Fußmassagegerät: Test & Vergleich » Top 5 in 2024

Fussmassagegeraet Test

VG Wort

Unsere Vorgehensweise

16
recherchierte Produkte
26
Stunden investiert
26
recherchierte Studien
31
Kommentare gesammelt

Ein Fußmassagegerät ist ein elektrisches oder manuell betriebenes Gerät, das entwickelt wurde, um eine entspannende und wohltuende Massage für die Füße zu bieten. Es gibt verschiedene Arten von Fußmassagegeräten, darunter Fußmassagegeräte mit Rollen, Shiatsu-Massagegeräte, Fußsprudelbäder und elektrische Fußmassageroller.

Fußmassagegeräte sind mit verschiedenen Funktionen und Einstellungen ausgestattet, um Druckpunkte zu stimulieren, die Durchblutung zu fördern, Muskelverspannungen zu lösen und die Entspannung zu verbessern. Einige Geräte bieten auch Wärmefunktionen, um die Muskelentspannung zu verstärken.

Die Verwendung eines Fußmassagegeräts kann verschiedene Vorteile bieten, wie zum Beispiel die Linderung von Fußschmerzen und -beschwerden, die Entspannung nach einem langen Tag, die Förderung der Durchblutung und die Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens.

Fußmassagegeräte sind sowohl für den privaten Gebrauch zu Hause als auch für den professionellen Einsatz in Wellnesszentren, Spas oder Fußpflegesalons erhältlich.

Ein Fußmassagegerät bietet eine bequeme und effektive Möglichkeit, die Füße zu verwöhnen, Stress abzubauen und die Gesundheit der Füße zu fördern.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Das Fußmassagegerät bietet eine erholsame, revitalisierende Teilkörpermassage, die in vielerlei Hinsicht eine positive Wirkung auf Körper und Geist hat. Es lockert und stimuliert die Muskeln im Fuß und fördert die Durchblutung.
Gerade wenn Du viel stehst und läufst, ist eine gezielte Fußreflexzonenmassage besonders wohltuend für Deine Füße. Fußmassagegeräte gibt es in verschiedenen Arten. Neben manuellen Geräten gibt es elektrische Modelle.
Der Trend geht zu Fußmassagegeräten mit Vibration, Shiatsu oder einer Magnetfeld-Therapie. Beliebt sind auch Kombinationen aus Massagegerät und Fußbad, da hierbei Entspannung, Massage und Wärmefunktion vereint sind.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Fußmassagegeräte

Platz 1: Fußmassageräte, Fussmassagegerät Elektrisch, EMS Intelligente


Mit der EMS-Technologie sendet dieses bio-elektrische Fußmassagegerät Signale durch elektrische Muskelstimulation direkt an die Beinmuskulatur, um die Durchblutung zu verbessern, müde Füße und Wadenmuskeln zu lösen und ist für alle Hauttypen geeignet. 6 Modi, 10 Intensitätsstufen, 15 Minuten automatischer Zyklus-Modus, variable Doppelwellen-Frequenz, stimuliert die Muskeln der Füße und Waden mit der Niederfrequenz-Pulationstechnologie (EPS/EMS) zur Förderung der Durchblutung und Entspannung der Füße.

Platz 2: RENPHO Fußmassagegerät, Shiatsu Fussmassage mit Wärmefunktion


RENPHO Fußmassagegerät ist ausgestattet mit Rotationsbällen, Rollstäben, Infrarot Wärme und Luftkompression. Nach einem langen Tag auf den Beinen ist eine intensive Shiatsu Massage eine einfache und beliebte Anwendung zur Pflege, mit dem Sie Ihren Füßen immer etwas Gutes tun. Es hilft Ihnen Schmerzen zu lindern, Muskeln zu entspannen und im ganzen Körper neues Wohlbefinden zu spüren. Die Fußreflexzonenmassage wirkt auch gut gegen Schlafstörung.

Platz 3: Ems Leg Reshaping Foot Massager,Fußmassagegerät Elektrisch


Hergestellt aus hochwertigen PU- und SBR-Materialien, weich, stark und langlebig. Es simuliert eine menschliche Massagemethode und bietet Ihnen eine angenehme Erfahrung. Entspannen Sie Ihre Füße jederzeit, überall im Büro, auf Reisen oder zu Hause. Das Fußmassagegerät ist mit Akupunktur ausgestattet, um das Schlagen zu stimulieren, die Füße, Knöchel und Achillessehnen zu kneten und zu streicheln. Unterschiedliche Frequenz- und Intensitätsstufen können die Bedürfnisse aller befriedigen. Sie können die Massagemethode und die Geschwindigkeit frei einstellen.

Platz 4: NESILY Premium Fußmassageroller Holz – Hochwertiges Massagegerät für Zuhause und Unterwegs


Dieses Fußmassagegerät ist für Füße aller Formen und Größen geeignet. Mit seiner Vielzahl an Holz-Noppen und der ergonomischen Form bietet der Fußmassage Roller eine Entspannung an den Füßen. Zu der NESILY Fußmassagerolle erhalten Sie zusätzlich eine Anleitung und eine Fußreflexzonenkarte GRATIS als Broschüre und E-Book dazu. Das wohltuend entspannende Gefühl, das Ihnen das Fussreflexzonenmassage gerät, bietet, kann bei Verspannungen, Schmerzen, Fersensporn, Polyneuropathie Stress jeder Art befreiend sein.

Platz 5: Medisana FM 888 Shiatsu-Fußmassagegerät, elektrisch


Sagen Sie müden, beanspruchten und schmerzenden Füßen ade. Mit dem Shiatsu-Fußmassagegerät FM 888 können Sie Ihre Füße mit einer Massage verwöhnen und angenehm entspannen lassen. Das Shiatsu-Massagerät FM 888 verfügt über eine zuschaltbare Rotlicht- und Wärmefunktion in den Massageköpfen, mit der sich Verspannungen gezielt lockern lassen. Die traditionelle Shiatsu Massage der Fußsohlen und Fersen sowie die Kompressionsmassage der Fußoberseiten sorgen für eine bessere Durchblutung und beleben müde Füße in Nu.

Fußmassagegeräte bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Fußmassagegerät Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Fußmassagegeräte finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Ratgeber: Wichtige Fragen & Antworten zu Fußmassagegeräten

Wer kennt das nicht: Du warst den ganzen Tag unterwegs, hast im Job die ganze Zeit gestanden oder bist nur herumgelaufen und abends fühlen sich Deine Füße müde, schwer und überlastet an. Du schaffest es gerade noch nach Hause und freust Dich darauf, endlich die Schuhe ausziehen zu können.

Doch das spürbare Schwere- und Überlastungsgefühl in den Füßen will einfach nicht nachlassen. Wie angenehm wäre jetzt eine schöne Fußmassage, die Deine Füße revitalisiert und für Erholung sorgt. Dafür gibt es mittlerweile unterschiedliche Fußmassagegeräte, die Du ganz bequem in Deinem Zuhause verwenden kannst.

Was ist ein Fußmassagegerät?

Das Fußmassagegerät ist ein Wellness-Gerät, mit dem Du Deinen Füßen eine entspannende und revitalisierende Fußmassage genehmigen kannst. Am Markt gibt es viele verschiedene Gerätearten, zwischen denen Du wählen kannst. Es gibt elektrische Varianten und Modelle, die aus Holz gefertigt sind. Die Massage der Füße erfolgt durch drehende Rollen, Vibration, Walzen, Luftkissen oder sprudelndes Wasser.

Zusatzfunktionen wie beispielsweise Wärmeinduktion bieten Dir zusätzliche Entspannung. Mechanische Rollen inklusive Noppen ahmen eine Shiatsu-Massage nach. Es gibt auch Geräte, die eine Luftdruckmassage durchführen, ähnlich wie bei einem Whirlpool. Neben diesen Klassikern gibt es aber weitere Fußmassagegeräte, die ohne Wasserbad eine wohltuende Entspannung für Deine Füße bereitstellen.

Wie ist die Funktionsweise eines Fußmassagegerätes?

Ein Fußmassagegerät zwingt Dich dazu, für einige Minuten Deinem stressigen Alltag zu entfliehen und Dich ganz bewusst der Massage Deiner Füße hinzugeben. So gönnst Du nicht nur Deinen Füßen, sondern auch Dir eine kurze Auszeit zum Sammeln, Gedanken sortieren und runter zu kommen. Wenn Du zwischendurch Deine Füße locker und den Körper entspannen möchtest, kannst Du das schnell und ohne Aufwand mit einem Gerät ohne Wasser tun, denn dieser erzielt eine ähnlich gute Wirkung.

Für ein Fußmassagegerät mit Fußbad benötigst Du immer eine Stromquelle und warmes Wasser, wenn keine Wärmeinduktion vorhanden ist. Außerdem benötigst Du eine Unterlage, um den Boden vor Spritzwasser zu schützen und ein Handtuch, um die Füße nachher abzutrocknen. Bereits ein einfaches Fußmassagegerät mit Holzrollen kann wahre Wunder bei müden und schweren Füßen bewirken.

Du setzt die Füße auf die Rollen mit Noppen und rollst sie darauf vor und zurück. Die Intensität und den Druck kannst Du selbst variieren. Die Durchblutung wird angeregt, wodurch sich ein angenehmes Wohlbefinden einstellt. Die verschiedenen Geräte bieten Dir folgende Effekte:

  • Die angeregte Durchblutung wärmt kalte Füße und aktiviert das Herz-Kreislauf-System
  • Warmes Wasser lockert die Muskulatur und entspannt Deinen Körper
  • Massage lockert Verspannungen und Schmerzen wird vorgebeugt

Wie und wann kommt ein Fußmassagegerät zum Einsatz?

In der Regel werden Fußmassagegeräte eingesetzt, um müde, stark belastete und angestrengte Füße zu entspannen und zu entlasten. Da sich an den Füßen Reflexzonen befinden, die mit bestimmten Bereichen im Körper verbunden sind, stellt sich nicht nur in den Füßen Entspannung und Wohlbefinden ein. Vielmehr hat eine Fußreflexzonenmassage eine positive Wirkung auf den ganzen Körper und den Geist.

Welche Wirkung hat eine Fußmassage?

Eine gute, richtig durchgeführte Fußmassage wirkt sich positiv auf mehrere Bereiche aus. Neben Entspannung und Erholung für Deine schmerzenden Füße kann eine Fußmassage eine positive Wirkung auf durch Stress entstandene Beschwerden erzielen. Ebenso kann sie Müdigkeit reduzieren und für mentale Entspannung sorgen.

Die Fußreflexzonenmassage wirkt über die körpereigenen Reflexbögen auf die inneren Organe, wodurch deren Funktionen gefördert werden. Eine Fußmassage regt den Zellstoffwechsel an, wodurch es zur Entspannung von Haut und Körpergewebe kommt. Nachfolgend bekommst Du einen Überblick über die positiven Wirkungen einer Fußmassage:

  • Schmerzlindernd und wohltuend
  • Löst Verspannungen in der Muskulatur
  • Mentale Entspannung
  • Positive Wirkung auf das vegetative Nervensystem
  • Fördert die Durchblutung von Füßen und Waden
  • Senkt den Blutdruck und die Pulsfrequenz
  • Wirkt stressreduzierend
  • Löst Gewebeverklebungen
  • Verbessert die Wundheilung
  • Fördert die Funktion der inneren Organe durch Reflexzonenmassage
  • Regt den Zellstoffwechsel an
  • Entspannt Haut und Gewebe

Wie häufig und wie lange sollte das Fußmassagegerät genutzt werden?

Für die Wellness-Behandlung Deiner Füße gibt es grundsätzlich keine Grenzen. Dementsprechend kannst Du das Fußmassagegerät ruhig täglich verwenden. Ebenso kannst Du die Massagedauer bestimmen, wobei jedoch oftmals 15 Minuten empfohlen werden. Bei Fußmassagen in Verbindung mit Wasser solltest Du die Füße nicht zu lange im Wasser lassen, da die Haut stark aufweicht. Dadurch ist sie viel anfälliger für Bakterien und Keime. Im Prinzip reichen bei Fußmassagegeräten mit Wasser bereits drei bis fünf Minuten aus, um Deine Füße zu entspannen und die Muskeln zu lockern. Wenn Hersteller Hinweise und Empfehlungen zur Verwendungsdauer geben, solltest Du Dich am besten daran halten.

Wie wird ein Fußmassagegerät gereinigt?

Fußmassagegeräte sind vielfach so konzipiert, dass Du sie leicht reinigen kannst. Meist reicht es, wenn Du sie mit einem feuchten Tuch säuberst. Bei 3D-Geräten, also Geräten, die Deinen ganzen Fuß umschließen und massieren, kann das Innenleben herausgenommen und einfach gereinigt werden. Geräte mit Fußbad-Funktion solltest Du gründlich durchspülen und trocknen, wenn Du Öle oder Badezusätze verwendet hast. Beachte bei der Reinigung immer die Hinweise in der Bedienungsanleitung und gehe vorsichtig vor.

Für wen ist ein Fußmassagegerät ungeeignet?

Prinzipiell ist ein Fußmassagegerät für jeden geeignet. Wenn Du über Tag sehr viel und lange stehst und läufst, Deine Füße in engem Schuhwerk stecken oder durch Sport die Füße stark belastet werden, erweist sich eine Fußmassage als äußerst wohltuend. Solche Geräte solltest Du aber nicht verwenden bei Verletzungen sowie Wunden an den Füßen oder bei Fußpilz oder Warzen.

Auch nach einer Fußoperation oder bei Entzündungen am Fußgewebe ist der Einsatz eines Fußmassagegerätes nicht förderlich. Wenn Du zu Thrombosen oder starken Krampfadern und Venenentzündungen neigst, ist ein Fußmassagegerät zu meiden. Hast Du einen Herzschrittmacher, solltest Du Fußmassagemöglichkeiten mit Deinem behandelnden Arzt besprechen, bevor Du Dir ein Fußmassagegerät anschaffst.

Darf das Fußmassagegerät bei chronischen Erkrankungen verwendet werden?

Arthrose/Arthritis: Plagt Dich Arthrose oder Arthritis, ist ein elektrisches Fußmassagegerät für Dich eine gute Wahl, wenn diese zudem über eine Wärmefunktion wie zum Beispiel Infrarot-Funktion verfügt. Die Wärme wirkt nämlich schmerzlindernd. Hier gilt aber auch, dass Du Dich mit Deinem Arzt absprechen solltest.

Diabetes: Für Diabetiker sind gepflegte Füße besonders wichtig, da je nach Krankheitsdauer Probleme mit der Durchblutung auftreten oder Nervenschäden entstehen können. Deshalb leiden viele Diabetiker auch unter Schmerzunempfindlichkeit (Neuropathie). In dieser Zone ist die Haut besonders trocken und benötigt daher spezielle und regelmäßige Pflege. Für Diabetiker ist ein Fußsprudelbad eine ideale Fußmassagevariante. Die Füße werden dabei gereinigt, die Durchblutung gefördert und der Kreislauf angeregt.

Nach einem Fußbad sollten die Füße mit einer fettenden, milden Creme gepflegt werden. Falls Du Diabetes hast, solltest Du darauf achten, dass das Wasser nicht über 37 Grad Celsius warm ist. Ansonsten kann es zu Verbrühungen kommen, wenn Deine Füße durch Diabetes schmerzunempfindlich sind. Andere Fußmassagegerätearten solltest Du allerdings nicht verwenden oder vor dem Kauf mit Deinem behandelnden Arzt darüber sprechen.

Darf während der Schwangerschaft ein Fußmassagegerät genutzt werden?

Während der Schwangerschaft solltest Du ein Fußmassagegerät mit Vorsicht genießen. Spreche vorher lieber mit Deinem Arzt, damit sich für Dich und das ungeborene Kind keine negativen Auswirkungen einstellen.

Welchen Bezug hat ein Fußmassagegerät zur Traditionellen Chinesischen Medizin, kurz TCM?

Einige Geräte funktionieren nach dem Prinzip der Fußreflexzonenmassage. Somit haben sie einen Bezug zur alternativen Medizin aus dem fernen Osten. Besonders in China wird nach dieser jahrhundertealten Methode behandelt. Aber auch in Ägypten wussten die Menschen über die heilende und revitalisierende Wirkung einer Fußreflexzonenmassage Bescheid. Gemäß der Traditionellen Chinesischen Medizin stellen Deine Fußsohlen ein Spiegelbild Deines Körpers dar und bestimmte Stellen am Fuß sind mit einem speziellen Körperteil verbunden.

Welche Hersteller und Marken haben Fußmassagegeräte im Produktportfolio?

Es gibt eine ganze Reihe Hersteller und Marken, die Dir gute Fußmassagegeräte bieten. Zu den bekanntesten gehören neben Beurer auch Medisana, Newgen und Naipo. Ebenfalls gute Ergebnisse erzielen Geräte von folgenden Herstellern:

  • Renpho
  • Arcotec
  • Homedics
  • Mediashop
  • Vitalzen

Gibt es Alternativen zu einem Fußmassagegerät?

Die beste Alternative zu einem Fußmassagegerät ist ein Termin bei ausgebildetem Fachpersonal für klassische Fuß- oder Fußreflexzonenmassage. Ihnen kannst Du ganz genau schildern, welche Beschwerden oder Wünsche Du hast, damit sie genau die gewünschten beziehungsweise schmerzenden Punkte an Deinen Füßen gezielt massieren können. Dabei kommen verschiedene Massagemethoden zum Einsatz wie beispielsweise:

Direkte Massage – klassische Massage, Klangschalenmassage, Shiatsu, Warmsteinmassage.

Reflektorische Massage – Akupunktur, Akupressur, Bindegewebsmassage, Thai-Massage.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Fußmassagegeräte passt am besten zu Dir?

Auf Deiner Suche nach einem Fußmassagegerät, stößt Du auf zahlreiche Varianten, die Dir beste Entspannung für Deine schmerzenden und belasteten Füße versprechen. Da fällt es sicherlich nicht leicht, die richtige Entscheidung zu treffen und dass Modelle zu finden, welches am besten zu Dir passt. Grundsätzlich findest Du aber nur zwei Arten:

  • Manuelle Fußmassagegeräte
  • Elektrische Fußmassagegeräte

Letztere unterscheiden sich allerdings in Ihrer Funktionsweise. Um Dir eine guten Überblick zu geben, haben wir für Dich die einzelnen Fußmassagegeräte mit Ihren Besonderheiten zusammengefasst. Gleichzeitig zeigen wir Dir auf, welche Vor- und Nachteile sie mitbringen.

Es ist wichtig, auf die Signale des Körpers zu hören und zu beobachten, wie er auf die Massage reagiert. Bei starken Schmerzen, Unwohlsein oder Kopfschmerzen ist es dringend ratsam, die Massage abzubrechen.


Was zeichnet ein manuelles Fußmassagegerät aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Das manuelle Fußmassagegerät aus Holz ist die preisgünstigste Variante. Diese Modelle bestehen aus einem hölzernen Rahmen, in dem sich Rollen mit Noppen aus Holz befinden. Da sie nicht besonders groß und schwer sind und keinen Stromanschluss benötigen, kannst Du sie überall mit hinnehmen.

Vorteile

  • Preisgünstig
  • Überall verwendbar
  • Einfache Handhabung

Nachteile

  • Keine zusätzlichen Funktionen
  • Nur mit eigener Muskelkraft verwendbar

Was zeichnet ein elektrisches Fußmassagegerät aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Elektrische Fußmassagegeräte sind technisch ausgereifte Wellness-Produkte. Sie verrichten Ihre Arbeit ohne eigene Kraftanstrengung. Die Massage wird mit Vibration, selbstdrehenden Rollen, Walzen, Luftkissen oder sprudelndem Wasser durchgeführt, sobald der Strom eingeschaltet wird. Es gibt verschiedene Arten und Techniken bei elektrischen Fußmassagegeräten. Hier findest Du eine kleine Auswahl mit ihren Vor- und Nachteilen:

Shiatsu-Fußmassagegerät

Shiatsu ist eine angesagte japanische Massagetechnik, die zur Entspannung des gesamten Körpers führt. Fußmassagegeräte mit Shiatsu-Funktion verwenden diese Technik und sind mit rotierenden Massagekugeln im Fußfeld ausgestattet. Diese sorgen an bestimmten Stellen am Fuß für Stimulation.

Vorteile

  • Individuell einstellbare Intensitätsstufen
  • Unterschiedliche Massageprogramme
  • Meist in Kombination mit Wärmefunktion und Infrarotlicht

Nachteile

  • Massage kann recht schmerzhaft sein
  • Nur für Zuhause
  • Recht teuer

Fußbad mit Massagefunktion

Besonders beliebt sind diese Geräte, weil sie Fußbad und Fußmassage kombinieren. Die Füße werden mit verschiedenen Massagefunktionen wie zum Beispiel mit Wassersprudel massiert, wodurch die Durchblutung angeregt wird. In der Regel liegt dabei die Wassertemperatur bei angenehmen 35 Grad Celsius.

Vorteile

  • Kombination aus Fußmassage und Fußbad
  • Verschiedene Massagetechniken
  • Positive, belebende Wirkung auf Körper und Geist

Nachteile

  • Wasser muss nach jeder Behandlung entleert und Gerät gereinigt werden
  • Nur zu Hause anwendbar
  • Teuer

Magnettechnik-Fußmassagegerät

Das Fußmassagegerät mit Magnettechnik erzeugt ein Magnetfeld in der ganzen Fußfläche, wodurch der Zellstoffwechsel und die Blutzirkulation angeregt werden.

Vorteile

  • Stimuliert die Blutzirkulation
  • Regt Zellstoffwechsel an
  • Meistens in Kombinationen mit anderen Funktionen verfügbar

Nachteile

  • Teuer
  • Nur zu Hause anwendbar

Fußmassagegerät mit Infrarotlicht

Wenn Du kein Fußbad nehmen und trotzdem nicht auf eine angenehme Wärme bei der Fußmassage verzichten möchtest, sind Fußmassagegeräte mit Infrarotlicht genau das richtige für Dich. Im Gerät befinden sich dafür eingebaute Infrarotstrahler, die Du beim Einschalten des Gerätes aktivierst. Sie erwärmen Deine Fußsohlen und dadurch wird Deine Fußmuskulatur gelockert. In der Regel bekommst Du Geräte, die Infrarotlicht, Magnettechnik und Shiatsu-Funktion kombinieren.

Vorteile

  • Wärmefunktion
  • Fördert Durchblutung und Lockerung der Muskeln
  • Meist in Kombination mit anderen Funktionen verfügbar

Nachteile

  • Teuer
  • Nur zu Hause anwendbar

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Fußmassagegeräte miteinander vergleichen?

Im Folgenden zeigen wir Dir, anhand welcher Faktoren Du einzelne Fußmassagegeräte gegenüberstellen und bewerten kannst. Dadurch wird es Dir sicherlich leichter fallen, ein Gerät zu finden, das genau Deinen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Folgende Kriterien kannst Du zum Vergleichen verwenden:

  • Massagezone
  • Massagetechniken
  • Zusatzfunktionen
  • Intensitätsstufen
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Hersteller

Massagezone

Wie Du bereits weißt, gibt es verschiedene Arten von Fußmassagegeräten. Sie massieren die verschiedenen Bereiche Deines Fußes mit unterschiedlichen Techniken. Darum ist es vor dem Kauf wichtig, dass Du Dir genau überlegst, welcher Bereich von Deinem Fuß beziehungsweise Körper mit dem Fußmassagegerät massiert werden soll. Möchtest Du, dass gleichzeitig Deine Waden massiert werden, solltest Du Dich nach einem Wadenmassagegerät umschauen. Es gibt Kombigeräte, mit denen gleichzeitig eine Fuß- und Wadenmassage möglich sind.

Fussmassagegeraet angenehm
Der Trend geht zu Fußmassagegeräten mit Vibration, Shiatsu oder einer Magnetfeld-Therapie.

Massagetechnik

Genauso wie über die Massagezonen, solltest Du Dir Gedanken über die Massagetechnik machen. Hierbei spielen Deine Wünsche und Anforderungen eine entscheidende Rolle. Wünschst Du Dir eine Trockenmassage oder doch lieber ein Fußbad mit gleichzeitiger Massage? Soll die Massage wohltuend und entspannend sein oder darf es ruhig ein wenig schmerzhaft, dafür aber revitalisierend sein? Wenn letzteres auf Dich zutrifft, solltest Du ein Fußmassagegerät mit Shiatsu-Funktion wählen. Oder möchtest Du selbst aktiv werden und Fuß anlegen, dann kannst Du Dich für ein Fußmassagegerät aus Holz entscheiden.

Zusatzfunktionen

Wenn Du bei der Fußmassage vieles geboten bekommen möchtest, solltest Du bei der Wahl des Fußmassagegerätes auf Zusatzfunktionen achten. Du findest Geräte mit verschiedenen Massageeinstellungen, mit Wärmefunktion zum Beispiel durch Infrarotlicht. Ein wichtiges Feature ist die individuelle Anpassung der Massageintensität. Achte darauf, dass diese über mehrere Stufen verfügt. Manche sind nämlich mit etlichen Stufen und andere nur mit einer geringen Anzahl ausgestattet. Welche Funktionen die einzelnen Fußmassagegeräte aufweisen, kannst Du in der Produktbeschreibung erfahren.

Intensitätsstufen

Wünschst Du Dir ein Shiatsu Fußmassagegerät, ist es durchaus sinnvoll, wenn Du ein Modell mit individuell einstellbaren Intensitätsstufen wählst. Möchtest Du Deine Schmerztoleranz erhöhen, solltest Du sicherstellen, dass das Gerät über eine anpassbare Intensität verfügt. Shiatsu-Fußmassagen sind dafür bekannt, dass sie schmerzhaft sind. Sie beruhen auf dem Prinzip der Reflexzonenmassage.

Dekor-Spiegelfolie Test

Dekor-Spiegelfolie

Dekor-Spiegelfolie ist eine vielseitige und kreative Möglichkeit, Spiegeleffekte in Innenräumen zu erzeugen, ohne tatsächlich echte Spiegel zu verwenden. Sie besteht aus einem dünnen Material, das auf glatte Oberflächen wie Glas, Kunststoff oder Fliesen aufgebracht werden kann. Diese Folie reflektiert Licht ähnlich wie ein Spiegel und schafft so den Eindruck von Raum und Helligkeit. Die Dekor-Spiegelfolie… ... weiterlesen

Benutzerfreundlichkeit

Damit die Fußmassage wirklich für Entspannung und Wohlbefinden sorgt, ist wichtig, dass sich da Gerät einfach bedienen lässt, ohne vorher ein Technikstudium absolviert zu haben. Gibt es viele Knöpfe und eine Fernbedienung, kann es mitunter etwas länger dauern, bis Du Dich der Fußmassage hingeben kannst. Denn zuerst musst Du Dich mit der Bedienungsanleitung herumschlagen, um die richtigen Einstellungen vorzunehmen.

Hersteller

Wie überall gibt es auch bei Fußmassagegeräten einige hervorragende Hersteller, die Dir sehr gute Geräte anbieten. Ebenso findest Du weniger bekannte Marken und sogar No-Name-Produkte in diesem Segment. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Du Dir die Produktbeschreibungen anschaust und einzelne Modelle miteinander vergleichst.

Was kostet ein Fußmassagegerät?

Da Du viele verschiedene Arten von Fußmassagegeräten bekommst, findest Du auch stark variierende Preise. Ein Fußmassagegerät aus Holz ist die günstigste Variante. Elektrische Modelle sind deutlich teurer, wobei die Preise immer von der Art des Gerätes abhängig sind. In der Regel kannst Du davon ausgehen, dass mehr Massagetechniken und Zusatzfunktionen einen höheren Preis ergeben.

Fußmassagegeräte aus Holz bekommst Du bereits zwischen rund 10 und 20 Euro. Einfache elektrische Fußmassagegeräte fangen bei etwa 30 Euro an, können aber genauso bis zu etwa 300 Euro kosten. Wie viel Geld Du letztendlich für das Fußmassagegerät ausgibst, hängt von Deinen Wünschen und Anforderungen sowie von Deinem Budget ab.

Fussmassagegeraet Wasser
Ein gutes Fußmassagegerät bietet eine erholsame, revitalisierende Teilkörpermassage, die eine positive Wirkung auf Körper und Geist hat.

Wo kannst Du ein Fußmassagegerät kaufen?

Für den Kauf eines Fußmassagerätes stehen Dir verschiedene Optionen bereit. Wenn Du Dir die verschiedenen Modelle genau anschauen möchtest, sollte der erste Weg zum Einzelhändler vor Ort sein. Sanitätshäuser, Drogeriemärkte wie Rossmann und dm, Apotheken, große Waren- und Kaufhäuser und Elektrofachgeschäfte bieten Dir solche Geräte an. Mitunter kannst Du auch bei Discountern fündig werden, wenn diese wieder ein temporäres Angebot zu Wellness und Beauty haben. Bedenke aber, dass die Auswahl eher auch wenige Produkte beschränkt ist und die Fußmassagegeräte meist teurer sind.

Eine schöne Alternative zum Händler vor Ort stellen daher die verschiedenen Online-Shops dar. Du bekommst nicht nur eine deutlich größere Auswahl, sondern kannst in aller Ruhe und ohne Zeitdruck nach einem Fußmassagegerät schauen. Die Produktbeschreibungen liefern Dir alle wichtigen Informationen, mit denen Du einzelne Geräte gegenüberstellen und bewerten kannst. Hast Du das Fußmassagegerät gefunden, welches Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht, ist der Kauf, dank einfacher Bestellabwicklung und verschiedenen Zahlungsmethoden im Handumdrehen abgeschlossen.

Wissenswertes über Fußmassagegeräte – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest Fußmassagegeräte einem Test unterzogen?

Bei der Stiftung Warentest findest Du viele aktuelle Testberichte zu Elektrogeräten, Elektronik, Haushalt, Gesundheit und Finanzen, auf die Verbraucher immer gerne zurückgreifen, weil unterschiedliche Produkte nach speziellen, festgelegten Prüfkriterien genauer untersucht werden.

Das Gleiche gilt auch bei Öko-Test. Da beide Prüflabore unabhängig sind, wird besonders kritisch von den Experten getestet. Leider gibt es weder von der Stiftung Warentest, noch von Öko-Test einen Testbericht zu Fußmassagegeräten. Bei unseren weiteren Recherchen haben wir auch bei K-Tipp oder Konsument  keinen Fußmassagegeräte-Test gefunden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Fußmassagegeräten?

Spezielle DIN EN Normen, EU-Richtlinien und Anordnungen gibt es für eine Vielzahl verschiedener Produkte, um ein hohes Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Sie dienen insbesondere zur Beurteilung der wichtigsten, grundlegenden Sicherheitsstandards. Bei Fußmassagegeräten greifen unter anderem Rechtsvorschriften zum Schutz der Nutzer beziehungsweise Verbraucher. Sie legen Mindeststandards im Bereich Schutz und Sicherheit fest.

Zu den weitreichenden EU-Regelungen im ProdSG gibt es bestimmte Sicherheitsaspekte. Dazu gehört zum Beispiel das GS-Zeichen, dass im Abschnitt 5 des ProdSG mit aufgenommen wurde. Durch das Zertifikat „geprüfte Sicherheit“ wird dem Fußmassagegerät und anderen Produkten bescheinigt, dass diese ein hohes Schutzniveau in puncto Sicherheit und Gesundheit für Nutzer bereitstellt. Daneben gibt es zudem die CE-Kennzeichnung, die für alle europäischen Mitgliedsstaaten gilt.

Da die meisten Fußmassagegeräte elektrisch betrieben werden, greift hierbei auch das neue Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG). Es trägt die Bezeichnung „Gesetz zur Neuordnung des Rechts über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von  elektro- und Elektronikgeräten“ und ist am 24.10.2015 in Kraft getreten. Im Wesentlichen dient es dazu die WEEE-Richtlinie 2012/19/EU vom 4.7.2012 durchzusetzen. Demnach dürfen nur Elektro- und Elektronikgeräte verkauft werden, die bei der Stiftung EAR registriert sind.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.t-online.de/ratgeber/id_88803334/das-richtige-fussmassagegeraet-kaufen-fuenf-geraete-fuer-wellness-und-entspannung-zu-hause.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Massage

Bildnachweis:

  • tanyss © 123RF.com
  • https://pixabay.com/photos/feet-foot-massage-footprint-woman-5382164/
  • https://unsplash.com/de/fotos/qeuJczNo54w