Zugluftstopper: Test & Vergleich » Top 5 in 2024

VG Wort

Unsere Vorgehensweise

36
recherchierte Produkte
41
Stunden investiert
9
recherchierte Studien
19
Kommentare gesammelt

Ein Zugluftstopper, auch als Türschlange oder Türwindstopper bekannt, ist ein handliches Utensil, das dazu dient, Zugluft unter Türen zu reduzieren. Er wird an der Unterseite von Türen platziert, um das Eindringen von kalter Luft, Staub, Gerüchen und Lärm von draußen in den Innenraum zu verhindern.

Typischerweise besteht ein Zugluftstopper aus einem langen, schlauchförmigen Kissen, das mit Füllmaterial wie Schaumstoff oder Granulat gefüllt ist. Es erstreckt sich über die Breite der Tür und schließt die Lücke zwischen Boden und Tür, um Zugluft effektiv abzuhalten.

Zugluftstopper sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, von schlichten, unauffälligen Varianten bis hin zu dekorativen Modellen, die zum Einrichtungsstil passen. Sie sind besonders nützlich in kalten Monaten, da sie dazu beitragen können, Energiekosten zu senken, indem sie das Eindringen von kalter Luft verhindern und die Wärme im Raum halten.

Bei der Auswahl eines Zugluftstoppers sollte man auf die richtige Größe, das Material und die Befestigungsmöglichkeiten achten. Ein gut platziertes und passendes Exemplar kann dazu beitragen, den Komfort im Raum zu erhöhen und die Energieeffizienz zu verbessern.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Wenn Zugluft ein angenehm warmes und gemütliches Raumklima stört, ist ein Zugluftstopper das perfekte Gadget, um Abhilfe zu schaffen. Er wird an der betreffenden Stelle ausgelegt oder angebracht, verhindert dass es zieht und sorgt zudem dafür, dass warme Luft aus Räumen nicht entweichen kann.
Es gibt verschiedene Arten von Zugluftstoppern. Einmal sind doppelseitige sowie einseitige Modelle zu finden und sogenannte Bürstendichtungen. Die Auswahl bei einseitigen Zugluftstoppern ist groß, sodass Du zwischen unterschiedlichen Varianten und Stilen wählen kannst.
Wer einen Zugluftstopper haben möchte, der individuell auf die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen angepasst ist, kann diesen auch ganz einfach selbst herstellen. Das Internet bietet dafür zahlreiche Häkel-, Strick- und Nähanleitungen. Ob sich der Zeit- und Materialeinsatz lohnt, oder doch ein fertiges Modell gekauft wird, entscheidet letztendlich Dein Zeitmanagement und das Budget.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Zugluftstopper

Platz 1: Zugluftstopper Grau für Türen und Fenster

Die grauen Zugluftstopper der Marke Praknu sind für Türen und Fenster geeignet. Bei Bedarf können sie einfach in der Waschmaschine gewaschen werden. Der 1kg schwere Zugluftstopper bietet effektiven Schutz vor Zugluft. Er hat eine Länge von 90cm und einen Durchmesser von ca. 10cm. Mit den zwei Schleifen kann der Stopper einfach an der Tür befestigt werden, ganz ohne kleben oder bohren.

Platz 2: Lyvanas Zugluftstopper weiß – 2er-Set

Die Lyvanas Zugluftstopper werden im 2er Set geliefert. Für die optimale Passgenauigkeit lassen sie sich einfach zuschneiden. Diese Stopper sind in Weiß und Schwarz erhältlich. Die Zugluftrollen stoppt nicht nur Zugluft und Kälte, sondern hindert auch Lärm, Gerüche und Ungeziefer am Eindringen in Deine vier Wände. Aufgrund der idealien Passform, bleibt der Zugluftstopper von Lyvanas immer in Position.

Platz 3: com-four® 2X Zugluftstopper für die Tür

Auch die Zugluftstopper der Marke com-four® kommen im 2er Set daher. Die Türbodendichtung besteht aus Mikrofaser und schützt ideal vor Zugluft und Lärm. Während die in diesem Set enthaltenen Zugluftstopper die Farbe Beige haben, stehen noch drei weitere Farben zur Auswahl (Anthrazit, Anthrazit/Beige und Schwarz). Die Montage ist kinderleicht und ganz ohne bohren oder kleben realisierbar, denn die Stopper werden einfach unter das Türblatt geschoben.

Platz 4: K. & N. Schurwolle 550 Schurwoll-Zugluftstopper

Die Zugluftstopper von K. & N. Schurwolle wurden speziell für Türen entwickelt. Auch dieses Modell ist in unterschiedlichen Farben erhältlich (Anthrazit, Braun, Grau, Hellbraun und Natur). Dieses Modell hat eine Länge von 100cm, doch das selbe Produkt ist auch in 80cm zu haben. Der Schurwoll-Zugluftstopper wird einfach mittels selbstklebendes Klettband an der Tür befestigt (circa 50cm Klettband ist im Lieferumfang enthalten).

Platz 5: Selbstklebende Tür Türdichtung Dichtungsstreifen Zugluftstopper

Auch von der Marke EXTSUD gibt es einen guten Zugluftstopper. Dieses Modell ist wetterfest und kann als Schallschutz, Kälteschutz und als Schutz vor Insekten verwendet werden. Der Stopper besteht aus Silikon und ist in zwei unterschiedlichen Längen (1M und 2M) und drei unterschiedlichen Farben (Weiß, Grau, Schwarz) erhältlich. Das beigelegte und wasserdichte Klebeband hält auch unter nassen Bedingungen.

Zugluftstopper bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Zugluftstopper Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Zugluftstopper finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Wichtige Fragen & Antworten zu Zugluftstoppern

Gerade in alten Gebäuden kann im Winter kalte Luft durch eine wenig gute Isolierung in die Räume Deiner Wohnung gelangen und das Raumklima negativ beeinflussen. Selbst der aufgedrehte Heizkörper schafft es nicht, die Raumluft angenehm zu erwärmen und ein Wohlfühlklima zu schaffen. Du hast bereits an allen Fenstern und Türen die Dichtungen erneuert und geschaut, dass dort keine kalte Luft mehr eindringen kann. Und trotzdem spürst Du, dass es von irgendwo her zieht. Gehst Du der kalten Zugluft auf den Grund, wirst Du schnell feststellen, dass Türen gerade unten nicht richtig dicht abschließen und an den Fenstern immer noch kalte Luft eindringen kann. Abhilfe schaffen kannst Du an diesen Stellen sehr gut mit einem Zugluftstopper.

Was ist ein Zugluftstopper?

Der Zugluftstopper ist dafür da, dass keine Zugluft mehr von außen in die Zimmer Deiner Wohnung eindringen kann. Wenn Du das Gefühl hast, dass die warme Luft der Heizkörper nicht im Raum bleibt und immer wieder kalte Luft nachströmt, kann der Zugluftstopper ein toller Helfer sein, um das zu verhindern. Zugluftstopper gibt es mit vielen unterschiedlichen Funktionen. Die Modellarten reichen von einfach und praktikabel bis hin zu besonders dekorativ. So findest Du definitiv genau den Zugluftstopper, der Deinem individuellen Geschmack entspricht und sich perfekt in Dein Wohnambiente integriert.

Wie funktioniert ein Zugluftstopper?

Grundsätzlich kommen Zugluftstopper immer an den Stellen zum Einsatz, an denen kalte Luft in den Raum eindringen und warme Luft entweichen kann. Diese Stellen befinden sich meist an undichten Fenstern oder an Türen, die zwischen Boden und Türblatt einen Schlitz vorweisen. Den Zugluftstopper befestigst Du zum Beispiel an einer Tür, am Fenster oder Du legst ihn ganz einfach vor den Türschlitz. Das luftundurchlässige Material verhindert, dass warme Raumluft entweichen kann und Du bekommst in Deinem Zuhause eine andauernde und angenehme Wärme.

Für wen ist ein Zugluftstopper geeignet?

Der Zugluftstopper ist für jeden ein praktisches Gadget, der sich ein angenehm warmes Raumklima wünscht und keine Heizkosten verschwenden möchte. Wenn Du also das Gefühl hast, dass an bestimmten Stellen in Deinen vier Wänden unangenehme Luftströme oder Zugluft das angenehme Raumklima stören, kann ein Zugluftstopper die richtige Wahl sein. Hast Du öfter mit Nackenverspannungen zu kämpfen oder empfindest Du eine unangenehme Kühle auf der Haut, kann die Ursache für diese Erscheinungen ein kälterer Luftstrom sein.Dichtest Du Türen und Fenster mit einem Zugluftstopper ab, können sich Deine Nackenschmerzen verringern und ein angenehmes, kuschelig warmes Körpergefühl entstehen. Neben diesen beiden Aspekten kann ein Zugluftstopper auch lohnenswert sein, wenn Du Heizkosten sparen möchtest. Du musst nicht mehrmals den Raum heizen oder den Heizkörper auf Dauerbetrieb laufen lassen. Das wirkt sich natürlich positiv auf Heizkosten aus.

Wie werden Zugluftstopper befestigt?

Es gibt verschiedene Befestigungsarten beim Zugluftstoppern, die von Modell zu Modell variieren. Je nach Modellvariante werden sie mit Klettverschluss, Bändern, Schrauben oder Kleber befestigt. Vorleger für Türen werden häufig mit einem Band oder mit Klettverschluss an der Türe angebracht. Diese Option erfordert nur einen sehr geringen Aufwand. Ein Zugluftstopper, der permanent  befestigt werden möchte, erfordert einen höheren Aufwand und zudem ein wenig handwerkliches Geschick. Für eine permanente Befestigung kommen unter anderem Kleber oder Schrauben zum Einsatz.

Wie lang sollte der Zugluftstopper sein?

Der beste Zugluftstopper taugt nichts, wenn er für das vorhandene Türmaß zu klein oder zu groß ist. Im besten Fall wählst Du ein Modell, das den Türspalt möglichst passgenau verschließt. Ideal sind dafür zuschneidbare Modelle, die Du mit einer Schere individuell auf die Maße anpassen kannst. Während Türbodendichtungen üblicherweise auf Rollen mit einer Länge von 5 Meter angeboten werden, findest Du Zugluftstopper meist in Längen zwischen 80 und 100 Zentimeter. Diese Abmessung entspricht den meisten gängigen Türen, die in Wohnungen und Häusern vorhanden sind. Stoffrollen und Schaumstoffrollen unterscheiden sich stark im Durchmesser, was sicherlich auch ein wichtiger Aspekt ist, um damit Deine Räume vor Zugluft optimal zu schützen. Am besten wählst Du einen Durchmesser, der größer als das Spaltmaß ist. Denn so kannst Du den Türschlitz sehr gut verschließen und bekommst eine optimale Abdichtung gegen Zugluft.

Wie teuer ist ein Zugluftstopper?

Du brauchst nicht viel Geld für einen guten Zugluftstopper auszugeben. Es gibt zum Teil sogar Verpackungen, in denen gleich mehrere enthalten sind. So kannst Du zusätzlich Geld sparen. Zugluftstopper mit Bürstendichtung bekommst Du bereits ab 5 Euro. Diese Bürstendichtungen gibt es auch als Rollen, sodass Du Meterware kaufen kannst. Ein Meter Zugluftstopper kosten in der Regel nur ein paar Euro. Die Bürstendichtung kannst Du einfach zuschneiden und genau auf die Breite Deiner anzudichtenden Türe anpassen. Einseitige Zugluftstopper liegen preislich zwischen etwa 7 und 18 Euro, während doppelseitige Zugluftstopper im Preisbereich zwischen etwa 12 und 22 Euro zu finden sind. Die beiden letzteren Modelle bekommst Du häufig in einer Mehrfachpackung, sodass Du damit gleich mehrere Türen abdichten kannst.

Wo kannst Du Zugluftstopper kaufen?

Gleich mehrere Optionen stehen Dir zur Verfügung, um Zugluftstopper käuflich zu erwerben. Bevorzugst Du das Einkaufen beim Händler vor Ort, weil Du dort neben einer schönen Auswahl auch gleich eine gute Beratung bekommst, sind Baumärkte wie Obi und Bauhaus die richtige Anlaufadresse. Auch in Möbelhäusern wie Ikea, Poco oder Dänisches Bettenlager kannst Du Zugluftstopper kaufen. Mitunter haben auch Discounter wie Aldi, Lidl & Co. Zugluftstopper im Angebot. Beim Einzelhändler vor Ort ist die Auswahl allerdings meist eingeschränkt, da nur bestimmte Modelle von ausgesuchten Marken verkauft werden. Ebenso bezahlst Du beim Händler vor Ort meist mehr Geld, weil dieser höhere Kosten durch Ladenmiete und Personal hat.

Warum solltest Du im Internet nach einem passenden Zugluftstopper schauen?

Möchtest Du günstig einkaufen, unterschiedliche Produkte zur Auswahl haben und einfach vergleichen können, bist Du bei den vielen Online-Shops im Internet genau richtig. Besonders angenehm ist, dass Du Dich nicht an Ladenöffnungszeiten halten musst, da die Online-Shops 365 Tage im Jahr rund um die Uhr geöffnet haben. So kannst Du zu jeder Tageszeit und auch am Wochenende nach dem besten Zugluftstopper schauen. Die ausführlichen Produktbeschreibungen liefern Dir alle wichtigen Informationen, die Du auch zum Vergleichen und Gegenüberstellen heranziehen kannst.

Schöne Schnäppchen findest Du oftmals auf den unterschiedlichen Vergleichsseiten. Mit einem Klick gelangst Du in den jeweiligen Online-Shop und kannst sofort Deine Bestellung aufgeben. Dank einfacher Bestellabwicklung und zahlreichen Zahlungsmethoden ist der Einkauf im Nu abgeschlossen. Ist Deine Zahlung beim Händler eingegangen, organisiert dieser schnellstmöglich die Lieferung des Zugluftstoppers direkt zu Dir nach Hause.

Welche Marken und Hersteller haben Zugluftstopper im Angebot?

Es gibt zahlreiche Marken und Hersteller, von denen Du Zugluftstopper angeboten bekommst. Wichtig ist allerdings, dass Du auf eine gute und hochwertige Qualität achtest. Hochwertige Zugluftstopper in unterschiedlichen Designs bekommst Du zum Beispiel von GWHOLE, K. & N. Schurwoll Gmbh, Urhome und Steigner. Ebenso kannst Du bei folgenden Marken und Herstellern nach dem perfekten Zugluftstopper schauen und Dir Dein Wunschobjekt zum Abdichten von Fenstern und Türen aussuchen:

  • Beautissu
  • Redbest
  • Com-four
  • Vanorell

Alle genannten Hersteller und Marken bieten Dir unterschiedliche Arten von Zugluftstoppern in ansprechenden Designs an, um nicht nur die funktionale Seite bereitzustellen, sondern gleichzeitig ein ansprechende Möglichkeit zu schaffen, Dich vor Zugluft zu schützen.

Wie werden Zugluftstopper gereinigt?

Die Reinigung und Pflege von Zugluftstoppern wird häufig vernachlässigt, obwohl diese sehr wichtig ist. Denn wird ihnen nicht genug Beachtung geschenkt, mutieren die Zugluftstopper zu wahren Staub- und Schmutzfängern. Gerade an Türen solltest Du den Zugluftstopper regelmäßig reinigen, da dieser sehr viel Schmutz und Staub aufnimmt. Diese kleinen Partikel können früher oder später Kratzer im Boden verursachen. Wie Du den Zugluftstopper am besten reinigst, hängt vom jeweiligen Material und der Art der Befestigung ab.

Viele Stopper, die gegen Zugluft helfen, werden aus Textilmaterial hergestellt. Diese kannst Du einfach in die Waschmaschine geben. Schaue Dir zuvor aber an, welche Füllung enthalten ist. Nicht jede ist waschmaschinengeeignet oder waschmaschinenfest. Wenn die Möglichkeit besteht, wasche nur die Hülle ohne die Füllung. Ist der Zugluftstopper nicht für die Wäsche in der Waschmaschine geeignet, kannst Du ihn auch mit einem feuchten Tuch abwischen, um Staub und Schmutz daraus zu entfernen. Diese Art der Reinigung ist ideal bei Zugluftstoppern mit einer permanenten Befestigung.

Welche Alternativen gibt es zu Zugluftstoppern?

Es gibt nicht viele Alternativen zu Zugluftstoppern. Die Verwendung von einem Handtuch oder einer Decke, die Du gerollt oder gefaltet vor den Türschlitz legst, ist eher eine Übergangslösung. Beide Varianten lassen aber immer noch kalte Luft durch. Es wird lediglich eine Verringerung der Zugluft bewirkt und keine komplette Abdichtung.  Eine weitere Möglichkeit ist die Erneuerung der Türdichtung. Wenn diese schon etwas älter ist, kann sie Löcher haben oder porös sein und nicht mehr sicher abdichten. Mitunter reicht der Austausch der Tür- und Fensterdichtungen schon aus, um die Wärme in den Räumen zu halten und Zugluft zu verhindern.

Kannst Du einen Zugluftstopper selber machen?

Wenn Du Spaß am Basteln und Nähen hast, kannst Du einen Zugluftstopper selbst herstellen und genau nach Deinen Wünschen und Anforderungen anfertigen. Du kannst dafür vorhandene Stoffreste nehmen oder neuen Stoff kaufen. Deiner Kreativität sind bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Im Internet gibt es zahlreiche Anleitung, Tutorials und DIY-Ideen für Zugluftstopper, die Du mit ein wenig Geschick nähen kannst.Mitunter gibt es sogar gleich ein vorgefertigtes Schnittmuster, mit dem Du den Stoff für Deinen selbst designten Zugluftstopper zuschneiden kannst. Wenn Du kein Talent zum Nähen hast, dafür aber gerne häkelst oder strickst, kannst Du auch aus Häkelgarn und Strickwolle einen Zugluftstopper herstellen. Dafür gibt es auch im World Wide Web viele schöne und einfache Anleitungen, die Du im Nu umsetzen kannst.

Welche Füllung ist für den selbstgemachten Zugluftstopper ideal?

Für welche Füllung Du Dich bei Deinem selbstgemachten Zugluftstopper entscheidest, hängt immer davon ab, wie schwer dieser letztendlich sein soll. In Bezug auf die Füllung kannst Du grundsätzlich aber individuell entscheiden. Wünschst Du Dir einen leichten Zugluftstopper, sind Schaumstoff, Zauberwatte oder Styroporkügelchen die ideale Füllung.Soll der selbstgemachte Stopper etwas schwerer sein, kannst Du ihn auch mit alten Kleidungsstücken und nicht mehr verwendbaren Stoffresten füllen. Soll der Zugluftstopper schwerer sein, kannst Du ihn mit Sand befüllen. Hierbei solltest Du aber darauf achten, dass durch das Material die feinen Sandkörner nicht hindurchrutschen können. Ansonsten musst Du zusätzlich ein Inlett in den Zugluftstopper einarbeiten.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Zugluftstopper passt am besten zu Dir?

Auf der Suche nach einem Zugluftstopper stößt Du auf viele verschiedene Arten und Designs, was die richtige Entscheidung nicht besonders leicht macht. Grundsätzlich lassen sich Zugluftstopper in drei Kategorien einordnen. Angeboten bekommst Du:

  • Zugluftstopper mit Bürstendichtung
  • Einseitige Zugluftstopper
  • Doppelseitige Zugluftstopper

Jede Art hat ihre ganz eigenen Besonderheiten und ebenso individuelle Vor- und Nachteile. Wichtig ist, dass Du diese kennst. Darum haben wir für Dich nachfolgend zu den einzelnen Zugluftstoppern alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und den besten Zugluftstopper ausfindig zu machen, der Deinen Bedürfnisse und Anforderungen entspricht.

Zugluftstopper sind eine schnelle Hilfe, um Zugluft zu stoppen. Sie können sie einfach vor den Türspalt zwischen Tür und Boden legen. Und auch vor Fenstern lassen sich Zugluftstopper wunderbar platzieren.


Was zeichnet einen Zugluftstopper mit Bürstendichtung aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Ein Zugluftstopper mit Bürstendichtung wird direkt an der Türe befestigt. Dadurch bleibt er immer an seinem Platz und muss nicht ständig erneut positioniert werden, wenn die Türe geöffnet und wieder geschlossen wird. Die Aluleiste, die für die Befestigung notwendig ist, kannst Du in unterschiedlichen Längen erwerben oder durch Zuschnitt auf die Breite der Türe anpassen. Ist die Bürste beschädigt oder abgenutzt, kannst Du diese aufgrund des Schiebemechanismus ganz problemlos und einfach austauschen.  Da es die Bürstendichtung als Meterware auf einer Rolle gibt, kannst Du Dir immer die richtige Länge abschneiden, die Du gerade benötigst.

Verglichen mit einseitigen Zugluftstoppern sich Bürstendichtungen nicht sonderlich dekorativ. Du kannst keine unterschiedlichen Motive auswählen, damit der Zugluftstopper sich perfekt in Deinen Einrichtungsstil und das Wohnambiente integriert. Durch die Borsten ist diese Art von Zugluftstopper für die Ansammlung von Staub und Schmutz prädestiniert. Dieser lässt sich meist auch nicht so leicht wieder entfernen. Da die Borsten bei jedem öffnen und schließen der Türe über den Boden schleifen, kommt es schnell zu starken Abnutzungserscheinungen. Das bedeutet, dass die Borten immer kürzer werden und Zugluft wieder in Deine Wohnräume eindringen kann. Dementsprechend musst Du die Bürstendichtung regelmäßig austauschen, wenn Du eine kontinuierliche Abdichtung haben möchtest.

Vorteile

  • Wird direkt an der Türe befestigt
  • Gibt es in unterschiedlichen Längen
  • Passgenau für unterschiedliche Türbreiten
  • Bürste lässt sich austauschen und erneuern

Nachteile

  • Nicht besonders dekorativ
  • Borsten können schnell verschmutzen
  • Schnell Abnutzung der Borsten

Was zeichnet einen einseitigen Zugluftstopper aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Der einseitige Zugluftstopper ist ein dekoratives Element vor Türen und Fenstern. Da es diesen in unterschiedlichen Designs und mit verschiedenen Motiven gibt, kannst Du Deinen Zugluftstopper aus einer riesengroßen Auswahl aussuchen. Ganz gleich, welchen Einrichtungsstil Du in Deinen eigenen vier Wänden verfolgst – es wird immer einen Zugluftstopper geben, der Dir gefällt und sich perfekt in Dein Wohnambiente integriert.  Es gibt sie nicht nur als einfache Rollen. Zu finden sind auch  unterschiedliche Motive mit Plüschtierköpfen, sodass Du einen langen Hund, eine lange Katze oder ein anderes Lieblingstier vor den Schlitz unter Deiner Türe legen kannst. Nachteilig ist, dass Du nach jedem Öffnen und Schließen der Türe den einseitigen Zugluftstopper wieder neu positionieren musst, damit er seine Aufgabe erfüllen kann.

Außerdem lassen sich die einseitigen Modelle in der Länge nicht individuell anpassen, da sie in der Regel eine Länge zwischen 80 und 100 Zentimeter haben. Hierbei musst Du Dich auf die geringe Auswahl an Breiten beschränken, die im Handel angeboten werden und hoffen, dass diese bestenfalls optimal passen. Je nachdem, aus welchem Obermaterial und welcher Füllung die Zugluftstopper hergestellt sind, können sie Feuchtigkeit aufnehmen und es können sich Stockflecken bilden. Das führt zu unangenehmen Gerüchen, die Du in Deinem Zuhause sicherlich nicht haben möchtest.

Vorteile

  • Ansprechend und sehr dekorativ
  • Schöne Motive, die auch Kinder lieben
  • Werden einfach auf den Boden vor die Türe gelegt
  • Keine Beschädigungen am Türblatt durch Schrauben oder Kleber
  • Meist in der Waschmaschine waschbar

Nachteile

  • Verschiebt sich beim Öffnen der Türe
  • Länge nicht individuell auswählbar
  • Kann Feuchtigkeit aufnehmen

Was zeichnet einen doppelseitigen Zugluftstopper aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Doppelseitige Zugluftstopper bieten den einzigartigen Vorteil, dass diese von beiden Seiten die Zugluft stoppen. Dadurch ergibt sich eine doppelte Abdichtung der Türe. Die Anbringung ist sehr einfach gestaltet, da Du den doppelseitigen Zugluftstopper lediglich an der Unterseite der Türe auf die Türkante schiebst. Nachteilig ist, dass sich Türen mit doppelseitigem Zugluftstopper nur schwerlich öffnen und schließen lassen. Es kann sogar passieren, dass sich die Türe gar nicht mehr ordentlich bewegt. Bei den meisten Zugluftstoppern dieser Art kannst Du die Länge nicht individuell bestimmen, weil es den doppelseitigen Stopper nur in bestimmten Abmessungen gibt und auf Normtüren ausgelegt ist.

Bei schmaleren Türen ist das nicht ganz so problematisch, weil Du den Zugluftstopper kürzen kannst. Hast Du breitere Türen, die nicht den gängigen Abmessungen entsprechen, musst Du zwei doppelseitige Zugluftstopper anschaffen und diese zusammensetzen.  Doppelseitige Zugluftstopper sind zudem nicht besonders dekorativ. Es gibt sie meist nur einfarbig, in schwarz oder weiß.

Vorteile

  • Zugluft wird von beiden Seiten gehindert
  • Bietet eine doppelte Abdichtung
  • Einfache Anbringung

Nachteile

  • Öffnen und Schließen von Türen kann schwerfälliger werden
  • Länge nicht individuell bestimmbar
  • Sieht nicht besonders dekorativ aus

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Zugluftstopper miteinander vergleichen?

Du hast bereits viele Informationen zu den einzelnen Zugluftstoppern erhalten. Möchtest Du allerdings einzelne Zugluftstopper miteinander vergleichen und gegenüberstellen, solltest Du zusätzlich weitere Faktoren genauer ins Visier nehmen. Wenn Du eben diese Punkte genauer unter die Lupe nimmst, wirst Du garantiert den besten Zugluftstopper finden, der genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Einsatzbereich
  • Design
  • Größe
  • Zusätzliche Spezifikationen

Nachfolgend haben wir für Dich die einzelnen Kriterien genauer erläutert und übersichtlich zusammengefasst.

Einsatzbereich

Zugluft kommt meist von außen durch Schlitze an Türen und Fenster in Dein Zuhause oder durch nicht geheizte Räume innerhalb Deiner Wohnung.  Je nachdem, welchen Ursprung der kalte Luftzug hat, sind unterschiedliche Zugluftstopper deutlich besser geeignet. Sind Schlitze unter den Türen das Problem, kannst Du eigentlich alle Modellvarianten von Zugluftstoppern verwenden. Kommt die unangenehm kühle Luft durch die Fenster in den Wohnraum, kannst Du dieses sehr gut mit einem einseitigen Zugluftstopper verhindern. Andere Modelle sind hierfür nicht geeignet.

Zugluftstopper praktisch
Wer einen Zugluftstopper haben möchte, der individuell auf die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen angepasst ist, kann diesen auch ganz einfach selbst herstellen.

Design

Doppelseitige Zugluftstopper und Modelle mit Bürstendichtung sind nicht sonderlich dekorativ und können sehr störend auf die Raumatmosphäre wirken. Bei diesen Modellen überwiegt der praktische Nutzen. Einseitige Zugluftstopper kannst Du hingegen aus einer großen Produktvielfalt, Motiven und Designs auswählen, sodass sie perfekt mit Deinem Einrichtungsstil harmonieren. Ganz gleich, welche Machart Du wählst, der Zugluftstopper erfüllt nicht nur perfekt den praktischen Aspekt, sondern wird gleichzeitig ein besonderer Hingucker sein. Angeboten werden Dir Tiere wie Hund, Katze, Pinguin, Schaf, Kuh, Pferd oder Fuchs, die Du vor Türen und Fenster legen kannst. Es gibt sie alternativ auch mit unterschiedlichen Obermaterialien und verschiedenen Füllungen. Die Außenseite kann aus Filz, Leder, Jeansstoff oder Schurwolle bestehen, während bei der Füllung meist auf Zauberwatte oder Schaumstoff und zur Beschwerung auf Sand zurückgegriffen wird.

Größe

Zugluftstopper bekommst Du in unterschiedlichen Größen, damit diese perfekt an Deine Fenster und Türen passen. In der Regel sind diese in Schritten von 10 Zentimeter abgestuft. Manchmal findest Du auch Modelle die in 5 Zentimeter Schritten abgestuft sind. Zu den beliebten Größen zählen: 60, 70, 75, 80, 90, 95, 100, 110, 120, 130 oder 140 Zentimeter. Sollte die richtige Größe nicht dabei sein, kannst Du auch Zugluftstopper kaufen, die Du auf das entsprechende Maß von Türen und Fenstern zuschneiden kannst.

Kaesemesser

Käsemesser

Ein Käsemesser ist ein spezialisiertes Werkzeug, das zum Schneiden und Servieren von Käse verwendet wird. Es zeichnet sich durch eine scharfe Klinge aus, die so gestaltet ist, dass sie mühelos durch verschiedene Käsesorten gleiten kann, ohne den Käse zu zerdrücken oder zu kleben. Die Klinge kann gerade oder gezackt sein, abhängig von der Art des… ... weiterlesen

Zusätzliche Spezifikationen

Diese können durchaus ausschlaggebend für Deine Kaufentscheidung sein. Nachfolgend haben wir für Dich eine Tabelle mit möglichen Spezifikationen beziehungsweise Eigenschaften zusammengestellt, die für Dich vielleicht wichtig sind.

EigenschaftenBeschreibung
Bio-QualitätDu bekommst auch Zugluftstopper in Bio-Qualität. Bei solchen Modellen werden für die Bezüge und auch für die Füllungen Bio-Materialen verwendet.
GewichtEinige Zugluftstopper brauchen ein deutlich höheres Gewicht, damit sie an der Stelle liegen bleiben, wo sie sollen. Ist dies bei Dir der Fall, solltest Du schauen, wie schwer der Zugluftstopper ist und bestenfalls ein schwereres Modell wählen. Angaben dazu findest Du in der jeweiligen Produktbeschreibung.
BefestigungInteressierst Du Dich für einen Zugluftstopper, der direkt an der Tür befestigt wird, bekommst Du hierbei auch unterschiedliche Möglichkeiten geboten. Entweder wird das ausgesuchte Modell direkt an die Tür geschraubt oder geklebt.
LEDTeilweise bekommst Du auch Zugluftstopper, die eine integrierte LED-Lichterkette haben. Diese geben ein angenehmes Licht ab und erzeugen eine besonders schöne Atmosphäre im Raum.

Wissenswertes über Zugluftstopper – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Zugluftstopper-Test durchgeführt?

Viele Verbraucher legen großen Wert auf die Meinungen der Experten und  schauen sich regelmäßig die neuesten Produkttests der Stiftung Warentest an, gerade wenn eine Neuanschaffung ins Haus steht. Dafür gibt es gute Gründe. Denn die Experten nehmen regelmäßig Gebrauchsgegenstände genauer unter die Lupe. Anhand von strengen Prüfkriterien werden diese begutachtet und unterschiedlichen Tests unterzogen, um anschließend die Produkte zu benoten. Leider gibt es bisher aber noch keinen Testbericht der Stiftung Warentest zu Zugluftstoppern. Bei Öko Test, k-Tipp.ch und Konsument.at sind wir auch nicht fündig geworden. Du kannst Dir aber die Kundenmeinungen und Bewertungen in den Online-Shops genauer anschauen und herausfinden, ob der Zugluftstopper hält, was er verspricht oder ob Du besser ein anderes Modell mit besseren Bewertungen für Dein Zuhause wählst.

Zugluftstopper geschlosssene Tuer
Es gibt verschiedene Arten von Zugluftstoppern. Wichtig ist, dass sie zu deiner Tür passen.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Zugluftstoppern?

Es gibt zahlreiche EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften und Anordnungen, die zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen. Sie betreffen bestimmte Produkte und sind in den beiden EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG festgelegt. Nicht für alle Produkte gibt es ausformulierte Maßgaben. Fehlen explizite Rechtsvorschriften und Anordnungen,  gilt die allgemeine Produktsicherheitsrichtlinie. Es gibt zudem Richtlinien und Anordnungen, die sich nicht auf ein spezielles Produkt, sondern auf die Materialien beziehen, aus denen sie gefertigt sind. Diese dürfen keine Schadstoffe enthalten, die ausdünsten können und die Gesundheit der Verbraucher beeinträchtigen. Möchtest Du Zugluftstopper kaufen, solltest Du auf Hochwertigkeit und eine gute Qualität achten. Zugluftstopper mit der CE-Kennzeichnung werden in der Europäischen Union hergestellt und erfüllen die Mindeststandards, die durch die Richtlinien und Anforderungen festgelegt sind.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://utopia.de/ratgeber/tueren-abdichten-zugluftstopper-und-andere-tricks/
  • https://selbermachen.de/wohnen/tipps-tricks-gegen-zugluft

Bildnachweis:

  • andreypopov © 123RF.com
  • https://pixabay.com/photos/interior-indoor-white-wall-open-2596976/
  • https://pixabay.com/de/photos/t%c3%bcr-t%c3%bcr%c3%b6ffnung-eingang-drinnen-3299119/