder einem Maßband und einem Fadentrenner angeboten.

Aufbewahrungstasche

Hochwertige Zackenscheren werden manchmal auch in einer Tasche oder einem Etui für eine schonende und sachgerechte Aufbewahrung geliefert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes über Zackenscheren — Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest Zackenscheren bereits getestet?

Leider haben wir bei unseren Recherchen bisher keinen Testbericht von der Stiftung Warentest zum Thema Zickzackscheren gefunden. Ebenso haben weder die Verbrauchermagazine Öko Test noch Konsument.at oder K-Tipp.ch Zackenscheren beziehungsweise Haushaltsscheren unter die Lupe genommen. Wir sind allerdings sicher, dass wir Dir aufgrund unserer umfangreichen Recherchen die wesentlichen Punkte beim Kauf einer Zackenschere aufzeigen und Dir damit Deine Kaufentscheidung erleichtern konnten.

Gibt es EU-Richtlinien, Normen und Anordnungen zu Zackenscheren?

Eine Vielzahl von EU-Richtlinien, Anordnungen, Normen und Rechtsvorschriften regeln bei unterschiedlichen Produkten, ob diese überhaupt auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen. Sie nehmen dafür die Sicherheit für den Verbraucher genauer unter die Lupe, um diesen in hohem Maß zu schützen. Nicht immer beziehen sich die Richtlinien auf ein spezielles Produkt, sondern auf die Materialien, die keine Gefährdung der Gesundheit darstellen dürfen. In den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG sind solche Mindeststandards geregelt. Möchtest Du Dir eine neue Zackenschere zulegen, sollte diese den Richtlinien hinsichtlich des Schutzes und der Sicherheit entsprechen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.kreativezeit.de/wofuer-braucht-man-eine-zackenschere/
  • https://sewsimple.de/alles-ueber-scheren-zum-naehen/
  • https://simply-kreativ.de/naehen/auf-zack-schnittkanten-mit-der-zickzackschere-versaeubern/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/scissors-material-sew-craft-4257768/
  • https://pixabay.com/photos/scissors-craft-zigzag-6060613/
  • https://pixabay.com/de/photos/schere-buntschere-farben-basteln-1803670/